Yumekui Merry

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.

Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.


Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.

  • Habe Folge 1-2 gerade gesehn und ich werde mir auf jeden Fall auch die nächsten angucken. Mir gefällt die Idee mit den Traumdämonen, die schönen und auch oft düster wirkenden Animationen und die Protagonistin sowie John Doe mit seiner seltsamen Katzenbande als Gegenspieler. Bis jetzt lässt sich noch nicht viel sagen, aber ich hoffe der Anime behält sein jetziges Niveau bei. Freu mich schon auf die nächsten Episoden.

  • An der Serie sieht man wieder mal, was alles ein guter Regisseur bewirken kann ^^ . Der Stil von Shigeyasu Yamauchi ist mehr als deutlich zu spüren im Ambiente der Serie und sorgt dafür, dass die Serie ein wenig besser dasteht als die übliche Shounen-Serie. Aber es lässt sich nicht abstreiten, dass Yumekui Merry durchaus durch die Stereotypen seines Quellenmaterial leidet und die Tiefe der Handlung schnell in "cheesy Romance" umschlagen kann in den zukünftigen Episoden, besonders wenn man den Bildern im OP Glauben schenkt, was die Beziehung zwischen Merry und dem Protagonisten angeht :rolleyes: . Aber bis jetzt macht die Serie das Beste aus ihrem Quellenmaterial ^^ .

  • Ja, die Grundidee ist wirklich sehr reizvoll, selbst nach der zweiten Folge, aber wie Morgoth schon anmerkt, sind die Charaktere zu stereotyp & die Entwicklung ist vorhersehbar und da setzt mein Problem ein...
    Finde ich den Plot interessant genug um dran zu bleiben oder nicht???
    Für eine Folge wird es wohl reichen, aber diese "Merry" erinnert mich leider irgendwie an einen Frosch (Augen) und somit ist sie nicht wirklich der Hauptdarsteller meiner Träume! :rolleyes:
    Außerdem ist es mir nicht düster genug :huh: , die bösen Katzen waren einfach zu niedlich um sie ernst zu nehmen, selbst wenn dieses beabsichtigt war.
    Animation hin oder her, aber es gibt da unter Umständen ein paar andere Serien die eher meine Aufmerksamkeit gewinnen können.

  • Der Plot hat ein paar nette Ideen und es besteht noch die Chance, dass etwas daraus wird... aber ich denke, Madoka macht da einen besseren Job seinen Plot als "best yet to come" zu verkaufen. Natürlich kann Yumekui Merry auch eine dieser Serien sein, die erst interessant werden, wenn herauskommt, was eigentlich abgeht und das Bild, dass wir vom Plot bis jetzt haben sich nur als Spitze des Eisberges entpuppt... So sieht zumindest meine Hoffnung für die Serie aus und mit dem Regisseur könnte das durchaus ein sehenswertes Ereignis werden ^^ .

  • Yumekui Merry ist ein Anime der mir einen schalen Nachgeschmack hinterlässt. Er ist nicht langweilig und schlecht genug um ihn zu droppen, aber auch nicht wirklich spannend genug um mir zu gefallen.

    Zitat

    Außerdem ist es mir nicht düster genug, die bösen Katzen waren einfach zu niedlich um sie ernst zu nehmen, selbst wenn dieses beabsichtigt war.
    Animation hin oder her, aber es gibt da unter Umständen ein paar andere Serien die eher meine Aufmerksamkeit gewinnen können.


    Auch ein weiteres meiner Probleme mit diesen Anime, ich dachte es gebe einen schönen dusteren Anime her, aber es wirkt alles viel zu bunt und niedlich! Niedlich kann zwar auch gruselig sein aber ich bezeifle das sie das hier vorhatten :rolleyes:
    Der Kampf des Froschmädchens Merry war auch nicht sehr specktakulär, es waren immer die selben Schnitte. Abgesehen davon kann man sie eh nicht ernst nehmen, sie ist ein Frosch :whistling:
    Auch die anderen Charakter überzeugen auch noch nicht wirklich mit ihrer Tiefgründigkeit...


    Irgendwie kommt es mir vor wie bei Angel Beats!, ein Anime den alle ganz toll finden, außer mir...

