Die Tribute von Panem -The Hunger Games


  • Meine Meinung:
    Ich habe alle drei Bücher gelesen und sie haben mir wirklich seeeeeehr gefallen :3 Ich war am Montag im Kino und hab mir den Film angesehn und war sehr positiv überrascht :D Natürlich waren etlichen Dinge nicht erwähnt oder gezeigt worden doch alles in allem hat mich der Film überzeugt. Es dauert eine Zeit lang bis die Action losgeht und ich denke es ist vor allem für die Fans der Bücher ein Muss :P Ich sass in diesem Kinosaal und hatte Gänsehaut. Für mich bedeutet es, der film war auf seine art und weise gut. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Verfilmung und die dann benutzten Sets. Die auch schon in Planung sind und ich denke der zweite Film kommt im Herbst 2013 herauss. So..ich bin gespannt wie euch der Film gefallen hat :D

  • Hab die Bücher auch gelesen, fand den Film ok, aber kommt nicht an die Bücher ran... Den Teil in der Arena fand ich nicht so spannend ehrlich gesagt. Was vorher kam District 12/Capitol, fand ich aber gut umgesetzt und das ende hat mir auch gut gefallen! Die Story ansich ist ja eh nix neues, halt ne Mischung aus "Battle Royal" und "Menschenjagd", aber ich mag´s trotzdem :D

    "History is much like an endless waltz. The three beats of war, peace and revolution continue on forever."

  • wieso vergessen immer alle die karrieros?! ;o
    die isnd doch die besten! marvel, glimmer, cato, clove, gloss und cashmere (und finnick gehört auch dazu) ! *-*


    die bücher fand ich, naja. die handlung und die grundidee ist gut, aber da ich ich etwas abgeneigt von katniss bin und die geschichte aus katniss sicht erzählt wird, fand ich die bücher nicht so super.


    der film hat mir super gefallen, da wirklich viel wirklich gut umgesetzt wurde.
    btw; wo war madge?! ;o
    und butterblume war nicht 'pissgelb' sondern schwarz -.-
    und die muttationen hatten nicht die augen der toten tribute. das fand ich schon etwas schade, da ja eigentlich genau das am gruseligsten an diesen dingern war.
    das offene ende hingegen war gut, fand ich.
    und die szene mit snow und seneca (team seneca crane's beard! :'DD)
    (snow wird von donald sutherland gespielt -> 'säulen der erde', falls es jemand interessiert ^ ^)



    zudem haben mir ein paar details zu den karrieros gefehlt, aber naja. der film bezieht sich, wie das buch, eben auf katniss.
    (die clato (also clove+cato)-szene hat mir persöhnlich gefehlt, aber der film schien eh eher ein bisschen für glato(glimmer+cato) zu sein (was meiner meinung nach quatsch ist!))



    wie hat ihr euch das kapitol gefallen?
    ich hab es mir ein wenig bunter und schillernder vorgestellt, aber dieses grau, große etwas war auch ganz schön imposant. (;


