Ano Hi Mita Hana no Namae wo Bokutachi wa Mada Shiranai.

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.

Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.


Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.

    • Ano Hi Mita Hana no Namae wo Bokutachi wa Mada Shiranai.
      Ano Hi Mita Hana no Namae wo Bokutachi wa Mada Shiranai. +2 0 Kommentare
      Jinta "Jintan" Yadomis Leben befindet sich in einer Sackgasse. Statt zur Schule zu gehen, verbringt er seine Zeit Zuhause mit Nichtstun und niemand scheint sich mehr für ihn zu interessieren. Doch… Anime

  • Schwer was zu sagen. Ein schöner Anime. Ich würde ihn sogar teilweise mit Hana-Saku Iroha vergleichen, wobei dieses vermutlich mehr Drama ausweisen könnte.
    Der Name ist recht lang aber zum Glück gibt es ein Synonym ^^ "AnoHana"
    Was kann man anhand von der Folge 1 sagen: Jemand der vermutlich viele Probleme hat, die von der Kindheit her stammen. Sieht plötzlich ein Geist, der eine Kindheitsfreundin sehr stark ähnelt, nur das sie gleich alt sind.
    Es kommt ihn schon merkwürdig vor und redet sich zuerst ein das es mit seinem Stress zu tun haben könnte aber später ändert es sich einwenig.
    Nun versucht er mit dem Geist, die alte Clique aus Kindheitstagen zusammenzubekommen bzw.. den Wunsch des Geister Mädchen zu erfüllen. Nur dumm das Sie sich nicht an den wusch erinnert.


    Eine schöne erste Folge, ich hoffe, dass es so toll weitergeht.

  • Die beste Serie der Season bis jetzt, denke ich ^^ . Als erstes sind natürlich die Charaktere zu beachten, die alle ziemlich gut schon in der Story charakterisiert wurden, einer Story, die bereits in medias res beginnt und somit von Anfang an die Art von Kürze und Prägnanz hat, die jede 13-Episoden-Serie haben sollte. Hanasaku Iroha ist sicherlich auch eine gute Slice-Of-Life-Story, aber im Vergleich dazu wirkt diese Serie nicht so verträumt und langsam, hier ist einfach dieses Ambiente von "This is the story we want to tell" da, die wenigen Slice-Of-Life-Stories in Animes haben diese "story-driven Plot-Structure" und an dieser Serie sieht man wieder, dass sich auf die Story zu konzentrieren als die ausgiebige Erfüllung irgendwelcher Stereotypen auszahlt. Ich weiß zwar nicht wie derzeitig die Popularität dieser Serie aussieht, aber dies könnte durchaus ein "Dark Horse" dieser Season werden, besonders mit der Konkurrenz von Hanasaku Iroha, einer Serie mit einem wesentlich größeren Budget und das im selben Genre arbeitet.

  • 2-4


    Kann zur Popularität leider auch nichts genaueres sagen nur das die Leute, die es sich ansehen es auch interessant finden. Aber soviel Leute sind es nicht.
    Es ist mit Sicherheit so ein "auch ich versteck mich im Hintergrund"-Anime und nur von Leuten gesehen wird die sich für sowas interessieren.
    Mittlerweile hab ich mich auch an Menma´s Stimme und Persönlichkeit gewöhnt, die am Anfang etwas aufdringlich wirkte.

