Tales of Symphonia: The United World Arc

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
    • Tales of Symphonia: The United World Arc 0 Kommentare
      Nachdem sie den jungen Mithos gerettet haben, wird dieser mit großer Offenheit in die Gruppe unserer Helden aufgenommen, besonders Genis freundet sich sehr schnell mit ihm an, da beide viele… Anime

  • In der letzten OVA habe dann auch ich als Nicht-Spielekenner gemerkt, dass die Geschichte doch um einiges zusammengerafft wurde, denn es gab einige Dinge, die nicht so ganz zusammen gepasst haben:
    -Erst redet Yggdrasill die ganze Zeit von der Weltvereinigung und dann geht es ihm plötzlich nur noch darum Martel wiederzubeleben.
    -Zelos kommt plötzlich mit der Geschichte von seiner Schwester als Beweggrund daher, nur um sofort danach wieder die Seiten zu wechseln, was laut eigener Aussage seiner Schwester nicht zuträglich sein dürfte.
    -Was mich wirklich ziemlich gestört hat, ist, dass alle plötzlich Lloyd als Anführer/Helden sehen. Gerade bei Raina, die ja eigentlich seine Lehrerin ist, zu der er aufgesehen hat, hat es mich gestört. Auch als heraus kam, dass sie und Genis Halbelfen sind, hat nur die Meinung von Lloyd (evtl. noch ein bisschen die von Colette) gezählt. Die Meinung der anderen aus ihrem Team war außen vor.
    -Auch so einiges sonst ist mir nicht klar. Yggdrasil kann als anorganische Lebensform bluten? Er hat die Welten vor 4000 Jahren getrennt? Und noch einiges mehr.


    Trotzdem bleibt der Gesamteindruck gut, was vor allem auch an den Figuren liegt. Interessant fand ich auch die Thematik der Diskriminierung in einer Fantasygeschichte. Ich habe mich natürlich erst mal gefragt, warum ausgerechnet die Halbelfen es so schwer haben und hätte den fehlenden Hintergrund auch bemängelt, wenn mir nicht irgendwann aufgegangen wäre, dass ganz von Außen betrachtet auch nicht so leicht erklärbar wäre, warum bei uns Leute diskriminiert werden, die z.B. auf dasselbe Geschlecht stehen oder eine dunkle Hautfarbe haben.
    Ich fand es auch gut, dass die Botschaft war, dass sich das Problem nicht lösen lässt, indem man alle gleich macht, denn ich mag Vielfalt und glaube auch, dass wir sie brauchen. Wir sollten lieber mal aufhören uns in Gruppen einzuteilen und abzugrenzen.


    Eine kleine Überraschung gab es bei den letzten beiden Folgen: Da hat wohl jemand aus Versehen die dt. synchronisierte statt die UT Fassung hochgeladen. Schlimm war es nicht, denn ich fand sie ziemlich gut.