    ouh. so viel wollt ich eig gar net schreiben. naja :D

  • Vorweg, ich habe die Bücher nicht gelesen...
    ... doch dank der guten Trailer und der omnipräsenz auf dieversen "Meme" Seiten die immer wieder ihre Jokes mit den Hunger Games machen hat sich mein Interesse geweckt und ich habe mir den Film dann am Montag angeguckt. Katniss hat mich ziemlich schnell für sich gewonnen, wobei ich Peeta bis zum ende des Filmes eher unsympatisch fand. Die Story an sich mit den Distrikten find ich in der Zukunft garnicht so abwägig, allerdings bezweifel ich, das es solche Spiele in der Form geben wird (Sicherlich ist es nur Fiktion, aber ein Quantchen Wahrheit steckt schon in dieser Mehrklassengesellschaft)
    Das einzig negative was mir an den Film auffiel war die zum Teil sehr "schwammige" Kameraführung die mir als Zuschauer wohl Hektik suggerieren möchte. Ich persöhnlich mag sowas nicht und kann mich dann weniger auf die Handlung konzentrieren. Die Vorbereitung auf die Hunger Spiele war keineswegs langweilig, wie ich es zunächst beführchtet hatte.
    Die Spiele an sich fand ich zum Teril sehr spannend, manchesmal aber durchaus vorhersehbar. Irritiert haben mich vorallem die technischen Hilfsmittel die der Spielleiter hatte. Man konnte aus den Nichts echtes Feuer und sogar irgendwelche Mutanten erstellen, die so real waren, das sie sogar Menschen verletzen, gar töten konnten. Dennoch kam keiner auf die Idee Nahrung zu erstellen? Ist das nicht das erste was man mit so einen "Marteriewandler" erstellen würde? Da hat es scheinbar an Erklärung gehapert. Ich als nicht leser des Buches kann es mir nur mal wieder so erklären, das das Capitol die unterschiedlichen Klassen auf deren Stand lassen möchte um den eigenen absoluten Wohlstand zu sichern (Erinnert ein wenig an "In Time")
    Momentan überlege ich mir, obwohl ich eigentlich nicht viel lese die Bücher zu holen. Meine Neugierde wie es weitergeht wurde geweckt, auch wenn man den ersten Teil auch alleine da stehen lassen könnte

  • Kommt mir schon ewig her, dass ich die Bücher gelesen hab. Kann mich kaum an die genaue Handlung erinnern. Der Film dagegen, auch schon vor ner Weile gesehen, hat mich etwas irritiert. Oft dacht ich "War das im Buch nicht so und so?", aber dann wars doch wieder so wie im Buch manchmal.
    Schön gefiel mir die Umsetzung der Vorstellung der Teilnehmer der Distrikte und alles vor den Spielen an sich. Bei der Schauspielerauswahl, wo ich nur eine Besetzung wusste, war ich recht überrascht. Katniss ist gut gewählt, Peeta hab ich mir eher wie einen Bäckersjungen (etwas pummelig XD) vorgestellt, da passte dieser eher weniger, aber naja. Gale (klang im Film für mich immer wie Dale) war eine ziemlicher Nebencharakter, dabei ist er auch wichtig, was sie leider nicht beachtet haben. Kam mir das nur so vor oder sind einige in den Büchern anders gestorben als im Film? Kann mich schwer dran erinnern.
    Ansonsten stimm ich einigem hier zu, wäre zu viel aufzuschreiben. ;)


    Dazu kommt aber noch...



    Freu mich schon auf den zweiten Film, weil mir das zweite Buch am Besten gefallen hat. Das erste war auch gut, das dritte war gar nicht mein Fall, aber es gehört ja dazu. ^^

  • Die Bücher waren genial.
    Das zweite Buch war ja mal der hammer, vor allem die Arena *__*
    Zum Film, natürlich haben Sachen gefehlt oder waren anderst, aber ich find ihn sehr gut umgesetzt.
    Doch die ganze Kreaturen waren richtig gut, Jägerwespen; gut umgesetzt, gut erklärt.
    Die riesigen Hunde; gut gemacht bzw. animiert, doch mir haben die Augen der toten Tribute gefehlt ;)
    Jedenfalls war es bisschen schade das man die Gedanken von Katniss nicht hören konnte, im Buch war ja gut beschrieben, weshalb sie Peeta küsste.
    Es war weil sie gewinnen wollte und den Leuten das Liebespaar spielen musste. Aber sonst sehr sehr gut, die Bücher aber 100 mal besser!

  • Ich fand den Film ziemlich gut. Klar, den Büchern konnte es zwar nicht das Wasser reichen, aber er war gut ;)
    Vorallem aber fand ich die Besetzung passend, Jennifer Lawrence & co. sind alle ideal für ihre Rollen:D

  • Der Film war echt klasse am liebsten mochte ich Peeter er war immer so fürsorglich und nett^^


    und zum Film er war einfach klasse weil man alles soo gut verstehen konnte die Story und soo und er war irgendwie Brutal aber irgendwie auch nicht so eine Mischung würde ich sagen... und das Buch... bin grade dabei es zu Lesen ist aber bis jetzt echt super Spannend kann ich nur empfehlen.