  • So ich dachte zum Anfang das es so ein MOE Fanservice Anime ist aber da täuschen die Bilder ein Moe Effekt ist zwar vorhanden und Merrylein ^^ hat was gewissen an sich aber man merk schnell es geht in eine etwas anderen Richtung ob das aber so bleibt lässt sich noch nicht sagen.


    Ist Demone wirklich ein Passender begriff für die Bewohner der Traumwelt, im Moment sieht es doch so aus das nicht alles Böse ist (Dämone im allgemein Bose Geister meiner Meinung)
    viel lässt sich leider noch nicht sagen wie sich die Serie entwickelt außer wie üblich das einfach gestrickte Charakter Profile.


    ps. es ist etwas zu Bund für dieses Setting Alptraum, Horror

  • Im eifer des Gefächts habe ich doch tatsächlich vergessen, hier zu was zu schreiben.
    Zunächst mal, es war von der ersten Minuten an klar, das es bund und fröhlich sein wird. Die Katzen, die eigentlich böse sind, diese "Dämonen" die ebenfalls böse sein sollen... das ist alles Kinderkacke um es auf gut deutsch zu sagen. Die sind wieder furcherregend, noch böse, noch gruselig, dazu ist es zu großeugig gezeichen und zu nett animiert. Oder hat jmd schonmal so niedliche "abgrundtiefböse" katzen gesehen XDD


    Die geschichte an sich ist zwar recht reizvoll, aber nichts wirklich neues.. Mädchen trifft Junge bla bla, nur in etwas anderer verpackung.


    Jetzt noch ein Wort zu diesen Dämonen, Dämon heißt auf japanisch doch Yokai, entweder habe ich nicht aufgepasst oder das Wort "Yokai" kommt nicht vor. Spätestens seit InuYasha weiß man, dass man Dämon heißen kann, aber nicht zwangweise böse ist und diese komischen Hanjos mit den Kirschblütenzweigen, haben ebenfalls gegen Dämonen gekämpft, die ebenfalls nicht alle böse waren.


    Solange Yokais nicht als Geister bezeichnet werden und Füchse nicht wie albino Ratten aussehen, ist mir jeder begriff recht XDD

  • So bin jetzt auch an Folge 3 angelangt. Und irgend wie wird mir das doch etwas zu MOE, ich glaube wenn die nächste folge nicht vorwärts geht werde ich es evtl dopen oder für später aufheben. ist mir doch etwas zu bunt in Bezug auf Albträume, der einzige Grund wird wohl nur noch Merrylein sein warum ich das mir ansehen werde ;)

  • Ja, Merry hat schon was...
    Folge drei kam mir auch schon fast wie ein Filler vor. Wenn das kleine Mädchen noch eine Bedeutung für die späteren Folgen haben soll, wurde sie viel zu einfach und zu schnell von "ihren" Traumdämon befreit
    Na immerhin sind die beiden jetzt ein Team, auch wenn Merry das nicht so wirklich möchte (macht sich vllt Sorgen?) und man weiß etwas mehr über seine Fähigkeit.

  • Seraph23 : in Folge 4 sieht es mit den zusammenarbeiten schon etwas anders aus, aber auch nach Folge 4 gibt es noch nicht wirklich ein masterplan der zu erkennen ist außer das Merrylein nach hause will und so Freundschaft kennen lernt usw..


    aber was anderes:
    irgend wie bekomme ich das Gefühl den Gedanke das sich Yumekui Merry von [OVA] Black★Rock Shooter inspirieren gelassen hat oder versucht das gleiche in einer etwas größeren Manier aufzubauen.

  • Hmm, ich denke, jetzt inzwischen ist klar, dass Shigeyasu sich eher an... tiefsinnigeren Projekten orientieren sollte in Zukunft. Diese langsamen subtilen Entwicklungen, die in Casshern Sins SEHR gut funktioniert haben, um das dystopische Setting auszubauen und die Charaktere zu vertiefen funktionieren bei einer Standard-Shounen-Show wie Merry einfach nicht. In den Momenten, wo die Serie explodieren sollte (nach typischer Shounen-Manier), agieren die Charaktere mehr mit einer Art schlafwandlerischem Fatalismus als hätte ihnen jemand deren hohe Ideale aufgezwungen und Merry selber hat genau dieselbe Melancholie wie sie Casshern hatte, nur im Falle von Merry fehlt dem Charakter jegliche Tiefe bis jetzt, um diese Sache nicht wie ermüdendes Rumgejammer wirken zu lassen.
    Die Serie sollte wirklich bald zu ein paar verrückten Plottwisten übergehen oder ansonsten wird sie sich mit ihrer Melancholie und Stille begraben...

