Ame & Yuki: Die Wolfskinder

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
    • Ame & Yuki: Die Wolfskinder +4 0 Kommentare
      Die 19-jährige College-Studentin Hana verliebt sich in einen Werwolf und bekommt zwei Kinder mit ihm, Yuki und ihren jüngeren Bruder Ame. Nachdem der Vater plötzlich stirbt, muss Hana sich alleine… Anime

  • Ich persönlich LIEBE den Anime, da er sehr viele alltägliche Themen anspricht. Klar geht es im ersten Moment um die kleinen Geschwister Ame und Yuki, die dadurch dass sie halb Wolf sind sehr mit allem zu Kämpfen haben. Aber wenn man das mal überträgt, geht es einfach nur um Menschen, die anders sind.
    Ame und Yuki sind sehr süss und während sich der kleine Ame an das Leben als Wolf gewöhnt, möchte Yuki einfach nur ein normales menschliches Leben führen. Dabei sieht es am Anfang des Filmes ganz anders aus.
    Es geht um den Verlust den Hana zu ertragen hat und darum, dass sie stark sein muss für ihre Kinder. Es geht auch darum, dass Geschwister sich sehr gegensetzlich entwickeln können... Aber egal was kommt... Familie bleibt Familie.
    Der Film ist wirklich sehr schön umgesetzt worden und lohnt sich auf alle Fälle.


    Das schönste Lächeln haben die, die am meisten gelitten haben!
    Menschen die oft verletzt wurden sind gefährlich, denn sie wissen wie man überlebt!

  • Ich finde dieser Film ist sehr schön gemacht aber auch zum teil traurig. Obwohl ich keine traurigen Filme mag, hat dieser mir sehr gefallen. Auch die Charaktere waren großartig. Vor allem finde ich die kleinen Wolfskinder süß.
    Auch das Ende des Filmes finde ich schön. Das Ende ist etwas überraschend, da es überhaupt nicht so kommt, wie man es ganz am Anfang erwartet hätte. Aber dennoch ist es wie gesagt ein schönes Ende.

  • Ich wollte schon früher schreiben aber komme erst jetzt dazu:


    ICH LIEBE DIESEN FILM
    Ich hab ja zuerst den Manga gelesen und war deswegen sehr gespannt wie der Film wohl sein wird.
    Was soll ich sagen? Er hält sich erstaunlich gut an den Manga, mir fällt spontan eig nicht wirklich was ein was iwie auffällig ausgelassen oder dazu gedichtet worden wäre.


    Eig bin ich auch kein großer Drama-Fan aber ich hatte mich sofort in den süßen Manga verliebt und auch im Anime ist sehr viel Emotion drinnen die einen einfach mitreißt. Man kann sich den schönen aber auch den traurigen Momenten nicht entziehen.


    Hinzu kommt der angenehme Zeichenstil: Schlicht -aber nicht ZU schlicht- und nicht zu voll, sehr realistisch und schön. Man schaut sich die Figuren einfach gerne an =3 (zumindest tue ich des)


    Und natürlich ist auch die Story (der Haupt-Plus-Punkt) seeeeeeeeeeeeeeeeeeehr ansprechend (für mich): Ein wenig Fantasy aber viele reale Probleme und Situationen die auf kreative Art und Weise verknüpft werden und so die Frage aufwerfen: "Könnte mein Nachbar nicht auch ein Wolfsmensch sein?", ohne dass es lächerlich wirkt.


    Hilfreich ist hier vermutlich die ausführliche Darstellung der Charaktere, die (jeder für sich) ganz bestimmte Eigenschaften aufweisen können und somit auch sehr realistisch sind. So sind Ame und Yuki beide für sich sehr stur aber jeweils auf ganz unterschiedliche Art und Weise, wie es bei Geschwistern nun mal oft der Fall ist =D


    Eine ganz klare Empfehlung für jeden, der sich mal etwas bewegendes anschaun will und auch für die, die es nicht wollen: Reinschaun lohnt sich!

  • dieser.film.ist.WUNDERSCHÖN.