  • aww, alexander ludwig wurde nicht bei den darstellern erwähnt oO


    die bücher sind toll. aber als anti-katniss-mensch war es nicht einfach. aber die anderen figuren sind einfach toll. finnick, gloss, cashmere, brutus, enobaria, johanna, annie, glimmer, cato, marvel, clove (*-*-> orphan),... und die idee ist eigentlich gut. ich mag sience fiktion, aber teils hab ich bei dem buch gedacht, ich wäre irgendwo im mittelalter gelandet...

  • Darum geht es ja auch ;D!
    Sie haben so ausgeprägte Technologie; doch sie lassen die Distrikte aussen herum wie im Mittelalter ihr Geld verdienen, sie wie im Mittelalter bestrafen etc.

  • ich weiß das ja schon ;DD
    und ich finde es toll. *___*


  • Dieser Film..dieser Film verdammt einfach großartig!
    Spannung bis zum umfallen! Außerdem erlebt man eine richtige "Gefühlsachterbahn" man durchlebt ja echt alles.
    Meiner Meinung nach sollte man sich den Film unbedingt im Kino ansehen, sonst kommt einfach nicht das richtige feeling rüber. :D aber jetzt wird es wohl ein bisschen zu spät sein, lol
    Und jaja, ich hab das Buch nicht gelesen, ich weiß ich sollte mich schämen.. :P

  • omg dieser film ist soooo toll *__*
    obwohl ich die deutsche synchrosination nicht so gut fand(aber das ist jetzt nur mit dem englischen trailer verglichen)


    ich hab bis jetzt auchdas erste buch gelesen das ist echt toll..ich hab an der stelle mit rue tränen in den augen :)

  • Ich fand den Film so hammer geil, dass ich sofrt angefangen habe die Bücher zu lesen!
    Außerdem finde ich den Schauspieler Josh Hutcherson sowieso geil <3
    ich hab Montag mit dem 1. Teil angefangen und bin jetzt bei der hälfte des 3. Teils.
    Da ich von es von Natur aus hasse zu lesen muss es demzufolge gut sein =)
    Als ich auf YouTube dieses Video entdeckt habe, dachte ich mir, dass es die gesamte Handlung verdammt gut wiederspiegelt und wer das Ende kennt, findet die letzten Sätze des Videos möglicherweise genauso toll, wie ich =)
    [video]

    [/video]

  • Wer die Bücher mochte, sollte unbedingt mal Menschenjagd von Stephen King lesen, LESEN nicht den Film schauen, der ist totaler Schrott und hat mit dem Buch fast nichts gemeinsam. Ich fand Menschenjagd noch ne Ecke besser als Hunger Games, das Setting ist auch wesentlich erwachsener und düsterer und das Ende ist schon ziemlich heftig, aber im Grunde ist es das gleiche Grund Thema. Das Buch ist von 1983, gibts aber auch aktuell als Hörbuch etc So genug Off Topic, wollt's nur mal empfehlen ;)




    "Der Roman spielt in einer nahen Zukunft – dem Jahre 2025 – und handelt von dem arbeitslosen Familienvater Benjamin Stuart Richards, der mit seiner Frau Sheila Catherine und seiner schwerkranken Tochter Catherine Sarah in der so genannten Co-op-City, einer Slum-ähnlichen Wohnsiedlung, wohnt. Die Regierung und die öffentlichen Fernsehanstalten haben sich zu großen Allianzen zusammengefunden, Demokratie findet faktisch nicht mehr statt, und die Großstädte sind infolge der jahrelangen Misswirtschaft total verseucht.


    Im Fernsehen des Jahres 2025 finden makabere Gameshows statt. Mit Spielen wie „Tretmühle zum Reichtum“, an denen nur chronisch Herz-, Leber-, oder Lungenkranke teilnehmen können, werden die Zuschauer unterhalten. Populärste Show des Jahres 2025 ist die Spielshow „Running Man“, in der Zuschauer und gladiatorenähnliche Jäger einen jeweiligen Kandidaten jagen und möglichst medienwirksam zu töten versuchen. Hierbei kommen oft nichtbeteiligte Personen zu Schaden."

