Freilassung von Schwerverbrechern

  • ich finds erstaunlich dass dieses thema anscheinend noch gar nich existiert..naya dann mach ich das jez


    es sollen ya in der nächsten zeit in deutschland über 80 schwerverbrecher aus der sicherheitsverwahrung entlassen werden aufgrund eines urteils aus straßburg weil diese angeblich gegen die menschenrechte verstoße


    was is eure meinung dazu?? sollte man solche menschen wirklich wieder auf die bevölkerung loslassen?? oder was soll man machen?? würde mich interessiern wie ihr zu dem thema steht und was eure gedanken so dazu sind


    wer sich weitere informationen holen will hier einige links..wenn ich alles erkläre wird das echt zu viel


    http://www.tagesschau.de/inland/sicherungsverwahrung156.html
    http://www.hr-online.de/websit…tandard_document_39598993
    http://www.hr-online.de/websit…tandard_document_39559889
    http://www.hr-online.de/websit…tandard_document_39554937
    http://www.hr-online.de/websit…tandard_document_39543221


    um nochma kurz zu erklärn um was für verbrecher es hier geht..es handelt sich hierbei fast oder sogar ganz ausschließlich um sexualverbrecher

  • Ja, wahrlich ein reißerisches Thema... in einem anderen Artikel von tagesschau.de sagte die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger aber ganz richtig:

    Zitat von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

    "Wir brauchen eine differenzierte Debatte über die Folgen und Perspektiven des heutigen Urteils [gegen die Sicherheitsverwahrung] und keinen Alarmismus"


    Aber ich muss Keiko zustimmen, alles viel zu reißerisch geschrieben, völlig an der Realität vorbei und überhaupt die eigentliche Frage verfehlend, welche natürlich die der Menschenrechte ist. Denn irgendwie wird "Schwerverbrecher" automatisch mit Gefahr gleichgesetzt, dabei heißt "Schwerverbrecher" nicht, dass man sofort von Soziopathen reden muss. Ich weiß auch nicht, was die Furcht soll, ich meine, Gefängnisse sind in unserem Staat nicht dafür da, Verbrecher bis zu deren Lebensende einzusperren, das Stichwort in unserem Rechtssystem heißt "Resozialisierung", der Sinn des Gefängnisses ist also, dass irgendwann der Gefangene wieder am gesellschaftlichen Leben wie jeder andere auch teilnehmen kann. Und allgemein aus Prinzip Menschen dieses Recht zu verwehren, verstößt gegen die Menschenrecht, da hat das EGMR (Europäische Gerichtshof für Menschenrechte) schon richtig entschieden und auch richtig war Beate Merks Kommentar. Dies bedeutet nicht, dass man nun unkontrolliert "Schwerverbrecher" einfach frei lässt, sobald sie ihre Zeit abgesessen haben, es heißt, dass man das Gesetz überarbeiten muss, aber wie jeder sicherlich weiß, mahlen die Mühlen unserer Gesetzgebung eher langsam - und es gibt auch weitaus "schwerwiegendere" Probleme. Das Problem in diesem Falle ist nur blanke Paranoia und unnötige Verallgemeinerung aufgrund von Vorurteilen.

  • kleiner fehler morgoth..das zitat is von der bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger. ^^


    und auch wenn das jetz hart klingt und sicher auch nich der meinung vieler anderer hier entspricht..ich möchte schon ganz gerne wissen wenn jemand von denen in meiner nachbarschaft lebt, da ya wirklich jeder von denen freigelassen wird, egal ob er noch als gefährlich eingestuft wird oder nicht. außerdem hatten wir doch bereits wieder einen fall durch einen dieser freigelassenen straftäter der trotz dieser tollen überwachung rückfällig wurde. (ich hoffe man erkennt den sarkasmus)


    und um nochma auf die frage der menschenrechte zurückzukommen..hat es die denn interessiert was mit ihren opfern passiert?? gerade die opfer von sexualverbrechen sind ihr leben lang davon gezeichnet und ich bin der meinung dass man dann auch bei den tätern nicht auf die menschenrechte eingehn muss oder sollte. die interessiert nich was mit ihren opfern passiert also warum sollte es jemanden interessiern was mit denen passiert?? ganz ehrlich ich finde dass die so lange weggesperrt gehörn bis wirklich keine gefahr mehr von denen ausgeht und sie dann immernoch unter überwachung stellen. wie in einem der artikel steht sollen ya wirklich alle freigelassen werden egal ob als gefahr eingestuft oder nicht. und was eine weitere tatsache is: wir haben in deutschland schon etwa 10 serienmörder die sich hier verstecken (is nur eine geschätzte zahl aus einer statistik) also warum sollen denn noch mehr rauskommen die dann zu 90% auch wieder rückfällig werden..hat die deutsche justiz zu wenig zu tun?? es wird nur weitere straftaten durch die entlassenen geben und vllt auch ein paar tote


