Sporthalle

  • In der Sporthalle finden wir mehrere Abteilungen. Auch ein Tennis- und Volleyballplatz stehen den Schülern zu Verfügung. Auffällig an dieser Halle sind neben den normalen Hanteln und Gewichten, die verschiedenen Waffenarten, die es hier zu finden gibt. Außerdem gibt es einen Schwimmbereich für alle Wesen, die ohne Wasser nicht auskommen könnten. Unterrichtet wird hier von Karate, über Schwimmen, Basketball und Tanzen, bis hin zu Schwertkunst alles. Auch die Theater-AG hat hier einen Platz gefunden.
    Im Sommer findet der Unterricht meist auf dem Außengelände statt.


    Zu besonderen Veranstaltungen wird die gigantische Sporthalle gerne mal für Ansprachen, oder Turniere verwendet.

  • Professor Lupus sitzt an einem Pult, der mittig in der Halle steht. Die ersten Schüler treffen ein. Er verschränkt die Arme und betrachtet neugierig wie sich der Saal langsam füllt. Vor seinem Pult stehen 5 Wölfe.
    Wolf 1: "Ich hab Hunger, darf ich einen von ihnen fressen?"
    Wolf 2: "Steht gefälligst stramm!"
    Wolf 3: "Ich bin müde."
    Wolf 4: "Ob jemand mit mir spielt?"
    Wolf 5: "Das geht mich nichts an."

  • Akane betrat staunend die Halle und sah sich ersteinmal um.
    //Interessanter Ort...Hoffentlich kommen nicht zu viele Leute....Immerhin ist es nicht so düster wie ich dachte...//
    Interessiert betrachtete sie auch die wenigen, bereits Anwesenden.
    //Was machen denn Wölfe hier? Gleich fünf? Ob das wohl verwandelte Schüler sind? Ob ich wohl mit den anderen klar kommen werde...//
    Ein wenig ziellos lief Akane durch die Halle und betrachtete die Umgebung.
    Hier war viel für die Förderung sportlicher Fäghigkeiten vorbereitet worden.
    Schade nur, dass Akane mehr als nur unsportlich war. Sie versteckte sich eher als etwas mit anderen zu unternehmen und ihre Unsichtbarkeitsfähigkeit half ihr auch sportliche Aktivitäten zu umgehen.
    //Hoffentlich wird der Sportunterricht nicht zu..streng...Mehr als ein wenig Tanzen kann ich nicht. Mit Waffen kann ich auch nicht umgehen und rennen ist auch nciht mein Ding. Vor Bällen habe ich angst und ja...das deckt auch schon alle bereiche ab...//
    An einer Ecke, etwas abseits von den Anwesenden blieb sie stehn, sah sich kurz um und machte sich unsichtbar.
    Sie hatte das Gefühl beobachtet zu werden und ging nun für die anderen (hoffentlich) nicht sichtbar weiter durch die Halle, um mögliche Fluchtwege zu erkunden.
    //Sicher ist sicher...//

  • ~kommt an~
    "Das ganze sieht ja interressant aus", dachte Kaito vergnügt. Langsam trat der Braunhaarige Junge in die große Sporthalle, anscheinend sollte man sich dort heute einfinden. Ihm war es viel zu früh, Kaito würde lieber noch ein wenig schlafen.
    Der Wolfsjunge sah sich interessiert um, es hatten sich schon ein paar Schüler eingefunden und einen Lehrer konnte er auch entdecken. Zwei Mädchen und ein Junge, sie müssten in etwa seinem Alter sein.
    "Dann knüpfen wir mal ein paar Kontake!", grinste er frech und sein Eckzahn blitzte auf. Mit den Händen in der Hose trat Kaito zu den anderen Schülern.
    "Hey ich bin Kaito!", lächelte er den dreien freundlich zu.

  • Professor Lupus


    Langsam füllt sich der Raum.
    //Ich denke bald kann ich mit der Ansprache beginnen. Aber noch sind nicht alle anwesend.//
    Er schaut kurz auf seine Taschenuhr.
    //Ein wenig Zeit haben sie noch//


    Wolf 1: *schaut zu Akane* "Die sieht ja lecker aus, darf ich sie fressen?"
    Wolf 2: *schaut auf James* "Du da, sitz gefälligst stramm!"
    Wolf 3: "Ich bin müde." *gähnt*
    Wolf 4: *schaut zu Schilas Katze* "Ob sie mit mir Fangen spielt?"
    Wolf 5: "Die gehen mich nichts an."