  • Drama Baby more Drama plz..


    na klasse jetzt haben wir in folge 5 einen Cliffhanger....


    So jetzt wird es aber bisschen fröhlicher das ganze, merrylein lernt im Moment den Spaß am leben oder wie man das nenne könnte. Und wir wissen das es schon 10 jahre so mit ihr geht kein wunder das sie so Melancholisch ist, wer wird das nicht nach 10 jahre Einsamkeit usw...


  • Ansonsten eine ziemlich gute Episode, denke ich, besonders da es ganz gut dargestellt hat, dass es nicht immer Gut gegen Böse ist, wenn es zu Kämpfen kommt ^^ . Die Charakterisierung ist insgesamt gut gelungen in der Serie, finde ich, aber ich kann mich nicht des Gefühls erwehren, dass die Charakterisierung fast schon ZU gut ist, die Charaktere also unnötig ausbaut und so die Handlung ins Stocken bringt, besonders wenn man bedenkt, dass es hier um 12 bzw. 13 Episoden geht. Mal sehen, ob sich das am Ende wirklich bezahlt machen wird, die Charaktere so mit Details auszufüllen...

  • also es war genug Drama in der Folge, man hat ja richtig auf die tränendrüse gedrückt, die arme Merry, ach so einsam und bla und blub. Was den Typen angeht, er braucht eine fähigkeit oder eine kraft, außer seinene augen. Es seitdenn er hat vor sich jedesmal aufschlitzen zu lassen um Marry zu retten, von so einem Traumdämon als Engelverschnitt. Naja gucken wir mal, wie es weitergeht :P

  • So Folge 6 war jetzt an der reihe nach den gemeinen Cliffhanger aus folge 5 war in Folge 6 ehrlich gesagt nur bisschen Action zusehen, da habe ich etwas mehr erwartet, obwohl wir wissen ja jetzt das Merrrylein mehr Kräfte hat als gedacht und das sie doch nicht so ganz Kalt und gefühllos daher kommt. Das kann ja noch Drama werden.... aber endlich erfährt man mal etwas mehr zur aktuellen Geschehnisse, aber ich weis dennoch nicht wie ich Cheaser einordnen soll... und bisschen MOE war ja auch wieder dabei diesmal nicht von merry aber von anderen Wesen und typischer weise Neko-Style... können die sic nicht mal was neues ausdenken, da gibt es doch sicherlich genug Tiere wie z.b bunny Gilrs xD


    Ich kann mich diesmal nicht entscheiden wer oder was mein Liebling der Season ist Merrylein oder meine Kartoffel aus Zombie oder doch lieber Rose, naja das geht jetzt zu sehr nach off-tpoic.

  • Marry digitiert zuuuu supermary...


    So so unser kleiner unscheinbarer traumdämon mit super body hat also eine "zweite form" kämpft sie mit zwei schlüsselbänden oder habe ich da was falsch gesehen!? naja ist im prinzip auch egal, auf jedenfall wissen wir jetzt, das sie um einiges mehr drauf hat. ist aber ein alt bekannter konzept: Junge ohne fähigkeiten beschützt Mädchen mit fähigkeiten---> Junge wird verletzt, Mädchen rastet aus. Kennen wir schon, war aber nett mitanzusehen.
    Hier wurde ebenfalls viel erklärt, der katzendämon kam wieder vor und er hat auch das meißte erzählt... ich habe zwar nicht alles verstaden, aber der grundgedanke ist klar, irgendein Dämon hat viele in die Reale welt geführt und dort sie fallen gelassen, wie eine heiße Kartoffel ( auch die schwester von der Engel tussi, war wohl mitdabei)
    ich bin gespannt, wie es weiter geht :hero:

  • Der blonde Kerl der am Ende der sechsten Folge die DVD mitgebracht hat ist bestimmt die zweite Anomalität die Chaser beschrieben hat.
    Wie man Chaser einordnen kann weiß ich auch nicht. Einerseits will er den Körper von Yumeji... aber wohl auch nicht so dringend und mit allen mitteln.
    So wie es jetzt aussieht ist nicht mehr viel Platz mit Friede, Freude Eierkuchen und Marry lernt den Spaß am Leben kennen. Da kommt was großes auf die beiden zu..

