Yu-Gi-Oh

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
    • Yu-Gi-Oh 0 Kommentare
      In Yu-Gi-Oh geht es um einen Jungen namens Yugi Muto, der das Milleniumspuzzle von seinem Großvater geschenkt bekommen hatte und es schaffte, dieses nach 8 Jahren zu lösen. Von diesem Zeitpunkt an… Anime

  • Yu gi oh :rolleyes:
    mit einer der ersten Animes die ich geguckt hab ^^
    Damals war ich total fasziniert von dem Anime :D hab wie ein Weltmeister Karten gesammelt und eifrig die Serie verfolgt.
    Am Besten hatte mir die 3 Staffel gefallen ^^ mit diesem Noah, hmm warum .. ich denke mal ich fand diese Virtuelle Welt einfach nur cool :D
    und die Hintergründe von Kaibas und Mokubas leben ^^
    Ganz durchgesehen hab ich die Serie aber nie :D ..

  • *Thread mal wieder ausgrab*


    Hachja, da ich zwischendrin gerade mal wieder am Gucke bin, wollte ich
    mal meinen Senf dazu abgeben. :-)


    Mitunter einer der grandiosesten Animes, die ich je gesehen habe.
    Und das nur, wegen der genial verrückten Ideen, der Düsternis und der Dramatik.
    Weil Yugioh kein typischer "Standart"-Anime ist, in dem es um einen Held geht, der
    die Welt vor dem Oberbösen rettet.
    Nun... doch, gewissermaßen schon. Aber dass all dies mit der alten ägyptischen Mythologie zusammenhängt, finde
    ich wirklich sehr sehr geil. :D


    Generell dass der Anime viel mit Mythen und Geschichten arbeitet macht ihn so greifbar und genial.
    Und natürlich, dass auch noch ein tolles Kartenspiel dazu erschienen ist... :rolleyes:


    Seit einem Jahr spiele ich wieder Karten und schaue zwischendrin auch die Serie.
    Aufgefallen ist mir, dass die Serie einen unglaublich tollen Zeichenstil hat. Und von den tollen
    Synchronsprechern wollen wir gar nicht erst anfangen.
    Klar, die Zensur in Deutschland ist grottig, aber so argh fällt das nicht auf.


    Toll ist auch, dass selbst die Filler-Staffeln wie die Staffel 3 mit Noah oder Staffel 4, die sich um das
    sogenannte "Siegel von Orichalchos" dreht, nicht langweilig oder an den Haaren herbeigezogen sind, gewissermaßen
    passen sie ganz gut in das Gesamtbild und beleuchten die Charaktere sogar ein wenig mehr, als es der Manga getan hat.
    (Wie z. B. Mai Valentine oder den Pharao.)


    Auffällig ist allerdings auch, dass die Qualität der Serie gegen Ende immer mehr abnimmt.
    Meiner Meinung nach zumindest.
    Klar, kindlich ist die Serie zwischendurch immer. Lässt sich auch gar nicht vermeiden, bei all dem
    psychologischen Geschwafel von Seelenraub. Echt Terror ist das.
    Und ohne ein wenig Witz wäre das für Kinder sicher nicht zu verkraften.


    Aber nach dem Ende des Battle City Turniers und der Staffel mit Marik ging es mit der
    Serie meiner Meinung nach wirklich bergab.
    Die gesamte letzte Staffel hat mir deutlich weniger Spaß gemacht anzuschauen, die Folgen waren
    nicht mehr sonderlich spannend, der Zeichenstil im Keller und den total schlecht inszenierten Oberboss
    konnte ich kein bisschen ernst nehmen...


    Das Ende war sehr schön, aber das reißt den Gesamteindruck der verschluderten letzten Staffel
    leider nicht mehr hoch. Und leider bleibt man am Ende ohne den Zauber zurück, der mit den ersten
    beiden Staffeln aufgebaut wird.


    Klar, wenn man einmal angefangen hat, will man alles sehen und es gehört auch dazu.
    Aber von der letzten Staffel und der Aufklärung war ich ehrlich gesagt echt enttäuscht.
    Auch dass die erst recht logische Serie irgendwann nur noch ins Abstrakte abdriftet.


