Who wants to be pirateking?

  • Atori, welcher mit Sphinx die letzten Tage verbracht hatte, wachte langsam auf. Sie befanden sich immernoch im Billighotel, in welches sie vor kurzem eingebucht hatten. //Ein Teammitglied habe ich schon gefunden, nun fehlen nur noch ein Paar.// Er kraulte ihr sanft durch die Haare. //Ich hoffe das muss ich nicht mit jeder machen, die in meine Bande soll.// Er hatte sie auf dem Jahrmarkt entdeckt. Momentan befanden sie sich auf einer kleinen Insel irgentwo in der East Line. "Die Grand Line ist noch so weit entfernt..." Sie müssten wohl über irgent so einen Berg fahren... Aber es geht ein Gerücht um das die Marine ein Geheimgang, oder irgentetwas entwickelt hat um die Seekönige von sich fern zu halten. Vielleicht könnten sie ein Schiff klauen und...Atori rieb sich die Hände. "Aufwachen Kleines." Obwohl sie ja eher größer war. Im Schlaf sah sie so niedlich aus, nicht wie das wache unerträgliche Biest, welches der Teufelsfrucht Esser die letzten Tage kennen lehrnen durfte. "Wie geht es deinem Rücken?" Sie wurde im Jahrmakt fast täglich ausgepeitscht. Er zog die decke leicht weg und errötete. "Stimmt ja." Zog sie dann wieder hoch. "Du, eh solltest dich wieder anziehn." Er wollte so bald wie möglich aufbrechen.

  • Sphinx murmelte im Schlaf etwas unverständliches, während sie sich zu Atori drehte und langsam ihre Augen öffnete. Sofort entfuhr der früheren Königin von Ägypten ein lauter Angstschrei, gefolgt davon das sie Atori das Kissen ins Gesicht warf und tief luft holte. "Erschreck mich nicht nochmal so!" Man sollte wohl beachten das Sphinx nicht nur große sondern auch empfindliche Ohren besaß. //...// Es war so früh am Morgen das sie garnicht dazu kam überhaupt nachzudenken was sie als nächstes machen soll. So nahm Sphinx das Kissen wieder aus Atoris Gesicht und lächelte leicht gezwungen. "Sieht man es denn noch?" Fragte sie leicht stotternd, drehte Atori den Rücken zu und drückte die Decke gegen ihren Bauch damit diese nicht vom Bett glitt. Sie seufzte leicht während sie darauf wartete das der Glasjunge ihr eine Antwort gab, sie sich endlich anziehen konnten und zusammen mit ihm aus dem Billighotel verschwinden konnte. Sphinx hasste ungepflegte Orte genauso wie ungepflegte Menschen, jedoch würde sie niemals an so einem dreckigen Ort duschen gehen.

  • Atori strich ihr über die Wunden. "Es geht." Gab er monoton ab. Stand dann auf und ging ins Bad. //Wasser ist Wasser.// Da war es eigentlich egal, an welchem Ort sie sich befanden, solange genug Seife vorhanden war. Er zog sich aus, ging duschen und seifte sich ordentlich ein. Spühlte dann wieder alles ab und verließ die Dusche wieder. Zumindestens die Handtücher waren hier halbwehs annehmbar. Gerade mal eine Kakalake kam hinaus gekrochen. Das waren sonst immer mehr. Seufztend trocknete sich der Glasjunge ab. Hörte dann Stimmem von draußen. "Ist er da?" "Ja Informationen zur Folge soll der Vergewaltiger hier gesichtet worden sein" "Sucht ihn!" "Ja Sier!" Schnell sprang er aus dem Bad suchte sich die Sachen zusammen und striff sie sich über. "Sphinx wir müssen hier schnell verschwinden!" Die Marine war ihnen auf dem Fersen. "Los zieh dich an!" Während sie wohl noch im Zimmer stand, sprang er auf ihren Löwenrücken. "Du kannst schneller rennen als ich!"