  • Ja, ja... Morgoth : Du hast es wieder geschafft... :whistling:
    Ich habe mir heute alle 7 Folgen in einem Rutsch angesehen & bin entsetzt über mich selbst, das ich diesem Anime bis jetzt keine Aufmerksamkeit geschenkt habe! Was für eine Blindheit und Fehleinschätzung meinerseits, denn endlich einmal ein Anime in dieser Season, der wirklich was zu bieten hat & zwar mehr als alle anderen zusammen versprechen ^^ !
    Ich bin wirklich ein Freund dieser ruhigen SoL, die nicht nur auf Comedy & Non-sence aus sind, doch leider gibt es sie viel zu selten. Hier ist eigentlich alles enthalten, was ich mir von all meiner 1. Wahl eigentlich erwartet hatte, aber leider nicht wirklich bekommen habe. Die Story ist charmant, wie soll sie es auch nicht sein, mit solchen einem Kindheitsgeist wie Menma, aber auch tiefgründig & einfühlsam genug um das Interesse hochzuhalten und mit den Charaktern mitzufühlen. Die Charakter selbst, gut wir haben ja immer die klassischen Archetypen in Animes, aber hier sind sie nicht flach sondern... "sehr lebensnah" :huh: ... eigentlich würde ich "lively" sagen :whistling: .
    Ach, es ist wirklich erfrischend nach all diesen mittelmäßigen endlich wieder etwas Gutes, Schönes und Wahres zu sehen zu bekommen...
    Und ich muß wirklich Morgoth recht geben, der Aufbau der Geschichte ist wesentlich angenehmer als all der andere Crap, denn ich mir teils zu Gemüte führe :D !
    Was bin ich froh dieses "Dark Horse" aufgezäumt zu haben ^^ .
    Danke auch hierfür ;) , du Story-Fetischist ^^ ....

  • Irgendwie habe ich das Gefühl das es nur 12 folgen werden.
    Was ich mich frage ist Menma ist ein geist mehr oder weniger und nur Jintan kann sie sehen aber sie kann teilweise mit Gegenständen agieren, damit könnte man theoretisch den anderen beweisen das sie da ist ^^.
    Ok das ist wohl wieder etwas zu weit ausgehohlt und Wunsch denken.
    Aber was man auch nun mitbekommen hat es geht nicht nur um Menma sondern jeder aus der alten Gruppe hat so seine laster die mehr oder weniger mit behandelt werden oder sogar ganz neue dazukommen, Stichwort Love Hotel.
    Ich bleib dran und werde es zu ende sehen.


    [edit]15.06.11
    Oh wie schon gedacht Menma hat es nun doch geschafft die anderen zu überzeugen das sie existiert, auch wenn sie weiterhin nicht gesehen werden kann, kann sie sich mit ihnen etwas unterhalten.
    Ich frage mich wie wohl das ende sein wird, wenn man aktuell von 11/12 Folgen ausgeht.
    [/edit]


    [edit]03.07.11
    Nun hat dieser Anime mit den einen langen namen ein ende gefunden.
    Dafür das es nur 11 Folgen sind ist es ein sehenswerter Anime.
    Das ende war schön gestaltet und alle haben ihre innersten Gefühle/Meinungen endlich gesagt.


    Mir gefiel die ganze Serie auch wenn das ende etwas kurz rüberkommt.
    [/edit]

  • DarkViper84 :
    Warum fandest du das Ende zu kurz? Ich empfand es als sehr passend :D !
    Ein durch und durch zufriedenstellender Anime, im Gegensatz zu einigen anderen :rolleyes: ! Die Story war gut erarbeitet und die Charkter sehr überzeugend.
    Von Anfang bis Ende eine mitreissende Sache. Gosh, ich habe amn Ende sogar noch ein paar Tränen vergossen, was sonst nicht meine Art ist, so packend war diese Geschichte.


    Ein wirklich gutes Drama was nicht nur mit Story und Charktern überzeugt sondern auch mit der Animation und dem OST.
    Eine feine Sache, die ich jedem nur empfehlen kann, der wie ich ein wenig enttäuscht von dieser Season war und das wirklich "Goldstück" verpaßt hat ^^ .
    Es lonht sich wirklich :D !

