Eine Frage an euch : Kulturelle Bildung

  • Ahoi liebe Liebe Leute der Sonne x3


    Im Rahmen meines Studiums (Soziale Arbeit) wollte ich eine interne "Umfrage" starten um einen kleinen allgemeinen Überblick über andere Sichtweisen zu bekommen und diese dann eru­ie­ren zu können.^^


    Das Thema lautet : Ästhetik und Kulturelle Bildung - was ist das für euch?


    Kunst- und Musikunterricht kennt jeder, aber ist das schon kulturelle Bildung? Kulturelle Bildung bedeutet Bildung zur kulturellen Teilhabe. Kulturelle Teilhabe bedeutet Partizipation am künstlerisch kulturellen Geschehen einer Gesellschaft im Besonderen und an ihren Lebens- und Handlungsvollzügen im Allgemeinen. Zur kulturellen Bildung zählt zum Beispiel Spiel, Theater, Musik , Literatur oder gar auch politische Bildung? Oder auch Comics und Graffiti? Oder doch nur Opern und das Ballet?
    Was wären eure Erläuterungen? Worin definiert ihr euch bzw. worin KB.?


    Ganz gleich ob objektiv oder subjektiv, versucht mir eure Sichtweise kurz zu schildern. Wäre Lieb :)


    Bin gespannt was ihr schreibt, freu mich darauf :)


    LG Nova x3


    hoffe habe mich verständlich ausgedrückt xD


  • für alle die sich, wie ich nicht ganz im Klaren sind ob der Bedeutung des Begriffes. Und trotzdem kann ich damit immer noch wenig anfangen. Im Endeffekt geht es ja lediglich darum, Kindern/Jugendlichen Kultur näher zu bringen. Aber da stellt sich wiederum die Frage, was genau ist Kultur und wo fange ich da an. Um andere Kulturen zu hinterfragen, müsste man erst einmal die eigne kennen. Aber hat ein Schüler heutzutage eigentlich noch Zeit dafür? Gerade in den oberen Klassen, bzw. fortführende Schulen ist der Leistungsdruck doch entsprechen hoch.

  • Unter "kulturelle Bildung" verstehe ich die Gewohnheiten und typischen Merkmale der einzelnen Gesellschaften. Zum Beispiel leben wir Deutschen ganz anders als z.B die Japaner. Zur Kultur allgemein gehört für mich alles, also nicht nur Oper, klassische Musik, Statuen und Gebäude. Ich finde mit der Zeit entwickelt und verändert sich die Kultur durch die Einflüsse der Migranten und deutschen Jugendlichen. Denn heutzutage hört kaum noch jemand Beethovens klassische Musik. Darum gehört füt mich die Weiterentwicklung der Kultur ebenfalls zur "kulturellen Bildung" dazu. Und dazu gehören die neueren Musikgenre, das Essen, dir Arbeitsweise, Kino, Kunst, Theater, neue historische Gebäude, etc pp.


    Darum finde ich, dass die Leute heutzutage nicht unbedingt Kulturbanausen sind, weil sie die Kultur zur heutigen Zeit schon wahrnehmen. Nur was die Anfänge waren, was früher war und was es kaum noch gibt, daran interessiert sich kaum einer, obwohl die Vergangenheit mit zur Kultur gehört..


    War es das, was du wissen wolltest?

  • Ich finde es gut das ihr das kritisch Hinterfragt und manches von eurem gesagten stimme ich zu :) Danke erstmal für eure Antworten :)


    Genau, darum geht es mir ja auch - bin der Meinung ästhetische Früherziehung müsste mehr gefördert werden. Versuche dazu eine Arbeit evtl. zu schreiben und wollte mir mal allgemein ein Überblick verschaffen was andere unter dem Begriff kulturelle Bildung verstehen, wie sie sich in der Thematik selber sehen.


    Und in wie weit seht ihr euch in der kulturellen Bildung inkludiert bzw. meint ihr daran teilnehmen zu können?


    Im Studium hatten wir das Kulturelle Bildung zum Beispiel auch beim Spiel statt findet und auch viel mit Wahrnehmungen zu tun hat. Es ist ein so vielseitiger Begriff.

  • Chiishii hat schon recht was das angeht, aber die meisten Jugendlichen haben doch garkein Interesse an Kultur in Brasilien und co.
    Zeit hätten die allemale aber leider fehlt das Interesse und was genauso schlimm ist, das es nicht in der schule vertieft wird.
    Nur rein oberflächlich und das wars.
    Das ist sehr schade...


    Aber für mich gehört dazu Literatur und Musik. Alle art von Musik. Den viele Bräuche werden ja über Lieder weiter getragen.
    Was ich so oder so mega cool finde^^


    Aber auch Sprachen sind wichtig. Das sollten sie auch besser machen. Also in der Schule.
    Mehr und vorallem intensiver sollte das geübt werden und das schon ab der Grundschule ^^


    Aber dazu gibt es noch so viel mehr :D da kann ich garnicht mehr aufhören :D


    LG


  • Und in wie weit seht ihr euch in der kulturellen Bildung inkludiert bzw. meint ihr daran teilnehmen zu können?


    Nicht wirklich. Ich gebe auch wirklich zu, dass ich derzeit anderes habe, mit denen ich mich lieber beschäftige, als mit "kultureller Bildung". Aber ich denke auch, weil irgendwie alles zur Kultur gehört, nimmtt jeder mehr oder weniger daran teil. Ob nun bewusst oder unbewusst. Bei mir ist es aber eher unbewusst, da es mich so gut wie gar nicht damit beschäftige. Es sei denn, ich stoße, wie jetzt hier durch den Beitrag, explizit darauf, dann mach ich mir schon mal meine Gedanken xD


    Aber ich fänd es gut, wenn es in der Schule ein fach wie "Gesellschaftswissenschaften" geben würde (also nicht nur im Studium), in dem man das Leben und die Bildung vieler Länder kennenlernen kann und auch, wie sich das alles weiterentwickelt hat. Denn in der Freizeit stößt man nicht unbedingt freiwillig darauf. Darum wäre es ein guter Punkt in der Schule. Dabei lernt man auch gut die geschichte der einzelnen Länder.