    sicher merkt man mir an dass ich ein ziemliches problem damit habe dass die entlassen werden, aber warum auch nich..ich mein da werden schwerverbrecher entlassen die sich sicher auch an kindern vergriffen haben (nur ne vermutung aber für mich naheliegend) und selbst wenn das nich der fall is handelt es sich dabei um sexualstraftäter die meiner meinung nach nich entlassen gehörn. (ok ich fang an mich zu wiederholen)


    ich finds jedenfalls ne schande dass sich dieser ganze dreck aus der eu jez sogar auf die gesetze ausdehnt..warum machen wir nich gleich nen großes land was wir dann eu nennen?? -.-

  • Zitat von Cannibal Cuba

    außerdem hatten wir doch bereits wieder einen fall durch einen dieser freigelassenen straftäter der trotz dieser tollen überwachung rückfällig wurde. (ich hoffe man erkennt den sarkasmus)

    Wie immer bei solchen Argumentationen, werden Einzelfälle auf die Allgemeinheit übertragen: Wenn einer rückfällig wird, sind auf einmal alle dazu verdammt rückfällig zu werden, nicht wahr :rolleyes: ...? Auch wird in solchen Argumentationen einfach das Prinzip ignoriert, dass hinter den Maßnahmen steht, die man fordert (Einsperren einer Person für etwas, was die Person in der Zukunft tun könnte, ohne wirkliche Fakten, die solche Maßnahmen unterstützen...) und wie jene eindeutig gegen die Menschenrechte verstoßen.

    Zitat von Cannibal Cuba

    hat es die denn interessiert was mit ihren opfern passiert?

    *gähn* Erinnert mich an ein Zitat von George Carlin: "If you don't rise to our level, we will sink down to yours!". Oh, komm schon, diese mittelalterlichen "Auge um Auge, Zahn um Zahn"-Ansichten klingen mehr nach der Selbstbefriedigung von Rachegedanken als nach einem Rechtssystem eines demokratischen Staates und ich bezweifele, dass Rache der Sinn unserer Justiz ist :rolleyes: ...

    Zitat von Cannibal Cuba

    wie in einem der artikel steht sollen ya wirklich alle freigelassen werden egal ob als gefahr eingestuft oder nicht.

    Vorläufig bis das Gesetz überarbeitet wird, sicherlich, aber was willst du machen? Weiter Leute ungerechterweise hinter Gittern halten für Dinge, die sie nicht getan haben bzw. angeblich tun werden? Diese "Sicherheitsverwarnung" ist durchaus als Strafe anzusehen, wenn sie nicht mit bei der Verurteilung aufgrund von bestehenden Fakten und psychologischen Gutachten mit eingebunden wird, aber generell kann man nicht einfach einen Schwerverbrecher im Gefängnis halten aufgrund einer Straftat, für die er schon einmal verurteilt wurde, also braucht es einen anderen triftigen Grund, warum er im Gefängnis in Sicherheitsverwahrung verbleiben muss, aber dies sollte eine gut überlegte Angelegenheit sein und aufgrund von tatsächlichen Fakten geschehen und im Einklang mit den existierenden Gesetzen geschehen und zum Zeitpunkt der Verurteilung klargestellt werden, dass eine Sicherheitsverwahrung notwendig wäre ;) . Um was es hier aber wirklich geht, ist, ein neues Gesetz für die Sicherheitsverwahrung zu erlassen, eines, dass im Einklang mit den Menschenrechten ist und weniger wie eine "Strafe" wirkt und so auch nach einer Verurteilung später noch angewandt werden kann, falls es wirklich erforderlich ist.

    Zitat von Cannibal Cuba

    es wird nur weitere straftaten durch die entlassenen geben und vllt auch ein paar tote

    Warte, "Schwerverbrecher" zu sein bedeutet nicht, dass man wieder ein Verbrechern verübt, sobald man draußen ist (Wo ist da der logische Zusammenhang?)...

    Zitat von Cannibal Cuba

    ich finds jedenfalls ne schande dass sich dieser ganze dreck aus der eu jez sogar auf die gesetze ausdehnt..warum machen wir nich gleich nen großes land was wir dann eu nennen?

    Ich denke, die Sache mit der EU ist ein wenig komplexer als du mit diesen paar Worten ihr gerecht werden kannst ^^ ...

    Zitat von Cannibal Cuba

    (ok ich fang an mich zu wiederholen)

    Ja, ich hoffe auch, dass wir jetzt die populistische Phrasen hinter uns lassen können und zum Kern der Sache kommen können: den rechtswissenschaftlichen Hintergrund der Angelegenheit ^^ .