    Nichts destotrotz unterhält Yugioh immer wieder sehr gut und ich habe stundenlang
    mitgefiebert, wenn es hieß "Zeit für ein Duell!" =)


    Mich würde interessieren, welche Staffeln euch am besten gefallen haben.
    Bei mir wären das die beiden Staffeln 2 und 3 mit Marik.
    Und die 4te mit dem Siegel von Orichalchos mochte ich auch noch.
    Hatte einige tolle neue Ideen.


    -Tasu

  • Yu-Gi-Oh ist das beste Beispiel, warum zu viele Staffeln einen Anime in den Dreck ziehen können. (Betrifft natürlich nicht jeden Anime)


    Diese erste Staffel ist wahrlich die einzig gute gewesen und hatte noch was mit dem Titel "Yu-Gi-Oh" selbst etwas zu tun.
    Ich mochte die Serie und verfolgte sie sehr gerne, während ich Karten gesammelt habe und selbst das Spiel gespielt habe.


    Ich habe nicht nur das Kartenspiel selbst interessant gefunden, sondern auch die Story mit den Millenniumsgegenständen (schwieriges Wort und wahrscheinlich falsch geschrieben xD).
    Ich finde es nur schade, dass Yamis Geschichte zu kurz gekommen ist. Ich hätte da gerne mehr erfahren.


    Ansonsten ist es ein guter Anime mit schönem Zeichenstil. Wobei ich die Haare von Yugi so seltsam fand. Mich haben die irgendwie immer abgelenkt. :huh:

  • Ja, muss leider Chiishi zustimmen. Die Macher wollten wohl dadurch mehr Geld scheffeln, ansonsten hätte man den Anime in guter Erinnerung behalten können.
    Jep, seine Haare mochte ich auch nie. XD


    Gefallen hat mir der Anime zu Anfang sehr, wurde dann etwas langweilig, und interessanter wieder, als die Ägypten-Arc anfing. War schon als Kind Fan von der Geschichte ägyptischer Pharaonen und Götter und dadurch richtig begeistert. Schade war etwas das Ende, aber auch irgendwie passend.

  • Ach ja das war früher einer meiner lieblings Animes. Hab ich wirklich immens gerne gesehen und mich da rein vertieft. Der zeichenstill und das schräge aussehen der Charaktere hat mich sehr angesprochen.
    Die ganzen mythen und rätsel um das alte Ägypten und die milleniums Gegenstände haben der Handlung eine schöne tiefe verpasst.


    Die Kämpfe waren auch immer spannend und hatten fiese und mächtige Monster parat ^^ . Viele Charaktere waren auch gut umgesetzt wie z.b die taffe und sexy Mai oder die süße nette Tea. Die Haare fand ich teils auch etwas zu ausgefallen vor allem wegen deren umfang und grobheit.
    Die zweite staffel fand ich nicht so viel schlechter wie die erste, eigentlich sogar noch ein wenig besser weil da diese übermächtigen ägyptischen Götterkarten vorkamen.


    Nervig war nur dieses psycho Seelenfang getue das mit dem bösem Marek etwas übertrieben wurde. Irritierend fand ich auch als sie alle in diese cyber Welt entführt worden. Im prinzip war das ja ganz spannend nur etwas unpassend in die Haupthandlung schneident. Man hätte da eine eigene Staffel draus machen müssen nicht einfach so zwischendrin.

  • Meine Begeisterung für Yugioh war nicht gleich von Anfang an da. Mich habe die ganzen Regeln und Texte auf den Karten abgeschreckt, deswegen bin ich auch nicht wirklich gut um Kartenspiel. Dennoch habe ich die Folgen gesehen und fand es doch recht interessant. Aber wirklich begeistert von der Serie war ich erst als Yugioh GX anlief. Und ich war dann enttäuscht, dass ich eben nicht alle Folgen der alten Staffeln gesehen hatte.


    Vor ein paar Wochen habe ich wieder angefangen die alten Folgen zu gucken. Weil ich mir den Yugioh Film angesehen hatte. Und ich dachte mir, warum nicht in alten Erinnerungen versinken und wieder mal in die alten Folgen rein gucken. Na gut Yugioh Abridged war auch daran Schuld das ich mich entschieden habe mal wieder in die alten Folgen rein zugucken.


