Tsundere, Dandere und andere Charakterliche eigearten

  • DereDere (デレデレ)
    Süße und liebevolle Persönlichkeiten, die immer sanft und nett sind.
    z.b Nanoha Takamachi aus Magical Girl Lyical Nanoha


    Tsundere (ツンデレ)
    Als Tsundere wird ein zumeist weiblicher Charaktertyp bezeichnet, der sich durch eine zickige und streitsüchtige Art auszeichnet, sich aber unter bestimmten Umständen zurückhaltend und liebenswert verhält, zum Beispiel wenn er oder sie mit jemandem allein ist.
    z.b Kirino Kousaka aus Ore no Imouto


    Yandere (ヤンデレ)
    Als Yandere wird ein zumeist weiblicher Charaktertyp bezeichnet, der zu einer anderen Person eine starke Zuneigung empfindet, im späteren Verlauf aber in einen psychotischen Zustand verfällt, häufig aus nicht erwiderter oder enttäuschter Liebe. In diesem psychotischen Zustand kommt es nicht selten zur Gewaltausübung, bis dahin, dass der betroffene Charakter zum Mörder wird oder sogar Selbstmord begeht.
    z.b Shion aus Higurashi no naku koro ni


    Dandere (ダンデレ)
    Diese Charakter zeigen wenig bis keine Emotionen und sind für gewöhnlich sehr schweigsam. Dandere ist die Abkürzung für danmari deredere (だんまりデレデレ). Danmari bedeutet “ruhig sein” und dere-dere bedeutet ein “süßes” und “liebevolles Verhalten”. Diese Charaktere bleiben, wenn viele um sie herum sind, eher im Hintergrund, aber wenn sie alleine mit jemanden sind, fangen sie an mit ihm zu sprechen.
    z.b Rei aus Neo Genesis evangelion


    Kuudere
    Diese Charaktere zeigen ihre Emotionen selten offen, wirken kühl und unnahbar bis zynisch. (Coolness in person)
    Anderes als Tsundere versuchen sie, kämpferische und unreife Handlungen zu vermeiden. Stattdessen ist es schwer diesem Charakter näher zu kommen, weil sie gelassen, oft zynisch und abweisend sind, aber selten wirklich unhöflich; es sei denn, sie werden provoziert. Diese Charaktere meiden emotionale Ausdrücke und von außen sieht es so aus, als ob es sie nicht interessieren würde, wenn ihr Geliebter sterben würde.
    z.b Shiki Ryougi aus Kara no Kyoukai


    Genki Girl
    Genki (元気) ist japanisch für energisch oder enthusiastisch. Genki Girl sind Charaktere, – meistens Schulmädchen – die sich benehmen, als hätten sie Red Bull und andere Aufputschmittel genommen. Sie besitzen ein unglaubliches Übermaß an Energie, so dass sie überall hin rennen, schnell sprechen und alles schnell, schnell, schnell machen. Sie sind mit Zuversicht und Entschlossenheit erfüllt. Auf Grund ihrer Fähigkeit zum ständigen Enthusiasmus scheinen sie nicht die Fähigkeit zu haben, ihre Aktionen gut zu durchdenken bevor sie handeln.
    z.b Yui aus Angel Beats!


    Es gibt natürlich auch noch div andere Untergruppen wie z.b Das(Die) Fujoshi (verdorbenes Mädchen) die ich persönlich schon bei Genki Girl oder Tsundere je nach contex.


    Habt ihr noch ein paar? dan her damit!

  • Meganekko (メガネっ娘) bezeichnet man ein Brille tragendes Mädchen.
    Brille tragende Mädchen haben meist eine besondere Rolle, wobei die Funktion der Brille oft zu vernachlässigen ist und sie ein markantes Accessoire ist. Sie vertreten das Klischee des Bücherwurms/Streber, was sich in ihrem intelligenten Verhalten wieder spiegelt.


    Anhand der Brille kann man sogenannte Stereotypen wiedererkennen:


    1.) Schüchternde und niedlich wirkende Mädchen tragen Brillen mit runden Brillengestell wo die Gläser meinst recht groß sind.
    Der Brillenrahmen wird fast weggelassen, ist also recht dünn gezeichnet.


    2.) Der andere Typ von Mädchen ist eine die die Vorbildrolle inne hat und recht streng ist.
    Oft übernehmen sie die Rolle der Klassensprecherin und sind dem entsprechend zielstrebig.
    Ihre Brillengestell ist eckig, schmal und markant mit einem kräftigen Brillenrahmen.


    3.) Mischformen der zwei oben genannten Typen.

  • Pettanko (ぺったんこ, "flaches Mädchen") ist eine aus der japanischen Umgangssprache hervorgehende und abwertende Bezeichnung für eine flachbrüstige Frau. Sie sind sich ihrer Flachbrüstigkeit im Vergleich zu anderen weiblichen Charakteren bewusst und entwickeln einen entsprechenden Neid. Die anderen Charakteren machen sich diesbezüglich immer wieder über sie lustig. z.B.: Louise Françoise Le Blanc de La Vallière aus Zero no Tsukaima

  • ich kenne das auch noch unter den begriff DFC (Delicious Flat Chest)

  • Dojikko (ドジっ娘) bezeichnet man weibliche Charaktere die durch ihre "extreme" Tollpatschigkeit auffallen. In dem sie über im Weg stehende Gegenstände laufen/stolpern oder eben häufig hinfallen. Zwar richten sie gewöhnlich nicht "viel Schaden" an, aber es kann auch mal vor kommen das sie damit eine "Kettenreaktion" auslösen können. Sie zeigen stets ihre gute Seite und bereuen ihre Unfähigkeit.

  • Lolitta (jp. ロリッタ roritta)


    Es gibt 2 Arten von Lolitta und das sind die folgenden:


    1. Loli (jp. ロリ rori)
    Ein Loli ist eine meistens weibliche Person die über 15 Jahre alt ist (Kann auch erwachsen sein) die sich übertrieben Kindisch verhält. Wenn sie sich freuen, springen sie eine Person an und schaukeln an ihr. Wenn sie traurig ist, weinen sie wie ein kleines Kind. Ein Beispiel dazu ist Tabane Shinonono von Infinite Stratos.


    2. Lolicon (jp. ロリコン rorikon)
    Ein Lolicon ist ein Charakter weiblicher Charakter, die für ihr alter sehr jung aussieht. Sie benehmen sich aber ganz normal wie erwachsene. Ein Beispiel dazu ist Komoe Tsukuyomi aus Toaru majutsu no Index.


    3. ???
    Die dritte Sorte ist eine Mischform aus den oben genannten Verhaltensweisen. Also eine Jung aussehendes Mädchen das sich extrem Kindisch verhält aber 16 oder älter ist. Ein Beispiel dazu ist Meiko Honma (Menma) aus AnoHana.


    4. Kind
    Eben ein Kind. Sieht jung aus, benimmt sie wie ein Kind und ist tatsächlich ein Kind.



    Bei den Namen bin ich mir aber nicht sicher, ob die so genannt werden.