  • Naja mir hat nur ein wenig weiterführendes gefehlt. Was nun mit allen an sich passiert ist. Ok es wurde angedeutet aber da hätte ich eventuell 1-2 Minuten mehr erwartet.
    In gewisser weise ist es ein Fundstück aber viele haben soweit ich mitbekommen habe es nach der ersten folge aufgegeben^^. Vielleicht liegt es ja auch nur an der Deutschen Mentalität, das wir es gut finden xd

  • Weiterführendes?
    Na, ich weiß nicht... Die Hauptstory dreht sich doch um Menma, beginnt mit ihrem Erscheinen und so endet auch das Anime mit ihrem Verschwinden. Erscheint mir logisch und in sich geschloßen, zumal sie ja, wenn wir ehrlich sind auch der schillerndste Charakter war und wie auch schon zu Kindertagen die Gruppe zusammenhielt bzw. später wieder zusammenführte... Sie ist nun einmal wie die Blume die erblüht und wieder verwelkt, was ja auch der Titel impliziert.
    Ich denke das Ende war recht gut, da man doch sehen konnte wie alle ihr Leben weiterführten und sich ausmalen kann in wie weit es die zweite Begegnung mit Menma es beeinflußt hat.

    In gewisser weise ist es ein Fundstück aber viele haben soweit ich mitbekommen habe es nach der ersten folge aufgegeben^^. Vielleicht liegt es ja auch nur an der Deutschen Mentalität, das wir es gut finden xd

    Mmmh, irgendwie sonderbar, das wenn es der Mentalität entspricht (Warum überhaupt?) alle sich nur die erste Folge angesehen haben und nicht mehr...
    Denn mal ehrlich, Menma ist auch ein Moe-Charakter, also weiß ich nicht wieso der "Klassische" Animeseher sich das nicht anschauen wollen würde?
    Heißt das die Serie ist nicht oberflächlich genug? Denpa, war nach meiner Meinung echter Mist, auch wenn sich diese Serie damit beschäftigte "Nur" die Charakters aufzubauen und der Rest kommt in der "Vielleicht" zweiten Staffel, so ist doch AnoHana eine in sich abgeschlossene Sache, die wenig Fragen offen läßt.
    Aber Denpa haben sich sehr viel mehr angesehen und sind damit unzufrieden, sehr sonderbar...

  • Naja es ging neben bei auch um die einzelne Probleme der ganze Gruppe. Wie das popo den tot/umfall gesehen hat und nichts machen konnte und deswegen Schuldgefühle hatte oder das der andere auch in sie verliebt war so wie Konkurrenzdenken usw... die haben sich ja am ende ausgesprochen und da hat mir etwas gefehlt wie es mit denen weiter geht.


    Soll ja nicht heißen das es mir nicht so gefallen hat wie es ist, es währe nur schöner gewesen so ein kleinen zeit Sprung in die zufunkt zu haben wo man etwas mehr von den Peace Busters sieht bzw wie sie sich nun eingelebt oder wieder verliebt haben. Falls es dazu wieder kam^^


    Klar stand Menma im Vordergrund bzw ihr Wunsch, aber da sie die anderen ja auch etwas tiefer beleuchtet haben hätte ich es mir gewünscht.


    Ka. warum wieso das so wohl so ist. Aber wie es scheint ist es wirklich mehr in Versenkung gerutscht als es große runde gemacht hat. Vielleicht hat auch der lange Titel viele abgeschreckt xd. Also ich kann das so weiter nicht Erläutern oder so, da ich selber nicht genau weis warum es so ist und andere doch mehr im gerede sind. Vielleicht lag es auch Anime Studio.. ich weis es einfach nicht und alles nur Vermutungen meiner seits. Vielleicht kann ja irgend wann jemand mehr sagen können der mehr in der eng/jap Szene rumgeistert xd

  • anisearch-Toplist: Platz 15!?