  • So langsam wie möglich trottete Morty in den Raum um den kleinen, mechanischen Wärter, der mit einer Metallleine an Morty's Halsband befestigt war, so lange wie es nur ging zu behindern. Das Ding war für seine mangelnde Größe recht stark und wann immer Morty auf die Idee kam stehen zu bleiben schleifte es in weiter.
    Als er die Sporthalle betrat, schnaubte er spöttisch. //Das kann ja heiter werden...lauter Freaks hier...//
    Das der Doktor ihn auf eine Schule schickte missfiel ihm. Noch dazu weil er dazu verdonnert war dieses verfluchte Halsband und einen Maulkorb zu tragen. Er hatte doch nur ein paarmal versucht, die Assistentin des Doktors zu beissen und vielleicht ein Stück zu erhaschen.
    Beim genaueren Betracheten der Anwesenden, musste er feststellen, das ihm auf alle Fälle zu viele Wölfe anwesend waren.
    //Sieh an, noch besser Köter überall...wenn die nicht aufpassen dann...//
    "Argh" Morty wurde der Boden unter sein Füßen weg gezogen. // Diese scheiß Halsband! Ich hab noch nicht einmal zuende gedacht!!!//
    Genervt rappelte er sich auf, stich sich seine Haare und das zerzauste Fell glatt, legte die Ohren an und warf allen die es wagten ihn anzustarren böse Blicke zu.
    Zu guter letzt ließ er sich auf einen der Stühle fallen und schmollte, wärend er sich den Kopf rieb, denn er sich beim Sturz getoßen hatte.

    Atra Esterní ono thelduin, Mor´ranr lífa unin
    Hjarta onr, un du Evarínya ono varda.
    -
    Möge das Glück dir hold sein,
    mögest du Friede im Herzen tragen und mögen die Sterne über dich wachen



    Einmal editiert, zuletzt von Jester ()

  • ~kommt an~
    Gähnend betrat Ariel Lucius Shade die neue Sporthalle. Gelangweilt gähnend blickte er auf die "Dekoration", die weitgehend aus Waffen, oder schulischem Schnickschnack bestand.
    "Hätten sie ja wenigstens für den ersten Schultag beiseite räumen können.", murmelte der Schwarzhaarige mürrisch vor sich hin, während er seine neuen Mitschüler aus den Augenwinkeln musterte. Seine Flügel hatte er versteckt. Musste ja nicht jeder gleich bemerken, was für ein Wesen er war. Sollten sie ihn doch für einen Menschen halten, wenn sie das wollten. Dann wurde er immerhin als Fresschen angesehen. "Na vielleicht wirds ja doch ganz spaßig hier..." Mit einem dicken Grinsen auf die Mädchen und Jungen (vor allem auf die Mädchen) schweifte sein Blick schließlich zum Lehrertisch ab. Einer stach ihm sofort ins Auge. Von Wölfen umgeben. Eindeutig ein starkes Wesen. Ariel konnte seine Kraft förmlich spüren, als der Blick des unbekannten Lehrers für einen winzigen Augenblick auf seinen eigenen traf. "Oh... es wird ganz bestimmt lustig werden."
    Aus seinen Gedanken wurde der Dämonenengel rasch gezogen, als vor ihm ein seltsames Wesen, etwas unsanft auf dem Boden landete. Für Ariel war es unverständlich, wie diesem tierähnliche Wesen plötzlich so etwas passieren konnte. Er verschwendete jedoch keinen weiteren Gedanken daran. Des einen Leid, des anderen Freud. Hämisch grinsend lief der Schwarzhaarige weiter. Wie konnte man nur einfach so hinfallen? War da etwa ein Geist im Spiel? Genau in diesem Moment lief der Schüler gegen eine Person. Zumindest fühlte es sich so an. Er konnte sie jedenfalls nicht sehen.
    "Kannst du nicht aufpassen du dämliches Geisterwesen?", murrte er in die Luft und strich sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht. "Mach dich gefälligst sichtbar, wenn du schon durch die Halle latschen musst... so kann dich ja kein Wesen sehen."
    Abwartend starrte er in die Luft. Ob das Wesen sich wohl sichtbar machen würde?