  • Sphinx hatte es in der kurzen Zeit gerade mal geschafft aufzustehen und sich ihre Sachen zusammenzusuchen, wobei sie nicht lange suchen musste da eh alle unter dem Fenster lagen. Sie starrte die Kratzspuren am Fensterrahmen an, zuckte dann zusammen als Atori auf ihren Rücken sprang, drehte sich um 180° und schubste somit Atori wieder von ihrem Rücken hinunter direkt gegen die Wand. "Wie oft habe ich schon gesagt, das man sich nicht auf meinen Rücken setzen soll ?! Du kannst selber laufen !!!" Um ehrlich zu sein hatte die Ägypterin es noch nie erwähnt, aber wenn man keinen Streit mit ihr anfangen wollte, ließ man sie lieber im Recht. Sie striff sich dann auch wenn es etwas dauerte da sie so hektisch war, ihre Sachen über, rannte zur Tür und kam erst nach ein paar Minuten wieder. "Das werde ich dir noch heimzahlen..!" Meinte Sphinx als sie vor Atori stehen blieb und ihm den Rücken zudrehte. //mein Armer, schöner Rücken T_T// Atori war wohl in der ganzen Hektik nicht darauf gefasst gegen die Wand geschmissen zu werden, da er sich nicht wirklich bewegt hatte in der ganzen Zeit. Sphinx jedoch störte dies nicht, sie musste sowieso schon viel zu viel Demütigung ertragen die ihr erst in dem Moment einfielen. "Halt dich fest" knirschte sie mit ihren Zähnen, schielte zu Atori und kniff ihre Augen zusammen. "Gewand am Unterleib kannst du anziehen, aber eines am Oberkörper nicht, oder wie ?!" Sie schüttelte ihren Kopf. sah sich dann nach einem anderen Ausgang um ausser die Tür.

  • Atori krachte wie schon beschrieben sehr unsanft gegen die Wand. "Miese kleine..." Er war sichtich sauer. Ihm wuchsen Glas-Spinen-Beine aus dem Rücken, vergleichbar mit einer Weberknecht. Er sprang aus dem Fenster, ohne aus die Sphinx zu warten und kletterte heimlich an der Hauswand hoch. Inzwischen war er wieder komplett angezogen. Sie folge ihm warscheinlich, oder auch nicht ihm währe es wohl egal gewesen. //Auf seine Team sollte man sich schon verlassen können.// und mal eben auf ihren Rücken springen um so schnell wie möglich weg zu kommen, wenn die Marine an der Tür klopft war ja wohl nicht zu viel verlang oder?

  • Sphinx sah Atori nur verdutzt hinterher, sah sich dann in dem Zimmer um und ging langsam aus dem Zimmer heraus. Nicht nur Atori hatte das Gespräch gehört, sondern auch sie hatte bruchteile davon gehört die ihr soweit sagten das die Personen Atori suchten. So machte sich die Ägypterin keine Hektik daraus, ging entspannt den Flur entlang, ging ein paar Stockwerke höhe und blieb dann an einem Fenster stehen. Als sie denn Atori an sich vorbeiklettern sah, fiel der damaligen Königin ein das sie ihm eigentlich dankbar war. Er war zwar nicht immer sehr freundlich zu ihr, dennoch die Glasstäbe waren im Endeffekt aus dem Fenster geworfen worden und er hatte sie vom Jahrmarkt gerettet. Wie von eine Beine gestochen rannte Sphinx in einem hohen Tempo die Treppen nach oben bis sie auf dem flachen Dach angekommen war und nach unten schaute. "uh.. hoch" flüsterte sie, biss sich auf die Unterlippe und sah dann auch schon Atori welcher mit seinen Spinnenbeinen aus Glas die Wand hochgeklettert kam. Das letzte Stück half sie ihrem Kapitän, zog ihn mit auf das Dach und setzte sich neben ihn auf ihre Vorder- sowie hinterpfoten. "Verzeiht.." flüsterte sie leicht erschöpft, senkte ihren Kopf und wartete darauf was Atori sagen würde