    Auch wenn die Gefahr besteht dafür den Hals umgedreht zu bekommen... der Anime ist in meinen Augen total überbewertet. Also nicht, dass ich den Anime schlecht fand, keinesfalls. Von denen, die ich angefangen habe und die schon fertig sind (und ich auch alle Episoden von gesehen habe) eindeutig mein Favorit. Und ich kann den Anime auch ohne Gewissensbisse weiter empfehlen, aber meiner Meinung nach ist er kein Platz 15 o.O


    Der Anime war wirklich sehr schön anzusehen und an manchen Stellen auch bewegend *sentimental werd* Über die Charaktere kann man sich eigentlich auch nicht beschweren.
    Wenn es etwas gibt... dann die Animationen. Aber nicht nur bei diesem Anime... ^^
    Ich weiß nicht ... aber mir gefallen solche verrückten Animationen wie bei „Furi Kuri“ oder „Soul Eater“ einfach verdammt gut. Oder eben den Zeichenstil älterer Animes... „Ginga Eiyuu Densetsu“ um mal einen zu erwähnen. Aber die der neuen Animes... ich weiß nicht... die gefallen mir einfach nicht so gut ^^

    Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)


  • Auf der MAL ist es bei Platz 20 und in Anime Planet sogar auf 8!!!! & die sind noch ein wenig größer als die anisearch ;) !
    Nun, ich persönlich bin ein bisschen überrascht, gut, AnoHana ist gut, keine Frage, aber dass der Anime so gut ankam hätte ich nicht geahnt, da es doch eher recht ruhig um ihn zuging, nicht nur hier.
    Doch eines hatte sich abgezeichnet, STFy, entweder man liebte ihn, oder man konnte es nicht verstehen, warum die anderen ihn so lieben...
    Und ich gehöre ganz klar zur ersten Gruppe und du scheinbar zur Zweiten, wobei ich die Argumentaion von wegen der Animation ein wenig hinkend bezeichnen muß, da du dir mit Sicherheit ein paar mehr Animes ansiehst und gut bewertest, die eine ähnlich Animation haben und bei weitem nicht so eine gute Story :whistling: .
    ....in den Raum werf....

  • Und AniDB Platz 12 auf der Serienliste und 21 auf der Gesamtliste... dass es auf anderen Listen also auch nicht viel anders aussieht weiß ich, ich habe nur mal ein Beispiel genommen ;)


    Ich habe geschrieben „wenn es etwas gibt“ mein lieber Herr Keiko :whistling:
    Das war nur so eine allgemeine Feststellung, dass mir der heutige Zeichenstil meist weniger gefällt als der älterer Animes. Das bedeutet nicht, dass der Anime mir deswegen mehr oder weniger gefällt. Da der Zeichenstil meiner Meinung nach weder herausragend noch grottig ist spielt er keine Rolle darin wie sehr ich den Anime mag ;)


    Markennamen wurden ja verändert... war das WcDonalds Zufall oder Absicht? :whistling:
    Das war mir so ins Ohr gestochen...

    Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)


  • O_o *der Kuh den Hals umdreh*
    Also ich fand ihn einfach klasse, hab angefangen zu schauen und er war wirklich spannend! Okey, erst dachte ich Menma wäre seine kleine Schwester XD Aber spätestens als Anjou geklingelt hatte war mir dann auch klar das sie ein Geist ist ^^ Ich habe den Anime an zwei Tagen wenn ich mich recht entsinne durchgeschaut und das Ende war echt tragisch, kann MeL da nur zustimmen, ich hab geheult wie sonste was xD
    Er war einfach so voller Dramatik! Auch wenn es ab und an mal echt witzige Stellen gab :3 Menma ist echt niedlich und na ja, die Story ist einfach mal was anderes.
    Er hat mich echt in den Bann gezogen, auch die Animationen waren echt toll.
    Die Charaktere waren auch echt gut dargestellt =3
    Na ja es war ein echt trauriger Anime, im Prinzip hat sich jeder irgendwie in jemanden verliebt der dann aber schon verliebt war und dann mit dem Tod der kleinen...
    Ich war echt berührt xD

  • Ich find AnoHana genial (siehe Nickname. Und ich bin ein Kerl :D ).


