Speisesaal

  • Der Speisesaal der Schule ist mit vielen Tischen und Stühlen ausgestattet. An einer langen Theke herrscht hier zum Großteil Selbstbedienung. Von Salat über verschiedenste Sorten Fleisch, Obst, Gemüse, Nachtisch und desweiteren findet man hier zu fast jedem Essen. Die warmen Speißen werden auf Bestellung von netten Arbeiterinnen ausgegeben und sozusagen immer frisch auf den Teller gezaubert.

  • ~ Vom Krankenzimmer~


    Nach einigen Herrumirren und einigen Fragen hatte er den Speisesaal gefunden.
    Er betrat den geräumigen Raum, in dem nur wenige Schüler saßen.
    Gemächlich schlenderte er zur Teke und nahm sich ein Tablett, das er mit Rührei und it Käse belegtem Toast belud.
    Er suchte sich einen etwas abgelegenen Platz, setzte sich Kopfhörer auf und machte sich dann über das Frühstück her.



    [Omnomnom~]

  • Juvia kam im Speisesaal an.
    Völlig ausgehungert stürzte sie sich auf das Essen, nahm sich irgendetwas und suchte nach einem Platz.
    Sie entdeckte Keleeze, der sich hingesetzt hatte, weit abgelegen, dennoch wollte sie nicht alleine essen und ging zu ihm.
    "Darf ich mich zu dir setzen?", fragte Juvia etwas verlegen.

  • Er musste grinsen.
    "Nein, kein Problem. Ein gesunder Appetit ist nichts, wofür man sich schämen sollte."
    Er piekste mit der Gabel ein Stück Rührei auf und schob es sind in den Mund.
    "Das Rührei ist wirklich gut, du solltest es auch mal probieren."

  • ~Kommt an~


    Etwas schlürfend und mit den Händen in den Taschen betrat Kaito den Speisesaal. Dort saßen schon Juvia nud Keleeze, welche sich gerade unterhielten. Er schnappte sich ein Tablett, ladete einfach querbeet iregndwas darauf und gesellte sich zu den beiden.
    "Ich hoffe ich stör euch beide nicht? Juvia, darf ich mich zu dir setzen?", lächelte er, bevor er sich dennoch setzte.
    "Nach der Pause haben wir Professor Grünblatt.... in der Schulküche soweit ich das mitbekommen hab'", fing er ein Gespräch an.

  • Keleez musste lachen, "Ja, das Gefühl kenn ich auch. Wenigstens hast du dich gestern abend nicht noch durch dein Zimmer geprügelt."
    Er sah auf seinen Teller, dann zuckte er mit den Schulter.
    "Möchtest du ein Stück Rührei probieren?"
    Einladent schob er seinen Teller ein Stück in ihre Richtung.
    Mit einem Handbewegung begrüßte er Kaito, der sich zu ihnen setzte.

  • "Danke!", sagte Juvia zu Keleeze.
    Sie nahm sofort den Teller und zog ihn zu sich.
    Sie nahm einen happen und das Rührei schmeckte ihr so gut, dass sie gleich alles davon aufaß.
    Schließlich bemerkte sie, dass sie Keleeze das essen weggegesen hatte und es wurde ihr peinlich.
    "Ups ähmm... tschuldige! Ich wollte das nich aufessen ... und ähh ja es ist echt lecker!"
    Juvia versuchte mit einem grinsen ihre Unsicherheit zu verbergen.

  • "Öhm..", mehr brachte er nicht hervor, als Juvia ihm den Teller stahl.
    Sie futterte den Teller komplett leer und sah ihn danach verlegen an.
    "Kein Problem, ich kann mir auch neue holen. Du scheinst ja echt Kohldampf zu haben. Ich bin gleich wieder da."
    Mit diesen Worten erhob er sich und ging zur Theke hinüber, wärend er an den Überresten eines Toasts knabberte, das Juvia noch übrig gelassen hatte.

  • Keleeze begrüßte den Wolfsjungen nur knapp und Juvia stürzte sich währenddessen auf das Essen, was Kaito nur grinsend kommentierte.
    Er blieb für erste ruhig nud lauschte dem Gespräch der beiden. Keleeze verließ für ein paar Minuten den Tisch, um sich wieder etwas z holen, da Juvia wohl seinen Teller geleernt hatte. Kaito begann inzwischen genüsslich sein Müsli und seinen Toast zu verspeisen. Das Essen war hier definitiv besser, als auf seiner alten Schule.
    "Das Essen hier ist ja verdammt gut!", grinste Kaito glücklich.

  • Ereut packte sich Keleeze den Teller voll. Er nahm wieder etwas von dem Rührei und packte ein paar Stückchen Paprika und Gurke dazu.
    Mit dieser Beute ing er zu dem Tisch zurück und setzte sich.
    "Und? Was haltet ihr von der ersten Stunde?", fragte er die Beiden, wärend er sich ein Stück Paprika in den Mund schob.

  • ~Klassenzimmer 22~


    Blaze öffnete die Tür, sie war den vielen Gerüchen gefolgt. Mit ihrem lila Plüschhasen betrat sie endgültig den Raum.
    Ihr starrer Blick schweifte umher. Vereinzelt saßen andere Wesen bei ihren Tischen. Auch drei ihrer Klassenwesen sah sie da sitzen.
    Blaze entdeckte die Essensausgabe, und Schritt darauf zu. Sie ließ sich gebratenes Fleisch mit Kartoffeln geben, eine sogenannte Cola, 5 Schokoladenpuddinge.
    Sie schritt zu einem Tisch zu, der verlassen wirkte, jedoch in der nähe ihrer Klassenwesen war.
    Kaum hingesetzt fing sie an zu essen.


    Ich bin meine eigene Hölle, mein eigenes Paradies.....


    Ich bin der Engel, der sich selbst in den Abgrund stieß....

  • "Ja, die erste Stunde", seine Mundwinkel zogen sich nach oben, "Eben gerade."
    Da sah er Blaze, wie sie den Raum betrat und sich, nicht allzu weit von ihnne entfernt, mit voll beladenem Tablett an einen Tisch setzte.
    Er hob die Hand, um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen und als sie aufsah, bedeutete er ihr mit einer Handbewegung , sich zu ihnen zu gesellen.
    "KOmm rüber, Blaze und sitz da nicht so alleine", fürgte er mit etwas erhobener Stimme hinzu.

  • Juvia und ihre Verschlafenehit war einfach zu süß. Kaito grinste ebenso breit, wie Keleeze. Doch das, was der Weißhaarige dann tat, gefiel dem Wolfsjungen nicht gerade, schließlich lud er Blaze mit an den Tisch ein. Der Wolfsjunge wandte sich damit an Juvia.
    "Vergiss unsere Abmachnug nicht, okay? Du bist schon ziemlich gut in der Telepathie, du hast begabung, aber du lässt mich zu oft Gedanken lesen, die mich eigentlich nichts angehen", lächelte er ihr zuu.