  • Atori sah sie wütend an. "Was sollst." Drehte ihr den Rücken zu und lief über eine kleine, selbst erschaffene Glasbrücke von Dach zu Dach. Die Marine-Leute bekamen davon nur wenig mit. Die Meisten suchten ja noch im Hotel nach den Flüchtling. "Und auf dich ist kein Kopfgeld ausgesetzt?" Er schmunzelte frech. Wenn sie wirklich bei ihm bliebe, würde sich dies sicher ganz schnell ändern. Er streichelte ihr beim Gehen nachdenklich über das Fell. //Hoffendlich finden wir am Hafen jemanden, der zu und stoßen kann.// Er selbst war nicht sonderlich überzeugend und Sphinx? Naja wer die sah würde wohl bei ihrem Anblick erst einmal überrascht sein und später dann schreiend wegrennen, wenn diese Person sie besser kennen gelehrnt hatte. Es sei denn sie war entweder dominanter wie Atori oder sehr sehr Devon.

  • Yuuri saß an der Thek der Bar und trank nun schon ihren 5. Cocktail. Sie hatte kein Geld mehr war seit Tagen nur rumgesegelt und hatte echt mieße Laune. Sie shaute sich um, die üblichen Wichtigtuer, kleine unwichtige Piraten die einen auf ich bin so stark machten und die unvermeidlichen Kopfgeldjäger. Langweilig. Sie trank das Glas aus und wollte aufstehen als sie jemand von hinten begrabschte. Yuuri drehte sich schnell um und beförterte den Lüstling mit einem gezielten Tritt nach draußen. "Ich habe keine lust mich mit solch ein kleinen schwächling zu beschäftigen also tu mir ein Gafallen und verzieh dich" Sie war ihm einen eiskalten Blick zu und ging wieder auf ihren platz.

  • (Sphinx will anscheinend nicht mehr mit machen.)


    Atori tastete den Rücken von Sphinx ab. Wo schlug ihr Herz nun am Stärksten. "Tut mir leid das es so enden muss Sphinx." Aber Rückratlose halblöwen konnte er in seiner Bande nicht gebrauchen. "Dann reise ich lieber allein in die neue Welt." Er machte es schnell und schmerzlos. Ein gezielter Glasspeer durchbohrte ihr Herz. //Es ist besser als in einer Welt zu leben in der du nicht hin gehörst.// Nahm dann ihren toten Körper und ging zum Hafen, klaute sich ein Ruderbot und fuhr aufs Meer mit der Sphinx. "Auch wenn du nie auf einem Schiff warst, sollst du eine Seemansbeerdigung erhalten." Eingehüllt in eine Dicke Glaskugel, welche ihren Körper umhüllte warf er das 4000 Jahre alte geschöpf ins Wasser. Auf das ihre Schönheit noch weitere 4000 Jahre erhalten blieb. Etwas debrimiert ruderte Atori zurück und musste sich erstmal in einer Kneipe entspannen....aber dazu sollte es wohl nicht kommen..

  • Noch immer mies gelaunt beobachtete Yuuri wie ein deprimiert schauender mann eintrat //Noch son armer kerl der sein frust versäuft//
    Sie beachete ihn nicht weiter und wendete sich einen Steckbrief in ihrer Tasche zu // Ich bracuche geld und dieser witzbold auf 500.000 Berry ausgesetzt sind läuft hier vor meiner Nase rum//. Sie stand auf und ging zu dem Tisch des Piraten. Ohne ein wort rammte sie seinen Kopf an die dahinterliegene Wand und schleifte ihn an den Haaren raus.