  • man man man ich finde schwerverbrecher die sich erwischen lassen sind halt zu doof!


    die gehören lebenslänglich ins gefängnis wie in amerika


    die haben nicht das recht frei rumzulaufen

  • Also wenn damit die Vergewaltstis gemeint sind dann sind sie echt dähmlich die sollten lebenslanglich kriegen
    es ist doch grauenvoll wenn man weiß das so ein Kerl in der gleichen Straße wohnt


    Vampire


    Das Leben ihrer ist nicht
    bestimmt auf unsere Zeit,
    sondern gebannt in die Ewigkeit


    Sie sind die wandernden Sterne der Nacht,
    immer auf Unsterblichkeit bedacht


    Ihnen dürstet es nicht nach Wasser
    wie den Gestalten des Lichts


    Sie sehnen sich nach Blut
    und begeben sich dafür in das Nichts,
    ihr eiskaltes Herz dabei zerbricht


    Der Vollmond bewacht sie,
    wie sie sehnen nach Liebe und Licht


    Doch das ist ihnen nicht vergöhnt
    so dass sie weiter mit tränenden
    Herzen die Nacht durchschreiten


    Und hoffen der Tag möge
    der Nacht ein Ende bereiten.


  • Zitat von Cannibal Cuba

    da versteht ma jemand meine Meinung

    Du hast also die ganze Zeit nur von Sexualstraftätern geredet :huh: ? Klang am Anfang aber eher danach, dass wir allgemein von der Problematik der "Sicherheitsverwahrung" als Gesetz geredet haben :whistling: ...

    Zitat von Ranto-san

    die haben nicht das recht frei rumzulaufen

    Recht steht jedem zu, Ranto, Gleichbehandlung ist eines der Grundprizipien heutiger Gerechtigkeitsauffassungen. Und Teil jener Auffassung, dass jeder einen Prozess bekommt und nach den Gesetzen bestraft wird. Rache-Sentimentalität und Verweigerung von Menschenrechten bestimmten Personen gegenüber ist nichts, was heutzutage als gerecht gilt ;) .

  • Zitat von Cannibal Cuba

    Morgoth die Debatte der Freilassung beruhte zum Großteil auf Sexualstraftätern

    Ich weiß, diese Einstellung der öffentlichen Debatte war wahrlich idiotisch und populistisch, da diese Art von selektiver Betrachtung nicht wirklich irgendetwas mit dem eigentlichen Problem zu tun hatte und sogar noch weniger zur Lösung des Problems beiträgt ^^ .

    Zitat von Cannibal Cuba

    Wo kämen wir denn da hin wenn jeder die Rechte anderer verletzen kann und seine Rechte unberührt bleiben.

    Wo kämen wir hin, wenn es gar keine Rechte mehr gäbe, bloß weil irgendjemand sie nicht beachtet ^^ ? Wie gesagt: Die Existenz von Verbrechern rechtfertigt nicht, dass man genauso verbrecherisch das Recht missachtet wie die Verbrecher ;) . Im gewissen Sinne sind es ja Verbrecher, WEIL jenes Recht existiert, es wäre also vollkommen widersinnig, dann nicht diesem Recht auch zu folgen, dass jene Verbrecher zu Verbrechern erklärt ^^ .

  • Ich wollte euch meine Meinung auch mal kundtun.


    Und zwar denke ich, wie jeder hier bestimmt auch, dass es wirklich schrecklich ist, wenn Verbrecher 'rückfällig' werden.
    Dass es überhaupt solche Menschen gibt.
    Aber es sind nun mal Menschen und kein Mensch ist perfekt.
    Wie aber Morgoth schon sagte, kann man die Verbrecher, die immer noch Menschen sind, nicht ewig einsperren und ihnen quasi ihre Rechte entziehen.


    Aber um es kurz zu fassen:


    Ich bin der Meinung, dass dieses Thema ähnlich ist, wie das der Todesstrafe.
    Die Menschen sind noch immer geteilter Meinung, ob ja oder nein.
    Und warum?
    Weil jeder Mensch eine gewisse Moral hat.


    Ich wäre gegen die Todesstrafe.
    Man wäre keinen Deut besser, als der Verurteilte.
    Zumal wird das Opfer die traumatischen Erinnerungen, Verletzungen nie vergessen werden, oder wenn das Opfer zu Tode kam, auch nicht wieder lebendig.


    Und so ist es hier doch auch, oder?
    Man verletzt quasi die Rechte der Verbrecher, die - wie ich nochmals betonen möchte - Menschen sind und wäre doch dann auch nicht besser, als sie.


    Das soll alles aber nicht heißen, dass ich gegen Sozialstunden, Haft- und Geldstrafen bin.
    Denn wer Mist baut, hat seine Konsequenzen zu tragen.


    Das sollte man schon als Kind gelernt haben.
    Wer auf die heiße Herdplatte fasst, verbrennt sich.

    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    tumblr_ouqp47me6k1v75mxzo1_500.gif



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png