  • Juvia betrat mürrisch die Halle.
    //Das ist also der Ort, an den mich meine Mutter geschickt hat!? Vampire eben!//
    Sie lief weiter und beobachtete die Anwesenden.
    //komisches Volk! Ob ich hier wohl Freunde finden werde? Ich denke eher nicht!//
    Ihr fielen die ganzen Schwerter und die Schwimmhalle ins Blickfeld.
    //WOW!!! Das ist ja toll hier!//
    Sie setzt sich in eine der letzten Reihen, hoffend dass sie keiner anspricht und wartet.

  • Professor Lupus wirft einen erneuten Blick auf seine Taschenuhr.
    3...2...1...0
    //Die Zeit des Wartens ist vorbei. Es kann nun beginnen//
    Im Raumm herrschte mittlerweile emsiges Treiben und viele Schüler unterhielten sich auf geregt miteinander. Professor Lupus beschloss seine Wolfsstimme zu benutzen, die wie ein Lautsprecher durch den ganzen Raum schallt.
    "DÜRFTE ICH UM EURE AUFMERKSAMKEIT BITTEN"
    Plötzlich wurden alle still und wandten ihre Blicke zu seinem Pult. Nach dem er sicher war, dass er sich bei allen Gehör verschafft hatte, beschloss er seine Lautstärke wieder zu senken.
    "Mein Name ist Professor Lupus. Ich heiße euch herzlich auf der Bloody Rose Academy willkommen. Dies ist eine besondere Schule die außergewöhnliche Wesen aufnimmt. Wesen mit übernatürlichen Eigenschaften. Diese Schule bietet neben einer ausgezeichneten Bildung, auch ein ausgiebiges Trainingsangebot, bei dem ihr lernen könnt eure besonderen Fähigkeiten richtig zu kontrollieren. Kontrolle ist wichtig, nicht nur für die Sicherheit anderer Leute, sondern auch für eure eigene. Dazu habe ich mir einen kleinen Test ausgedacht, um die Fähigkeiten eines jeden einzelnen richtig einschätzen zu können. Vor meinem Pult stehen 5 Wölfe. Ich bitte nun jeden von euch einen von ihnen auszuwählen. Wenn ihr das getan habt, erkläre ich euch was ihr zu tun habt. Auf ein gutes Gelingen."


    Wolf 1: "Wählt mich, wenn ihr gefressen werden wollt."
    Wolf 2: "Nehmt eine stramme Haltung ein, wenn ihr mich wählt."
    Wolf 3: *schläft*
    Wolf 4: "Wählt mich, wenn ihr spielen wollt."
    Wolf 5: "Ihr geht mich nichts an."

  • Genervt blickte Morty den Lehrer an. //Das ist wohl nicht sein Ernst...will der von mir das ich mir einen von diesen Kötern aussuche...ich sollte ihn...//
    Mit einem lauten Knall fiel der Katzenjunge mit seinem Stuhl nach hinten. Das Halsband hatte ihn wieder bestraft bevor er auch nur seinen finstern Gedanken zuende denken konnte. Durch den plötzlichen Schmerz hatten Morty's Beine beschlossen nach festerem Halt auf dem Boden zu suchen und mit ihrem Vorschnellen aus ihrer angewinkelten Position das Gegenteil bewirkt.Zum zweiten Mal, in so kurzer Zeit , rappelte sich der Tiermensch wieder auf und bedachte dieses mal nur den schwarhaarigen Kerl, der zuvor schon so überheblich über Morty's Sturz gegrinst hatte, mit einem besonder bösen, furcht einflößendem Blick und einem gefährlichem Zähnefletschen.
    //Glaub ja nicht ich hätte das vorhin nicht gesehen!!!// dachte er noch bevor er sich der gestellten Aufgabe zu wandte, auf die ihn sein kleiner Wächter mit einem Zug an der Leine und einer eindeutigen Geste hinwies.