  • (Mache als Leigh mit wurde mir jah schon bestätigt das ich darf x3')
    Leigh ging mit einer halb leeren flasche Rum in ihrer Pranke durch die Straßen der Stadt. Immer wieder führte sie die Flasche zu ihren Lippen und nahm einen Schluck der braunen Flüssigkeit zu sich. Als sie nach schier endloser Zeit an einer Kneipe ankam, grinste die Drachenlady erleichtert, trat die Eingangstür ein und sah sich die schon halb betrunkenen Personen in der Kneipe an. Sie wusste jetzt schon das es ihr an diesem Ort gefallen würde, da Kneipen sowas wie Leighs Zuhause waren. Ohne was zu sagen ging sie mit ihrer Flasche in Richtung Theke, wurde dann jedoch von einem Mädchen angerempelt welches ein Jungen hinter sich her zog. "Heh, pass auf!" schnauzte sie diese lautstark an, schmiss dann einem Piraten die Flasche Rum an den Kopf und schubste das Mädchen wütend beiseite. Da sie sowieso kleiner und vorallem zierlicher als Leigh war, sollte sie wohl mitsamt dem Jungen im Schlepptau umfallen. Leigh konnte garnicht darauf reagieren das auf beide ein Kopfgeld ausgesetzt waren, da fing auch schon die Schlägerei an. Der Pirat dem sie die Flasche an den Kopf geworfen hatte fing an sich mit jemand anderes zu prügeln. Es ging dann wie eine Kettenreaktion bis alle sich prügelte, sogar Leigh. Die meisten Tische und Stühle gingen dabei kapputt was jedoch niemanden störte. "So muss es sein !!!" brüllte sie laut, lachte lauthals auf und stemmte die Hände in die Hüften als alle anderen erschöpft zu Boden gegangen waren. Danach wandte sie sich wieder den beiden zu die sie umgeschubst hatte. "und nun zu euch.." sie knackste gefährlich grinsend mit den Fingern und ging auf sie zu.

  • Atori sah dem ganzen Geschehen sehr skeptisch entgegen. //Schonwieder eine Schlägerei.// Gerade musste er ein Wesen beerdigen, welches ihm etwas näher gekommen war, und nun das hier. Er drehte sich um und ging wieder nach Draußen. Ihn konnte diese Giftmischerin ja nicht gemeint haben, denn er hatte ein ernig mehr Kopfgeld am Stecken als 500.000 Berry. Der Glasjunge sah zu Leigh. "Hm..." //Hübsch..// Hatte ich schon erwähnt das sein Geschmack gegenüber Frauen ziemlich eigenwillig ist? Er hatte sie kurz zuvor noch erblickt. //Diese starken Arme...ihr Anglitz...ein Wenig mannsweibisch...// Auch wenn sie keine roten Haare hatte. //Die muss ich in meiner Mannschaft haben.// Er ließ dann die Giftmischerin an sich vorbei, welche den Piraten nach draußen zog um ihn fertig zu machen. //Nicht mein Problem.// Daran das Leigh einen kleinen Hammer bei sich tug, erkannte er wohl das sie Handwerkerin war? Sie schien auch immernoch ihre Bauarbeiter Kleidung zu tragen.

  • Leigh sah dem Mädchen mit dem Piraten im Schlepptau nur noch hinterher //die kann ja schnell wieder aufstehen// überrascht über ihre Schnelligkeit legte sie den Hammer mit einem Schwung auf ihre Schulter und hielt diesen noch am Griff fest. "Und jetzt ist meine Flasche wegen dir kapputt!" wütend trat sie dem Piraten noch einmal zwischen die Beine, sodass sich dieser krümmte. "weichei" murrte die Drachenlady, ging dann hinter die mittlerweile leere Theke und schnappte sich sogleich mit der anderen Pranke eine neue flasche Rum. Erst da bemerkte sie das noch eine Person stand, welche auch ziemlich dürr und klein aussah. //warum steht der noch?// "Nah, haste dich aufm Klo versteckt?" Lachte sie lauthals, warf ihm dann eine andere flasche Rum zu und sprang über die Theke um sich auf den davor stehenden Hocker zu setzen. "Pass auf kleiner, ist eine viel zu strenge Gegend für dich" neckte sie den Piraten auf den ein mächtig hohes Kopfgeld ausgesetzt war. Natürlich wusste Leigh das obwohl sie halb betrunken war, aber trotzdem musste sie wieder den Macho raushängen lassen, was sonst. Der Hammer ruhte neben ihr auf der Theke während sie sich umdrehte und Atori somit den Rücken zugewandt hatte. Die Flasche öffnete sie dann mit ihren Zähnen und nahm einen kräftigen Schluck aus der Flasche "aaah...!" meinte sie dann erleichtert und ließ sie mit einem lauten Knall auf der Theke stehen.