    Ich muss sagen das mir das Königreich der Duellanten überhaupt nicht gefallen hat. Ich weiß das war der Beginn, aber im Grunde war es nur Monster beschwören und ein oder zwei Zauber-/Fallenkarten verwenden. Na gut das mit den Feldzaubern war schon eine gute Idee! Aber nur gut das sie, dann in Staffel 2, das mit dem Monster opfern eingeführt haben. Battle City war echt klasse, vor allem wurde endlich der Plot besser ausgebaut. Was es mit den Milleniumsgegenständen auf sich hat und warum der Geist eines Pharaos sich den Körper mit Yuig teilt. (Hört sich schon komisch an) Und ich muss sagen das die Filler mit Noah gar nicht mal so schlecht waren. Bedenkt man das die Charaktere schon einmal in einer Digitalen Welt gefangen genommen wurden und das auch von den Big 5, die auch schon damals an Kaibas Firma ran wollten. Und danach wir alles recht schwammig bei mir. Die Sache mit dem Siegen von Orichalcos, daran kann ich mich kaum noch erinnern. Ich muss sagen das Staffel 2 und 3 doch die sind die ich am stärksten fand und an die ich mich auch noch wirklich gut erinnern kann. Ich glaube ich bin und bleibe ein kleines Fangirl

  • (enthält Spoiler)
    Habe ich früher sehr gerne geschaut und mir neulich zum Spaß einfach nochmal die gesamte Serie gegeben! Dabei habe ich jedoch nur die zensierte amerikanische/deutsche Version gesehen und muss mir wohl irgendwann nochmal das ganze auf japanisch ansehen :D
    Wobei ich sagen muss, dass den Anfang früher nie wirklich gesehen hatte und bei dem Cyberwelt Arc mit Noah eingestiegen bin. Anscheinend habe ich nicht viel verpasst, weil das Königreich der Duellanten einfach mal total langweilig ist. Muss wirklich sagen, nachdem ich alles gesehen habe, dass es ab der Cyberwelt eigentlich erst so richtig spannend wird. Ich werde noch aber kurz zu jedem Arc etwas schreiben.


    Duelist Kingdom:
    Die Duelle waren ziemlich langweilig und irgendwie hat so niemand richtig nach den Regeln gespielt, teilweise wurde schon echt richtig merkwürdig gespielt und es wurden sich einfach für jede Karte (auch wenn es nur eine normale Monsterkarte war) irgendwelche komischen Effekte aus den Ärmeln geschüttelt? :'D So wie irgendwie jeder Bösewicht hat Pegasus die Seelen anderer Leute genommen und naja irgendwie war ich jetzt nicht soo beeindruckt von ihm. Er konnte mich nicht wirklich überzeugen. War insgesamt doch sehr schwach und die Unterhaltung blieb hier für mich doch eher auf der Strecke.
    Nach dem Königreich der Duellanten kamen noch kurz ein paar Folgen zum "Legendary Heroes Arc", sowie zum "Dungeon Dice Monsters Arc". Hier tendiere ich ganz klar zu Dungeon Dice, da das mal ne witzige Abwechslung zu den üblichen Duellen war.


    Battle City I :
    Langsam wird mehr Licht ins Dunkeln gebracht über die Vergangenheit des Pharaohs, sowohl das Spiel als auch Joeys Deck nehmen hier auch mehr Gestalt an, da er hier viele tolle Karten für sein Deck gewinnt. Er ist jedoch nicht der Einzige, der sein Deck verbessert, schließlich kriegen Kaiba und Yugi ihre beiden Ägyptischen Götterkarten Slifer und Obelisk.
    War schon interessanter als Königreich der Duellanten, jedoch werden die Duelle meiner Meinung nach erst auf dem Luftschiff besser. Und ja, Kaiba unser großer Genius meinte einfach mal die Duelle nicht nur in einem Luftschiff stattfinden zu lassen, sondern auch noch direkt auf dem Luftschiff, während es halt in der Luft ist. Was zum Glück auch gar nicht gefährlich ist oder so?! :'D
    Marik kann man irgendwie ernster nehmen, als Pegasus. Insgesamt finde ich Marik von den ganzen Antagonisten in Yu-Gi-Oh auch am besten, zusammen mit Dartz. Auch wenn es sich in Battle City II erst so richtig zuspitzt und er da seinen Höhepunkt (und Tiefpunkt :'D) erreicht. Battle City I ist zwar ganz nett, aber der zweite Teil ist weitaus besser.
    Beste Stelle in Battle City I : http://i.imgur.com/wJfIU.jpg