    "Welchen von diesen Kläffen nehme ich jetzt..." murmelte er und sah sich die Wölfe der Reihe nach genau an.
    "HEY PROFESSORCHEN!" rief er dann durch den Raum "Ich nehme den Erste von diesen Flohschleudern!" //Wenn der mich beisst, beiss ich zurück!....Hey ich konnte einen Gedanken zuende denken..wieso das? Ist das Halsband etwa defekt? Dann kann ich alle hier ja...!//
    Jaulend landete Morty wieder auf dem Boden //Ok...doch nicht, verdammt//

    Atra Esterní ono thelduin, Mor´ranr lífa unin
    Hjarta onr, un du Evarínya ono varda.
    -
    Möge das Glück dir hold sein,
    mögest du Friede im Herzen tragen und mögen die Sterne über dich wachen



  • *kommt an*


    Azura ist zu dem gebäude gelaufen wo die meißten leute sind
    und findet sich in der sporthalle wieder.
    Schüler waren schon da und der Lehrer war ein reinblütiger Alpha-Wolf...
    wie sollte es auch anders sein.
    Sie stellte sich etwas abseits hin und ließ ihre Tasche fallen.
    Als sie das stehen satt war ließ sie sich auf ihre tasche plumsen und schaute zu.
    //Ich will hier weg.....da kommt man an und muss anscheinend gleich sport mitmachen.//
    Ihr blick schweifte umher und blieb dann am lehrer hängen.

  • Schila sieht die wölfe eingehend an.
    //was meinst du malu?//
    Malu://nehmt den schlafenden. er ist vermutlich der, der den falschen eindruck erweckt//
    Schila denkt kurz nach und erhebt sich.
    "Professor Lupus?! Ich nehme Nummer 3!"
    //Hoffentlich war das die richtige entscheidung...//

  • James schaut sich prüfend um,
    // der 1. Wolf sieht ziemlich aggressive aus, der 2. steht stolz und stramm da, der 3. schläft, der ist sicher nicht so ungefährlich wie der grad aussieht//
    // den 4. kann ich nicht wirklich einordnen ich denke der ist nicht so berechenbar und der 5. sieht desinteressiert aus, das wird ne schwere Endscheidung//
    James schaut sich alle 5 Wölfe nochmal genau an, //hmmmm für welchen soll ich mich denn entscheiden, also ich glaub ich nehm den 5. Wolf// steht auf und zeigt auf den 5. Wolf, und sagt: "ich entscheide mich für den 5. Wolf"


    James setzt sich wieder und schaut sich nochmal um, um zu sehen wer sich denn so alles im Raum befindet
    //mal sehen wie sich das heute noch entwickelt, ich bin gespannt//

  • ~kommt an~


    Als Kian die Sporthalle betreten hatte,
    war das erste was er vernahm, die Begrüßung eines Lehrers, der die
    Schüler an der Bloody Rose Academy begrüßte. Kian sah sich um und
    begab sich zu den nächstbesten freien Stuhl. Er setzte sich und bei
    dem Hinsetzen klimperten die Kurzschwerter auf seinen Rücken, die er
    von seinem Ziehvater geschenkt bekommen hatte. Erst jetzt als er saß,
    sah er sich um. Direkt neben ihm saß ein junger Mensch, jedenfalls
    sah er so für Kian aus, mit schwarzen Haaren. „Ob das wirklich
    eine gute Idee war hierher zu gehen?“
    , dachte sich Kian, als er die
    restlichen Schüler betrachtete die sich hier in der Sporthalle
    eingefunden hatten. Er vernahm das die Schüler sich einen Wolf
    aussuchen sollten, danach sah er sich weiter um. Sein Blick blieb an
    einem Wesen hängen, dass er nicht ganz definieren konnte. „Es hat
    was animalisches, doch welches Tier könnte das sein?“
    , dachte er
    sich. Im nächsten Augenblick rief dieses Wesen gegen welchen Wolf es
    antreten möchte. Kian lehnte sich auf seinen Stuhl nach hinten und
    wartete gespannt darauf was nun geschehen würde.