    Die beiden Kinder sind echt verdammt schnuckelig, in die muss man sich ja einfach verlieben! Und die Mum ist so unheimlich nett, total chaotisch aber kriegt dennoch immer alles hin, echt grossartig :D
    Der Zeichenstil war auch meiner meinung nach sehr ansprechend, und man konnte ihn besonders bei den Naturszenen sehr geniesen *.*
    (Also selbst wenn man die Story nicht mag, sollte man sich den film allein deswegen ansehen haha)


    Meiner Meinung nach gibt es auch einen tieferen sinn, ich meine haben wir nicht alle einen wolf in uns? *drama*

  • Zitat


    Meiner Meinung nach gibt es auch einen tieferen sinn, ich meine haben wir nicht alle einen wolf in uns? *drama*


    Wenn du so willst. XD
    Aber für mich steckt hier der tiefere Sinn mal wieder darin, das in den modernen Zeiten es keinen Platz mehr für Mythen gibt, deswegen sind die Wolfsmenschen auch so gut wie ausgestorben.
    Das die Natur sich immer weiter zurückzieht, so wie Ame, mal ehrlich, er hätte doch ruhig weiterhin auch zuhause sein können und sich um den Wald kümmern, oder?
    Warum muss man sich eigentlich überhaupt für eine Seite entscheiden? Das verstehe ich immer noch nicht. Das ist so, als könnte man sich nur für die Karriere oder das Leben entscheiden und es gäbe keinen Mittelweg. Das hat mich ja ein bisschen traurig gestimmt.

  • Hallo o~o
    Ich fand den Film einfach nur so schön o~o... Und selbst meine Eltern, die eigentlich solche Filme nicht gucken, fanden ihn einfach nur toll :3
    Ich könnte Ame & Yuki einfach immer und immer wieder angucken, einfach weil die Handlung so süß und berührend ist v~v <3
    Die Charaktere wurden einem einfach auf den ersten Blick total sympathisch und man hätte sich einfach nur gewünscht zu dieser Familie zu gehören *~~*
    Vom Ende des Films war ich total überrascht v~v... Ich hätte nicht gedacht das es so kommen würde v~v
    Ich würde den Film jedem empfehlen der sich nicht vor Traurigen Filmen scheut o~o... !


    Liebe Grüß´chen :3

  • Ja, ich gebe einigen Recht, ich finde auch das man viel interpretieren kann. Das es keinen Platz mehr gibt für Mythen mag stimmen, aber genau so wie die Selbstentfaltung. Wer bin ich wirklich? Die Indentitätsfrage und Geschwisterrivalität kam deutlich zum Vorschein,wie ich fand. Auch das heutige Problem bzw. Thematik alleinerziehende Mütter. Und genau das hat mich zum Ende auch etwas traurig gestimmt.
    Auch wenn ich den Manga schon habe, kam die Emotionen im Anime nochmal etwas deutlicher zum Vorschein. Ich finde diese Kurzserie/Film einfach nur niedlich sowie auch etwas traurig. Nicht nur durch den sanften Zeichenstil,sondern auch durch die Charakterentwicklung.


    :)

  • Habe den Film dank des Streams nun auch geguckt(leider 2x mal bei mir hängengeblieben, weshalb ich dadurch etwas aus der Geschichte gerissen wurde) und kann dann ja jetzt anfangen den Anime zerreißen:


    Ich bin ein Meister im Verstehen
    und ich nutz die schönsten Wörter
    Hör mir selbst am liebsten zu
    wenn ich stundenlang eröter´


    Hier die Krux in der Geschichte
    dieses mal hat's nichts gebracht
    denn der Sinn hat mich erschlagen
    umgedreht und Stumm gemacht


    "Treppenwitz"

  • Der Anime war wirklich sehr süß und hat eine recht tiefe traurige Seite, auch wenn einige Szenen ganz lustig und knuffig waren. Ich kann eigentlich gar nichts an dem Anime aussetzen, aber ein zweites Mal kann ich mir den Anime auch nicht ansehen. Mir sind zu viele Szenen zu lang gezogen worden und andere kamen viel zu kurz. Ich hätte zum Beispiel gerne mehr über den Vater der Kinder erfahren. Auch der alte Knacker, der Hana beim Acker geholfen hatte, kam für mich zu knapp als "wichtiger" Nebencharakter.


    An sich ist der Film aber eine wirklich nette Geschichte :)

  • Zuerst war ich gar nicht wirklich überzeugt von dem Film. Klar es gab rührende Momente und die Charakterentwicklung ist fabelhaft. An einigen Stellen fand ich es aber doch etwas flach (ich hatte mehr erwartet).


    Aber jetzt wo ich hier einige Interpretationen gelesen habe sehe ich den Film wirklich mit anderen Augen!
    Ich glaub ich schau ihn mir nochmal an *grins*