    Virtual World:
    Wie bereits erwähnt, bin ich hier damals eingestiegen. Die Idee mit dem Deckmaster fand ich eigentlich ganz cool, da sie sich ja in Noahs Welt befunden haben, hatte es schon Sinn gemacht, dass er die Regeln etwas abgeändert hatte. Muss auch sagen, dass ich Noah als Charakter ziemlich mochte, der Junge tut mir einfach leid, dass der nie groß geworden is, bzw ein richtiges Leben führen konnte :'D Wobei Kaiba schon irgendwie recht hatte, dass er sich im Leben nie was großartig erarbeiten musste und dass er nur so ein verzogener Bengel sei. Dass Gozaburo dann später auch noch auf der Bildfläche erschienen ist und auch irgendwelche irren Pläne geschmiedet hatte, war überraschend jedoch war er so als Gegner überhaupt nicht ernst zu nehmen. Sogar noch weniger als Pegasus meiner Meinung nach, denn so schnell er erschienen ist, so schnell war der auch wieder Weg vom Fenster :') Traurig war es dann am Ende, dass Noah sich am Ende opfern musste, obwohl Mokuba ihn doch am liebsten auch in der realen Welt gehabt hätte :'c
    Insgesamt gibt es hier schon viele nette und witzige Duelle, und es duellieren sich hier auch mal die Anderen, die man normalerweise nicht in Aktion gesehen hat, wie z.B Serenity oder Tristan.


    Battle City II :
    Und endlich ging es mit Kaibas tollem Battle City Turnier weiter! Hier gab es auch glaube ich auch das einfach längste Duell in der gesamten Serie. Das war das Duell zwischen Yugi und Kaiba, was einfach mal 6 Folgen gedauert hat, lol? Selbst das allerletzte Duell zwischen Atem und Yugi hatte im Vergleich "nur" 4 Folgen. Als hätten sich Kaiba und Yugi nicht eh schon oft genug duelliert die gesamte Serie lang, und dann im Film auch noch.
    Naja abgesehen davon war das beste Duell dieses Arcs meiner Meinung nach das zwischen Marik und Joey. Einfach das Ende des Duells war so deprimierend, dass er eigentlich Marik schon hätte schlagen können, aber einfach so hinüber war, dass er es nur noch fertig gekriegt hatte, Gerfried den Eisenritter (verkehrt herum) auszuspielen aber keinen Angriff mehr auf die Reihe bekommen hat und zusammengebrochen ist :'c Und es war ja schließlich klar, dass Yugi am Ende Marik fertig machen würde, deswegen war das dann weniger interessant |D
    War schon ganz cool, besser als viele andere Arcs in Yugioh <:


    Waking the Dragons:
    Bester Arc ev000r!1 Dabei war es nur irgendwie ein.. Fillerarc soweit ich weiß, da sich die Ereignisse in "Waking the Dragons" nur im Anime abspielen und nicht im Manga. Dass mir tatsächlich ein Filler so gut gefallen würde, hätte ich nicht erwartet, wenn ich bedenke wie bescheuert und unnötig 90% der Filler in Naruto ist -_-
    Zugegeben Dartz hatte schon sehr übertriebene Karten, so wie z.B seine komische Schlange mit Unendlich Angriffspunkten (siehe hier: http://www.yugioh-wiki.de/w/im…C3%B6ttliche_Schlange.png) oder sein Orichalcos Deuteros und Orichalcos Tritos. Der Typ hatte einfach während des Duells zwischendurch mal über 10.000 Lebenspunkte :'D.. Darüber hinaus ist Dartz auch irgendein steinalter (auch wenn er nicht so aussieht) Spinner mit seiner komischen Sekte :'D
    Was mir aber besonders gut an diesem Arc gefallen hat, war dass so viele Protagonisten gegen ihre dunkle Seite ankämpfen mussten bzw ihre dunkle Seite gezeigt haben und wie verzweifelt/wütend so manche Charaktere geworden sind wie z.B Atem, Raffael etc. Dazu muss ich sagen, dass mir die Duelle zwischen auch eben diesen beiden (also Yugi und Raffael) am besten gefallen haben :D
    Natürlich ist dieser Arc nicht perfekt, das Ende hatte mir jetzt eigentlich nicht so gefallen, also der Kampf gegen Leviathan. War doch irgendwie recht chaotisch und zwischendurch, als die Leute Yugi ihre Kraft leihen sollten doch sehr DBZ-like :'D