  • Gutes Drama, gute Charakterisierung und gutes Storytelling... aber unpassend. Abstrakt betrachtet sind die Stilmittel in der Serie nahezu alle großartig und das ist auch der Grund, warum ich die Serie mag, aber dann sehe ich die Story und bin enttäuscht, zu erfahren, dass man eben nur so viel machen kann mit einer guter Regie. Mir geht es immer so als würde ich eine Aufführung von Hamlet sehen, nur mit dem Unterschied, dass die Charaktere durch witzig wirkendes Gemüse ersetzt wurden. Es passt einfach nicht zusammen...
    Yumekui Merrys Stoff schreit geradezu nach dem Standard-Shounen-Strickmuster von Action, Spannung und leichter Unterhaltung, aber stattdessen ist die Serie mehr ein Fantasy Drama, dass sich mit Hoffnungen, Träumen und Konflikten der Charaktere beschäftigt, es hat beinahe was von Slice-Of-Life, wenn oft Szenen mit mehr Signifikanz für die Charaktere als die Handlung auftauchen. Ein Makel, der mir in der 6. Episode wieder aufgefallen war, ist aber auch der Soundtrack... Genauso unpassend wie das Ambiente der Serie gewählt, fühlt man sich von monotonen langsamen Melodien eher ermüdet anstatt davon überzeugt werden, dass gerade eine spannende Szene abläuft und so stört der Soundtrack oft mehr das Ambiente als es zu unterstützen. Man wird aus der Serie wirklich nichts bekommen, wenn man versucht sie als Action-Shounen-Serie anzusehen, ein gefühl- und charakterbetontes Fantasy-Drama im Seinen-Departement ist da sicherlich eine geeignetere Bezeichnung für das, was hier abgeht ^^ .

  • Ein Makel, der mir in der 6. Episode wieder aufgefallen war, ist aber auch der Soundtrack... Genauso unpassend wie das Ambiente der Serie gewählt, fühlt man sich von monotonen langsamen Melodien eher ermüdet anstatt davon überzeugt werden, dass gerade eine spannende Szene abläuft und so stört der Soundtrack oft mehr das Ambiente als es zu unterstützen. Man wird aus der Serie wirklich nichts bekommen, wenn man versucht sie als Action-Shounen-Serie anzusehen, ein gefühl- und charakterbetontes Fantasy-Drama im Seinen-Departement ist da sicherlich eine geeignetere Bezeichnung für das, was hier abgeht ^^ .

    Huh... :huh: Jetzt wo du es sagts, richtig, das mag vielleicht auch einer der Gründe sein, warum ich bei den letzten beiden Folgen fast eingeschlafen bin... :rolleyes:
    Und du weißt ja, das ich die Serie, wie du so schön beschrieben hast wirklich vom falschen Punkt aus betrachtet habe, nämlich von dem Shounen Action Punkt, was nun wirklich nicht verwunderlich ist, wenn man sich die ersten Episoden ansieht & desweiteren ist es damit wohl auch verständlich, das eine gewisse Verwirrung aufkommt in dem Moment, wenn die Story sich dreht.
    Ich finde es immer problematisch zu viel hineinpacken zu wollen an verschiedenen Aspekten dieser Art... Soll es nun eine SoL werden, leider empfinde ich dafür zu langweilig oder ein Shounen-Action, dafür sind die Kämpfe zu hölzern!!!
    Doch dank dir & deinen Gesichtspunkten habe ich jetzt, glaube ich, die richtige Sichtweise und muß sagen rückblickend, denn Fantasy-Drama Teil hervorhebend & den Rest ignorierend, kommt eine recht ordentliche Sache dabei heraus.
    Da macht es sogar wieder Laune sich den Anime weiter anzusehen & ich muß sagen, er war bei mir kurz vor dem Drop.
    Ich hoffe nur das du nicht zuviel da hineingepackt hast, Morgoth : sonst werde ich meinem Animeanwalt Bescheid geben müssen und eine Klage in Betracht ziehen müssen :whistling: ...