  • Atori schmunzelte auf, ging dan auf sie zu, ein paar Glasflaschen flogen gegen seinen Kopf, stoppten jedoch als würden sie von einem riesen Stück Knete abgebremst werden und fielen auf den Boden. "Du bist Handwerkerin, richtig?" Sie könnte ihnen ein kleines Schoff bauen, auf dem sie wenigstens erst einmal in See stechen konnen. Natürlich erkannte der Glasjunge gleich das sie kein normaler Mensch war. Strich über ihre glatte Drachenhaut. "Irgentwie komisch oder?" Tippte ihre Flasche an und sie löste sich auf, der Wein ergoss sich dann über die Drachenlady. "Obwohl wir Teufelsfrucht Esser nicht schwimmen können, zieht es uns doch aufs Meer hinaus."

  • Leigh drehte sich wieder zu Atori um als sie seine Schritte auf den von kaputten Glas und Stühlen sowie den Trümmern von Tischen auf sie zuging. "tz, na du bist jah schlau" grinste sie, schwang die Flasche in ihrer Hand hin und her während sie Atori verwundert ansah. Sie kratzte sich verwirrt am Kopf als die Glasscherben vor ihm stoppten und auf den Boden fielen. //achja.. dieser Glasjunge// genervt drehte sie sich wieder um, schlug ihn dann jedoch mit voller Wucht gegen den Brustkorb. "Fass mich nicht an !" fuhr sie ihn wütend an, wobei sie ihren Kopf zu ihn wand und ihm, auch wenn es unbeabsichtigt war, direkt ins Gesicht spuckte. Er konnte schon aus der Entfernung wohl riechen das sie schon angetrunken war. Der Rum machte ihre Hose sowie ihr Oberteil vollkommen nass. Sofort sprang Leigh auf, ballte ihre Hände zu Fäusten und sah zu Atori. Die Drachenlady beruhigte sich jedoch wieder und setzte sich zurück auf ihren Hocker. Direkt drückte sie ihren nackten Fuß in sein Gesicht. "Los küss meine Füße als entschuldigung, dann sind wir quitt" Leigh hatte sich für heute wohl schon genug geprügelt.

  • Der Glasjunge hielt sich sein brustkorb fest. Man konnte das Glaß regelrecht reißen hören, als sie mit der Faust dagegen donnerte. //Knapp..// Langsam schlossen sich die Risse wieder unter der Kleidung. Hätte er sich nicht verwandelt währen jetzt wohl ein paar Rippen gebrochen. Sein Lächeln verschwand. Er griff nach ihren Fuß, welches sein wunderhübsches Milchgesicht schändete und glitt zwischen ihre Zehen. Die Spalten füllten sich mit Glas und spreitzten ihre Füße auseinander. Als würde er sie langsam nach außen biegen wollen. Dann umschlossen sie diesen wie ein riesiger viel zu enger Schlagring für den Fuß und hielten sie gespreitst fest. Erst spollte er sie nicht berühren, dann fasste sie ihn an? Er hielt ihren Hacken mit der anderen Hand sanft fest. "Na? Tut es sehr weh?"

  • Leigh krallte sich mit den Händen am Holztresen fest, während sie leicht nach unten rutschte und ihren Fuß weiter zu Atori streckte. "Du mieses kleines Milchgesicht" murmelte sie wütend, doch zugleich auch grinsend. Die Drachenlady war von Seel schon viel anderes gewöhnt sodass ihr dies nicht wirklich wehtat. "Jetzt reichts langsam" nach einigen Minuten hatte sie auch keine Lust mehr in dieser Position zu verharren, so drückte sich Leigh von der Theke ab, drückte ihren mit Hornhaut übersehenen Fuß in sein ach so zartes und hübsches Gesicht, während sie ihn zu Boden drückte und dann direkt ein paar Schritte weiter lief. "verdammt, was hast du mit meinem Fuß gemacht?" Sie hob diesen etwas ungeschickt an um zu sehen was damit war, dabei hüpfte sie auf einem Bein, stolperte über ein paar Trümmern von Stühlen und landete mit dem Hintern zu erst auf dem Boden. Die Drachenlady fing an mit ihren langen Krallen an dem Glas herum zu kratzen damit dieses sich von ihrem Fuß löste. Während der Schmerz langsam verschwand sah sie wieder leicht grinsend zu Atori auf. "Ganz schön raffiniert für so eine schmalzfrisur" Leigh hatte allemal genug von Männern. Vorallem weil sie als letztes etwas mit Aster zutun gehabt hatte, wollte sie niemanden mehr haben um ihrem Vorbild die Ehre zu erweisen der letzte gewesen zu sein. Wie auch immer, Leighs Augen verengten sich als sie den Glasjungen eine Zeit lang anstarrte. "Was willst du von mir ?"

