Herr der Ringe: Schlacht um Mittelerde 2


  • Mein Eindruck des Spielst, es ist Story technisch bestimmt nicht das beste, man hätte die Hauptcharaktere viel besser einbinden können und uns nicht in den Nebengeschichten verenden lassen sollen. Auch die Kameraführung ist nicht grad die beste, da man nicht sonderlich weit vom geschehen weggehen kann, so das man sieht sobald Legolas ein Pickel wächst. Das Spiel hat seine gesamte Kraft in das Online Spiel gelegt, welches mit mehreren Leuten wirklich Stundenlangen spaß macht. Also wer Herr der Ringe mag und eh mehr auf Online Spiele steht, sollte es kaufen. Aber die anderen sollten keine großen Innovationen erwarten.

  • Also, ich hab bisher eig immergerne strategiespiele gespielt. Abgesehen von dSuM 1+2addon noch Dune 2000, Command and Connquer 1-3 der Tiberiumreihe, AoE 1 und 2 und Stronghold Crusader und Legends. Ich muss leider sagen, dass die Schlacht um Mittelerde bisher meine größte Enttäuschung war. Die Kampagne ist schnell durchgespielt, die Schlachten sind eintönig und der Ringkrieg ist einfach nur lächerlich, da die KI sich hier wirklich nur dumm anstellt und die strategischen Möglichkeiten stark eingeschränkt sind, dadurch dass nur der Computer die Verbündeten steuert. Das Leveln und die Erstellung eines eigenen Helden haben meiner Meinung nach auch nichts in einem Strategiespiel zu suchen, sondern gehören in ein RPG, wobei hier wohl auch anscheinend ein Trend von EA gesetzt wurde. Ich muss an der Stelle aber auch sagen, dass ich lieber single spiele als online. Als Fehlkauf würde ich es aber trotzdem nicht abstempeln, denn es hatt mich doch einige Stunden unterhalten.


    Vllt sollte man auch mal das Add-on "Aufstieg des Hexenkönigs" erwähnen, in der es eine weitere Fraktion, so wie deren Kampagne gibt.