    "History is much like an endless waltz. The three beats of war, peace and revolution continue on forever."

    Einmal editiert, zuletzt von Rin666 ()

  • Ich kenne die bücher nicht, aber den film fand ich klasse *-* bin beim nächsten teil auf jedenfall wieder im kino :D


    Nur das rating finde ich unangemessen. Liegt wohl aber auch daran, dass ich selbst nicht wirklich viel vertrage xD und da ist sowas mit kindern die überleben müssen schon ziemlich hart für mich xD

  • Mitlerweile sind doch alle Teile draußen :'D ( gibt doch nur 3 oder 4 ) Mein ich xD Ist bei mir schon was länger her aber die letzten beiden hab ich im Kino gesehen.. fand den letzten etwas enttäuschend. War erwartet ganz anders und nicht wirklich sooo gut gemacht.


    Dafür fand ich den ersten Teil umso besser. Und den (2ten?) Teil mit den Milleniumsspielen ebenfalls super.
    Das Konzept hat mir gut gefallen, war viel Aktion und Spannung drin. Die haben mich richtig mitgenommen. Nur leider hat Catness mich nicht ganz soo... begeistert. Schließlich weiß sie nicht welchen Kerl sie will und nimmt dann immer den der gerad da ist xD Und abgesehen von ihrer Schlagfähigkeit konnte ich auch nicht sehr viel Sympathie für sie aufbringen.


    Trotzdem gute Filme!

  • Es gibt eine Trilogie der Story, wobei das 3. Buch in 2 Filme aufgesplittet wurde. Demnach gibt es 4 Teile vom Buch.


    Ich war anfangs eigentlich sehr begeistert vom Film. Die ersten beiden Teile haben mir besonders gut gefallen, aber sehe es auch wie Kirei, dass Katness nicht so überzeugend rüber gekommen ist. Sie hat wirklich immer irgendwie den nächst besten genommen, auch wenn sie meinte, dass das mit Peter nur gespielt sei. Ich glaube, sie wusste einfach selbst nicht, wen sie wollte. Letztendlich hatte sie sich für den entschieden, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Auch das Ende vom 4. Teil fand ich sehr überzogen... Man hätte meiner Meinung nach einfach früher ein Cut machen müssen. Alles in allem ist die Story ansich aber gut und sehr zu empfehlen :)


    Ich habe die ersten 3 Teile übrigens auch auf DVD. Ob ich mir noch den 4. Teil zulege, weiß ich nicht, weils wirklich der schwächste und mit Abstand schlechteste Film aller 4 Teile gewesen ist...

  • Ich habe die Bücher nie gelesen und hatte nur paar Eckdaten von Freunden gehört. Als dann die Filme raus kamen,dachte schau ich mal rein, hörte sich ja interessant an (aber nicht so sehr das ich die Bücher lesen wollte xD)


    Mir haben alle Teile sehr gefallen. Ich fand die Schauspielleistung gut, die Umsetzung und auf was die Filmreihe aufmerksam macht ( Themen wie Ausgrenzung, Unterdrückung, Armut und Gewalt bzw Propaganda).
    Jedoch haben mich zwei Dinge gestört.
    1. Das sie sich nicht entscheiden konnte, obwohl man das in ihrer Situation etwas verstehen kann, da sie um ihr Leben und das dessen ihrer Familie kämpft und da spielen Gefühle verrückt. Aber iwann war es etwas anstrengend.
    2. das im letzten Teil am Ende nach der Explosion ihr Gesicht danach makellos aussahen. Das fand ich so unrealistisch und wieder typisch Hollywood und Frauenrollen. Vor allem ist mir zu Ohren gekommen,das im Buch das anders gewesen ist. Ihr Gesicht sei einseitig vernarbt gewesen. Fand ich schade das sie das im Film nicht darstellten.


    Aber gut, an sich, ne gute Fimreihe :)