  • Atori kam näher beugte sich hinap und tippte gegen ihren Fuß. Nachdem er wieder aufgestanden war, natürlich. //ruhig bleiben Atori.// Sie regte ihn schon ein wenig auf, doch hatter der Glasjunge sich ein wenig in sie verkuckt. Nicht das er sich jemals fest binden würde. Nun ja egal. "Glas kann sehr gefährlich werden, wenn man es zerbricht." Eine Andeutung? Man sollte ihn also niemals zerbrechen, oder so. Strich wieder über ihren Fuß. "Du bist etwas außergewöhnliches." Obwohl sie momentan wohl eher außergewöhnlich besoffen war. Der Glasjunge half ihr nach Draußen, indem er die Betrunkene leicht stützte. "Hier ist es zu gefährlich für eine Betrunkende." Obwohl es sich langsam wieder legte. Draußen angekommen lehnte er sie an die Hauswand, sitzend. Reichte ihr den Hammer den Leigh vergessen hatte. "Ich möchte dich in meiner Mannschaft!" Es fiel ihm sichtlich schwer danach zu fragen, daher auch so direkt.

  • Leigh wandte den Blick von Atori ab während sie sich aufhelfen ließ und zusammen mit Atori aus der Kneipe ging. Man konnte wohl eher sagen sie stolperten zusammen aus der Kneipe da Leigh sich nicht darum kümmerte was unter ihr war, trat sie eh alles kaputt, flog deswegen auch nicht hin. "Ich ? ein deine Mannschaft? " Laut lachte sie auf, nahm dann ihren Hammer entgegen und setzte sich auf die Rückenlehne von einer Bank die direkt neben dem Kneipeneingang stand. "Und was soll ich da sein ?" Genau in dem Moment fiel Leigh der Hammer auf ihren Fuß. Sie spührte es nicht sehr dolle dank ihrer Hornhaut, jedoch hob sie trotzdem ihren Fuß an, nahm dann ihren großen Zeh in den Mund und leckte über diesen da er leicht blutete. "Also als Schiffsbauerin oder wie versteh ich das ?" Murmelte sie während sie weiter das Blut wegleckte. Jah Leigh konnte schon ernst sein, egal ob sie angetrunken war oder nicht. Die Teufelsfruchtesserin schlug mit ihrem doch recht dicken Schweif gegen das Glasfenster hinter sich, sodass das Glas in dem Fenster zersprang und sie ihren Schweif gemütlich ausstrecken konnte. "Zeig erstmal dein Schiff...Käpt'n"

  • "Eh..." Er kratzte sich am Kopf. Sah dann ebenfalls zu ihrem Fuß. //Von Fußpflege hat sie wohl noch nie etwas gehört.// "Cooler Hammer überings." Sah sehr wertvoll und pofessionell aus. "Naja ein Schiff...öhm...hab ich noch nicht..." Sicherlich würde sie ihn jetzt wieder auslachen, während er vor ihr auf einem Glashocker saß. Er saß einer Person lieber Auge in Auge gegenüber, als neben dieser zu sitzen, oder auf....oder Unter. Nickte dann auf und verschenkte die Arme. "Du kannst mir nicht zufällig eines bauen?" Er wusste nicht direkt das sie Schiffsbauerin war, doch hatte sie es ja gerade erwähnt. Mit ihrer Frage, indirekt. Sonst hätte es ja auch sein können das sie dem Hamme irgenteinem Typen geklaut hatte oder so. //Man hat die Muskeln.// Seine blick war sehr stachelnd, als würde er eine schöne Frau hinterher schauen, oder mustern. Aber sowas fiel einem Mannsweib wie ihr sicherlich nicht auf, oder doch?