    Grand Championship:
    Kaiba hält wieder ein Turnier ab, yaaaay. Und natürlich läuft wieder was schief :'D Dieses Mal kann der Antagonist auch einfach so gar nicht überzeugen, Siegfried hat wohl seine Gründe, die man dennoch in Frage stellen kann, aber wirklich gefährlich oder überlegen wirkt er nicht, auch wenn er Rex und Weevil sofort in einem Zug erledigt hat. Nichtsdestotrotz gab es witzige Momente und Duelle wie z.B das Duell zwischen Joey und Yugis maskiertem Großvater, sowie das Duell zwischen Leon und Rebecca. Gab jedoch bessere Arcs in Yugioh. Zum Glück dauerte der hier nur 12 Folgen :'D


    Dawn of the Duel:
    Hier erfährt man einfach mal alles über die Vergangenheit von Atem, es gab auch nicht wirklich Duelle, sondern eher Monstergekloppe (Ursprung von Duel Monsters), was ich jetzt nicht so dolle fand. Es war schon irgendwie ne Abwechslung zum Rest, dennoch haben mir andere Arcs besser gefallen. Darüber hinaus mag ich Bakura bzw Zorc auch irgendwie überhaupt nicht, da fand ich Marik als Antagonisten irgendwie besser, der war so richtig schön verrückt und hat den Verstand verloren und so |D
    Dass Obasa/Bobasa (oder wie auch immer man ihn nun nennt) am Ende so eine wichtige Rolle gespielt hat und erstmal gefüttert werden musste, um dann die Freunde zur richtigen Stelle zu fliegen, war doch schon recht überraschend :'D


    The Ceremonial Battle:
    Das finale Duell der Serie wird zwischen Yugi und Atem ausgetragen, um zu bestätigen dass Yugi auch ohne Atem klarkommt. Endlich sieht man den kleinen Yugi etwas mehr in Aktion, der üblicherweise bei den Duellen immer dem Pharao den Vortritt gelassen hat. Natürlich schafft es Yugi dann auch den Pharao zu besiegen, auch wenn es teilweise schon schlecht für ihn aussah z.B als Atem alle 3 ägyptischen Götter gleichzeitig auf dem Feld hatte, doch auch davon hat sich der kleine Yugi nicht aufhalten lassen und hat Atem besiegt, der daraufhin in seine Welt zurückgekehrt ist <: Ein runder Abschluss für die Serie, auch wenn es ein wenig traurig war den Pharao gehen zu sehen ;-;


    [Capsule Monsters]
    Habe ich noch nicht gesehen, sobald ich es habe, werde ich diesen Bereich hier editieren. Man sollte hierzu auch sagen, dass Capsule Monsters nicht zu den "normalen" 224 Folgen gehört, sondern soweit ich weiß auch in den USA gemacht wurde. Jedoch habe ich schon ein wenig was davon gesehen, was mir gefallen hatte und zudem auch das Kapselmonster Kolosseum Spiel angespielt <:


    Insgesamt sind auch sowohl der Cyberwelt- als auch der SIegel des Orichalcos Arc meine beiden Lieblinge.
    Hier ist meine Reihenfolge, welcher Arc mir am besten und am wenigsten gefallen hat:


    Also wie man merkt, habe ich mich schon seeehr viel mit Yu-Gi-Oh beschäftigt (jedoch eher mit Duel Monsters, als mit den anderen Staffeln...).
    In Yu-Gi-Oh gibt es eine breite Palette an Charakteren, meist mit sehr komischen Frisuren, auch wenn sie nicht perfekt ausgearbeitet sind, gefallen mir Seto und Joey am meisten, da Joey ein sympatischer Trottel ist und Seto einfach nur ein Troll :'D Auch wenn die Story keine tiefgründige ist und auch keine tiefe Message enthält, hatte ich dennoch sehr viel Spaß an der Serie und auch am Kartenspiel. 9/10 <:

  • Wow, das nenn ich mal einen ausführlichen Beitrag, Usagi :


    Du hast mich mit dem Beitrag an viele Szenen erinnert, die ich schon irgendwie verdrängt hatte. Die Folgen mit Bakura waren wirklich super. Bakura war auch ein Charakter, den ich als "Bosewicht" ziemlich gern hatte. Auh die virtuelle Welt war gar nicht mal so schlecht. Im Gegenteil, denn dort erfuhr man ein wenig mehr über Yami. Wenn mich nicht alles täuscht. Trotzdem finde ich immer noch, dass Yamis Geschichte zu kurz gekommen war. Und auch die Millenniumsgegenstände hätten doch mehr Präsenz zeigen können. Es liegt einfach daran, dass Duell Monsters schon zu Pharaozeiten existierte. Und da hätte ich gerne viel mehr eine Geschichte dazu gesehen und nicht nur Risse, in denen Yugi einen kleinen Einblick davon bekam...