    Die Charaktere sind äußerst authentisch, man glaubt ihnen ihre Geschichten sofort. Am meisten hat mir aber Tsuruko gefallen... sie wirkt zwar fast permanent abweisend und kalt, ist in Wirklichkeit aber eine sehr freundliche, wenn auch frustrierte, Person, die ihrer Kindheitsliebe immer noch hinterher rennt...


    Und deswegen hatte ich am Ende auch soviel Mitleid :<

  • AnoHana ist definitiv einer meiner Favoriten!
    Die Handlung ist originell (von meinem Standpunkt aus jedenfalls, so viele Serien kenn ich auch wieder nicht OTL),
    die Charaktere sind authentisch und nicht irgendwelche idealisierte Typen,
    es gibt ausnahmsweise mal keinen "Gegenspieler" (Yukiatsu vielleicht, aber nicht wirklich) den man vernichten muss,
    und der Anime nimmt vor einem meist unbehandelten Thema nicht halt,
    über das vielleicht doch endlich mal gesprochen werden sollte.
    Es zeigt wie Leute nach dem Tod einer für sie wichtigen Person reagieren,
    wie sich ihr ganzes Leben dadurch verändert,
    dass man auch nach Jahren nicht darüber hinweg kommen kann,
    wie sehr es manche verfolgt.
    Und generell, wie viele Erlebnisse aus der Kindheit auch später noch einfluss auf uns haben.
    Wer also mal wieder Lust auf etwas ernsthaftes (und doch sehr lockeres), dass einem zum heulen bringt hat,
    sollte sich die Serie auf jeden Fall ansehen! (wer da nicht heult ist nicht menschlich, ehrlich)

  • Liebe auf den ersten Blick! Also..ich fand den Anime einfach genial.


    Wenn ich mal von den super Charakteren, die ich alle sehr interessant fand - vielleicht auch, weil sie mir so 'menschlich' und realitätsnah vorkamen, absehe, hat mich einfach auch die Geschichte total gepackt. An einigen Stellen war ich zwar verwirrt, weil ich dann doch dachte Menma war völlige Einbildung, aber endgültig fand ich auch denn ganzen Storyverlauf sehr schön. Auch, dass alle Charaktere solche kleinen..nennen wir es 'Entwicklungen' durchgemacht haben, die mir sehr gefallen haben. Genauso die Probleme und Konflikte, die ständig aufgetreten sind und natürlich die Kindheitserinnerungen (die mich ganz berührt haben <: ) fand ich grandios. Meiner Meinung nach war das Ende auch gut gewählt, kann mir kein besseres vorstellen, da dieses auftauchen von Menma sinnvoll war..und irgendwie auch wichtige Dinge 'geklärt' hat - und irgendwann musste sie danach ja auch wieder verschwinden :/


    Persönlich kann ich den Anime nur weiterempfehlen <:

  • Für mich einer der besten Drama-Animes die ich bis jetzt gesehen habe.
    Die Story ist Traurig, aber an manchen stellen auch sehr witzig.
    Die Charakter sind (wie die meisten schon sagten) sehr "Menschlich" und dadurch sehr sympathisch.
    Ich hab auch bei den letzten Folge rotz und wasser geheult. :khappy:
    Was soll man groß sagen der Anime ist einfach Klasse.

  • Dieser Anime ist sooo toll :kimc:
    Er ist lustig und traurig.Ich Liebe diesen Anime sehr. :iloveyou:
    Besonder gefehlt mir Menma sie ist süß verspielt und
    Liebt all ihre Freunde sogar nach den Tod. :kwakuwaku:
    Ich habe ihn gefunden als ich in Youtube auf der suche
    nach Japanische Musik war. :lernen:
    Und dann auf ein mal hörte ich das Lied:Kimi ga Kureta Mono :klovelove:


    Und ich habe den Anime gesucht und gefunden
    nach ein paar Tagen ach war ich soo Froh und
    als ich ihn sah musste ich heulen an den traurigen stellen. :bistgemein:
    Der Anime ist soooo Cool :kimc: