Ore no Kanojo to Osananajimi ga Shuraba Sugiru

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
    • Ore no Kanojo to Osananajimi ga Shuraba Sugiru +1 0 Kommentare
      Kidou Eita, Jahrgangsbester, versucht einen Platz als Medizinstudent zu bekommen. Er lernt die ganze Zeit und ist nicht in der Liebe interessiert. Daran sind seine Eltern schuld die ihn aufgrund… Anime

    Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)


    4 Mal editiert, zuletzt von DarkViper84 ()

  • Eigentlich war dieser Anime nach der ersten Episode eher ein Dropkandidat. Ich habe mir dennoch mal die zweite Episode angeschaut. Dieser Anime ist zwar sicherlich nichts Besonderes, dennoch macht es Spaß ihn zu schauen. Zumindest die zweite Episode hat richtig Spaß gemacht.
    Das Mädchen Natsukawa Masuzu ist echt genial. Und irgendwie erfrischend fies xD


    Ich bin mal gespannt was sie sich noch einfallen lässt um Eitas Kindheitsfreundin Harusaki Chiwa zu ärgern, nyaa.

    Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)


  • ,,Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht." - Abraham Lincoln

    Einmal editiert, zuletzt von SaXiar ()

  • Nach Episode 5:


    Langsam scheint der Anime zu so einer Art Harem zu werden. Dennoch ist er nicht wirklich flach.
    Unsere Charaktere bisher sind:


    Kidou Eita: Ein intelligenter Junge der die Liebe hasst da seine Eltern ihn deswegen im Stich gelassen haben. Zudem fantasiert er sich ein heldenhaftes vorheriges Leben zusammen.


    Natsukawa Masuzu - ein intelligentes und schönes Mädchen das allerdings die Liebe hasst. Blöd nur, dass sie aufgrund ihres Aussehens von vielen Jungs angemacht wird. Deshalb schnappt sie sich Eita, verliebt sich jedoch in ihn wie mir scheint. Sie hat eine (leicht versteckte) böse Aura.


    Harusaki Chiwa: Die leicht naive, süße Kindheitsfreundin von Eita die ein wenig eifersüchtig auf Masuzu ist.


    Akishino Himeka: Ein Mädchen das in Eita seinen geliebten Helden aus ihrem früheren Leben gefunden hat.



    Ich bin echt mal gespannt wie sich das Ganze entwickelt. Besonders... die Sache mit dem früheren Leben ist interessant. Vor allem jetzt da Himeka aufgetaucht ist; ob da vielleicht doch mehr dahinter steckt? Oder doch nur zwei Verrückte?
    Jedenfalls finde ich, dass der Anime sich lohnt - endlich mal Romance mit ordentlichen Charakteren =)

    Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)


  • Nach 7 Folgen:


    Unser Eita, ein Junge, dessen Fokus auf das Lernen liegt, wird von 4 Damen gebuhlt:


    - Harusaki Chiwa (Kindheitsfreundin)
    - Akishino Himeka ("Ex-Frau" aus dem "früheren Leben")
    - Natsukawa Masuzu (Eita's Freundin => siehe Spoiler)
    - Ai Fuyuumi (Eita's Verlobte => siehe Spoiler)


    Bisher wurden die einzelnen Chars in den Folgen aufgelistet und kurz durchleuchtet. Großartige Wendepunkte oder eine tiefgreifende Story gab es bisher nicht -typisch für Slice of Life ;)



    Spoiler lesen auf eigene Gefahr :)



    Folge 8:
    Die Folge war einfach nur zum schießen :D
    Die Szene mit dem Restaurant, wo Masu wieder eine Geschichte vorliest und Eita sein Kopf gegen die Wand schlägt ... imba :P

    ,,Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht." - Abraham Lincoln

    Einmal editiert, zuletzt von SaXiar ()

  • Uff... sehr schwierig nachdem ich jetzt mit dem Anime durch bin.


    Also... leider hat sich OreShura dann doch irgendwie zu einem normalen Harem entwickelt. So irgendwie zumindest. Wobei ich die Charaktere besser fand als in den meisten anderen Harems die ich bisher gesehen hab. Vor allem Chiwa hat mir gefallen; die war so schön niedlich :D
    Aber auch seine „Freundin“ hatte was. Obwohl man sie sicherlich mit einigen unschönen Worten beschreiben könnte *hüstel*


    Alles in allem aber ein schöner Romanceanime mit - wie schon erwähnt - ganz guten Charakteren. Vor allem hatte ich eigentlich in jeder Episode was zum Lachen; und das ist doch das Wichtigste :D
    Der Soundtrack ist meiner Meinung nach sehr schön, mir haben sowohl Ending als auch Opening gefallen. Gegen die Animationen hab ich auch nichts großartig zu sagen.
    Von daher - wer Romance und Comedy mag kann sich OreShura ruhig ansehen. :)

    Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)