Deutschlands YU-GI-OH-Elite bei TV-Total

  • Gestern war das deutsche Yu-Gi-Oh!-Team zu Gast in Stefan Raabs ProSieben-Show „TV Total“.


    Joshua Schmidt (21), Michel Grüner (26), und Norman Wilde (24) gehören zum „Yu-Gi-Oh!-Team Deutschland“ und zählen hierzulande und weltweit zu den erfolgreichsten Spielern.


    Was Stefan Raab von den Karten hält und was die Profis zu erzählen haben, erfahrt ihr hier im Ausschnitt der TV-Show:


    Aus Sendung #2184 vom 27.08.2015
    Was hat es eigentlich mit diesem Kartenspiel auf sich, das die Welt erobert? Die deutsche Auswahl führt Stefan in die Zockerwelt ein. Weitere Infos gibt es unter http://www.complexitycardgaming.com


    ------> zum Video http://tvtotal.prosieben.de/videoplayer/?id=23432

  • Die benutzen ja uralte Karten aus meiner Zeit :D Total geil. Aber die haben das Spiel nicht wirklich gut erklärt. Auch wenn so wenig Zeit ist kann man wenigstens erklären wie man gewinnt ;)
    Aber wenn ich sehe wie Raab da wieder seine latent asoziale Art auszuleben versucht wird mir übel. Darum schau ich die Sendung auch nicht...

    "Heirate auf jeden Fall! Mit einer guten Frau wirst Du glücklich. Mit einer schlechten wirst Du Philosoph."


    - Sokrates

  • Stefan Raab hat es ganz schön ins Lächerliche gezogen, auch wenn es ja ganz witzig war. Aber seine Witze waren schon sehr grenzwertig...
    Hätte es auch besser gefunden, wenn das ganze etwas mehr erklärt worden wäre. Ich würde echt mal gerne eine Sendung sehen, der sowas oder auch Cosplays und Anime Conventions wirklich ernst nehmen und nicht einfach nur Witze darüber reißen.

  • Erst mal war ich überrascht dass das auf Prosieben bzw. bei TvTotal thematisiert wird, aber das die Thematik nicht ernst genommen wird, wurde mir in den ersten Minuten schon klar. Am schlimmsten fand ich ja die Frage" ihr seht ja normal aus. Wie sehen die Leute denn sonst so aus,die dort dran teilnehmen?" Hallooooo, was denkt der sich? Ich hasse solche oberflächlichen und primitiven Gespräche....
    Mehr Toleranz bitte!


    Was ich aber gut fand, das die Jungs den Mut hatten, vor der Kamera zu stehen und dies zu thematisieren bzw. vorzustellen auf ihre Art.
    UND lachen musste ich dann doch,als der eine seinen Beruf erwähnte, das kam iwie so witzig rüber^^ aber Hut ab!