    Ich gebe dir aber recht, dass viele Duelle einfach langwierig waren und dementsprechend auch langweilig wurden.
    Die Duelle mit den Würfeln (Monster Dice?) fand ich ja auch noch recht interessant. Das war nicht nur rin einfaches gekloppe zwischen den Monstern, sondern man müsste da auch mit Strategie heran gehen, die Monster Felder gehen lassen und die Würfel an den besten Stellen platzieren, um zum Gegner zu kommen.


    Warum hast du die weiteren Staffeln nicht weiter gesehen, Usagi? Oder hast du die gesehen und warst nicht davon überzeugt?

  • Ich habe Yugioh vor einigen Wochen auch wieder in Angriff genommen. Geschafft habe ich es aber nicht einmal bis zum Ende des Battle City Turniers xD Es ist einfach zu abgedreht und langweilig...

    "Heirate auf jeden Fall! Mit einer guten Frau wirst Du glücklich. Mit einer schlechten wirst Du Philosoph."


    - Sokrates

  • @Chiishi
    Dankeschön, hat auch ein wenig gedauert, bis ich den fertig hatte :'D
    Und ich stimme dir zu, dass Milleniumsgegenstände und die Vergangenheit des Pharaohs echt näher behandelt werden hätten können, vor allem bei dieser Folgenanzahl von 224 :'D Da hätte man beispielsweise dieses zweite Turnier von Kaiba auch streichen können, also Grandchampionship mit diesem Siegfried, da es ja jetzt nicht so viel zur Story beigetragen hat, auch wenn es halt dennoch ganz witzig an manchen Stellen war.
    Das Würfelspiel hieß Dungeon Dice Monsters und da wurde auch Duke Devlin gleich mit eingeführt :D


    Nun zu deiner Frage. Also ich habe ein bisschen was von Yu-Gi-Oh GX als auch Yu-Gi-Oh 5Ds gesehen, aber nicht genug bzw. nicht alles, weil ich mir Sachen gerne komplett ansehe und ich der Ansicht bin, dass man erst ein vernünftiges Urteil fällen kann, wenn man alle Folgen gesehen hat. GX & 5Ds hatte ich nur kurz im Fernsehen gesehen, aber das war schon so kurz vor der Zeit, als ich das Fernsehen mehr oder weniger sein gelassen hab, und nur noch meinen Laptop genutzt habe. Bei Yu-Gi-Oh hatte ich irgendwie schon als kleines Kind fast alle Folgen im TV geschaut, und als ich es halt nochmal neulich komplett von vorne bis nach hinten geschaut habe, ist mir das auch aufgefallen, dass ich bei vielem schon wusste was passieren würde :') Zudem hatte ich früher die Einstellung, dass die neueren Teile einfach totaler Dreck im Vergleich zum alten sind, aber das sehe ich heute anders :D
    Von GX hab ich insgesamt mehr gesehen als von 5Ds und auch zufälligerweise das Ende der 3. Staffel, davon war ich wirklich sehr begeistert damals und sehr enttäuscht als ich gehört hatte, dass die Staffel 4 bei uns nicht rausbringen wollten. Von GX besitze ich sogar ein Spiel für die Ps2, was ich manchmal spiele :')
    Kurz gesagt, was ich von GX gesehen habe, hat mir gefallen, während ich die Motorräder bei 5Ds ein wenig fragwürdig fand. Jedoch wollte ich mir eigentlich alles bis einschließlich dem neusten Teil Arc V alles ansehen um mir eine Meinung bilden zu können und jedem Teil eine Chance zu geben, nur komme ich noch nicht dazu, weil zu viele Anime auf meiner Liste stehen und ich nach Yu-Gi-Oh Duel Monsters ein wenig Abwechslung wollte :D


    Ich hatte mir übrigens nochmal vorgenommen das Duel Monsters mit japanischer Synchro anzuschauen (und den Manga zu lesen), weil es ja doch schon recht zensiert war hier bei uns. Aber das werde ich definitiv nicht mehr dieses Jahr machen, wenn dann in 5 Jahren oder so :')