  • Kaito wurde hellhörig, als der Professor sprach.
    "Pff was sind das denn für Wölfe! Eine Beleididigung ist das!", murmelte er genervt vor sich hin. Anscheinend waren hier alle nicht besonders gut drauf.
    Genervt blickte er sich um. Sah diese "Wölfe" an und knurrte einen Moment.
    "Hey Prof.! Ich nehm' Nummer 4 lass uns spielen, kleiner", grinste Kaito und sein Eckzahn blitzte wieder auf.
    // Spielen.... der kann was erleben!//
    Kaito sprang auf und trat zu dem vierten Wolf.
    "Dann lass' uns mal spielen", zwinkerte er

  • Nachdem Akane angerempelt und dumm angemacht worden war, rannte diese weg, wobei sie sich wieder sichtbar machte ohne dies zu beabsichtigen.
    //PEINLICH! So furchtbar peinlich!//
    Nachdem sie sich beruhigt hatte und abseits von der Masse einen freien Platz entdeckte ging es auch schon mit der Ansprache los.
    //Einen Wolf? Ich mag Wölfe zwar aber so wie das ausschaut haben diese hier mit ihren AUssagen bestimmte Bedeutungen...
    Ich nehme an sie dienen dazu Schwächen herauszufiltern oder so?
    Hm, welchen nehm ich denn dann....//
    Akane war mit ihrer Entscheidung wesentlich langsamer als die anderen.
    Als diese ihre Entscheidungen kund gaben antwortete auch Akane so laut wie möglich
    "Ich nehme Wolf Nummer 2!"
    Dafür war sie aufgestanden und hatte klar geredet.
    Sie hasste es vor anderen zu reden.
    //Das wird ein hartes Jahr... Ob ich wohl deswegen hier bin?//
    Gespannt wartete Akane auf weitere Anweisungen seitens des Lehrers, die Schüler um sie herum versuchte sie hingegen auszublenden.


    (Sorry wenn ich etwas zu langsam für euch bin o.o)

  • Das unsichtbare Ding, das Ariel gerade angerempelt hatte tauchte kurz vor ihm auf. Aber nur mit dem Rücken zu ihm, denn es flüchtete in die nächste dunkle Ecke.
    Was war das denn? Mit hochgezogenen Augenbrauen seh er dem fremden Mädchen noch kurz nach. Hübsch war sie ja. Bei der lohnte es sich sicher sich zu entschuldigen.
    Gelangweilt von der Ansprache des Lehrers setzte er sich auf einen der freien Stühle. Sollten doch erstmal die anderen kämpfen, bevor er sich die Hände schmutzig machte. Neben ihm saß, ebenso anteilnahmslos wie er selbst ein ihm fremder Typ.
    "Auch keine Lust da mitzumachen?", fragte er ihn. Warum tat er das? Eigentlich interessierte es den Schwarzhaarigen überhaupt nicht, was andere taten, oder dachten. Schließlich machten das Wesen so oder so. Da brauchte man sich nicht einmischen. Aber dieser Kerl hatte etwas starkes an sich. Schon allein vom Aussehen her schien er gefährlich zu sein. Auf seine ganz eigene Art und Weiße und das machte den Dämonenengel neugierig. Starke Leute konnte man immer um sich brauchen.
    Trotzdem. Die Aufgabe des Lehrers kam ihm langweilig vor. Gegen einen Wolf kämpfen? Das war ja wohl nicht akzeptabel. Für was hielt man ihn eigentlich?
    Wobei... warum gehorchten die Wölfe diesem Professor Lupus eigentlich?
    Natürlich...
    "Ich geh mir auch mal einen aussuchen. Lust mitzumischen?", fragte Ariel seinen Sitznachbarn grinsend, während er aufstand.
    "Wenn ich wählen darf Professor Lupus? Ich wähle den stärksten von diesen Wölfen hier, wäre ja langweilig, wenn nicht! Ich wähle sie."
    Er grinste. Eigentlich stand für ihn klar, dass er keine Chance gegen einen Lehrer hatte, aber diese Show ließ er sich nicht stehlen. Selbst wenn er verlor. Lieber kundschaftete er die Fähigkeiten dieser ach so brillanten Lehrer dieser ach so tollen Schule aus.