Katanagatari

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.

Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.


Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.

    • Katanagatari
      Katanagatari +1 0 Kommentare

      Der legendäre Schwertschmied Shikizaki Kiki schuf in seiner Karriere 1000 Schwerter. Je mehr der Schwerter ein Staat besitzt, desto größer sind seine Erfolge in den Kriegen. Als der Shogun als… Anime

  • Drei Episoden sind nun bereits erschienen und ich finde, dass die Serie bis jetzt ganz gut ist, mit der dritten Episode, die mir bis jetzt am besten gefallen hat. Der Humor, der in der zweiten Episode besonders stark vertreten war, war an sich nicht schlecht, aber die Episode war deshalb nicht so spannend wie die dritte. Alles in Allem ist aber die Serie keinesfalls außergewöhnlich oder überdurchschnittlich gut - es ist ganz unterhaltsam bis jetzt, aber nicht wirklich so überragend, dass ich mit Euphorie die nächste Episode herbeisehne.

  • ^^ ....
    Ich hoffe, es ist jetzt keiner zu überrascht das ich hier auch noch poste :rolleyes: .
    Aber das war ja eigentlich absehbar ;) ...hat doch diese Animeserie genau meine Lieblingsthemen! Altes Japan, Katanas, "völlig bekloppte Ninjas", Katanas, Action, Katanas, eine gute Story, Katanas, ungewöhnliche Animation, Katanas, Humor, Katanas & einige äußerst liebevolle Details!
    Es mag vielleicht ein wenig textlastig sein, das ganze Anime, aber so was stört mich im allgemein nicht, diesesmal geht es sogar soweit, das ich allen Ernstes erwäge mir die dazugehörige Novel zu besorgen, so interessant finde ich die Geschicht.
    Die Animation ist sehr ausgefallen, es happert nur hin und wieder an der Bewegung, besonders in Teil 2. Dort ist es beim Gang durch die Wüste besonders auffällig! Erfreulich finde ich die Länge der Episoden, endlich mal etwas, was nicht nach 25 Minuten zu Ende ist... :D
    Die Aufteilung pro Monat eine Episode zu veröffentlichen und sie dem Abspann anzugleichen, finde ich sehr gelungen ^^ !
    Das wird das erstemal sein, das ich mir bei einer ganzen Serie, jeden Abspann ansehen werde, um mir die neuen Blumen (ich denke das ist wohl eher der japanischen Blütezeit angepaßt :rolleyes: ), das neue Lied und die Beiden anzusehen, ob und wie sich ihre Position, dort auf dem Stein zueinander verändert.
    Eine hübsche Idee! :D
    Ach ja! ...und es gibt auch Katanas!!! ...für jedes Monat eines :D
    [edit]So, jetzt habe ich Folge 4 gesehen und bin aufs angenehmste überrascht! Wer hätte das erwartet...

    Es ist wirklich immer wieder fanzinierend, das mir diese Episoden trotz ihr 50min. Länge, oftmals um einiges kurzweiliger erscheinen, als so manches Anime, das "nur " 20min. läuft und man das Ende geradezu herbei wünscht :whistling: .[/edit]

  • Ich hoffe ja, das sie zu Shichika hinterher reisen wird! Jetzt kann sie ja, dank ihrer neuen praktischen Fähigkeiten, die sie von den Maniwani übernohmen hat, sogar über das Wasser laufen :D .
    Das wäre mit Sicherheit eine Bereicherung für den Handlungsablauf.
    Nichts gegen Togame & Shichika, aber wenn das 12 Schwerter lang immer nach dem gleichen Schema ablaufen würde, könnte es unter Umständen etwas langweilig werden :rolleyes: ...

  • Es ist jetzt schon ein paar Tage her seit ich diesen Anime zuende geschaut habe... und ich weiß ehrlich gesagt immer noch nicht wirklich, was ich von ihm halten soll...
    Ich muss sagen, der Anime war mal wieder ein Anime wie ich ihn bisher noch nicht gesehen habe...


    „Katanagatari“ ist sicherlich kein Anime, den man an einem Tag schaut. Dies liegt jedoch nicht an der Länge (12*50 Minuten) sondern an der Fülle an Informationen, die man in jeder Episode geliefert bekommt. Über den ganzen Anime hinweg gibt es ein paar sehr schöne Charakterentwicklungen und der Anime beschränkt sich zum Glück nur auf die Hauptcharaktere.
    Auch der Soundtrack passt super zum Anime... ich habe mir bei wenigen Animes nach jeder Folge das Ending angeschaut. (Was mir besonders gut am Soundtrack gefallen hat waren die Stellen an der die Prinzessin aufgetreten ist :) )

    Was mich an diesem Anime wirklich gestört hat war die Erzählerin am Ende jeder Folge... die hat teilweise ziemlich gespoilt, was in der nächsten Episode geschehen wird.

    Falls Fragen zu Themen wie der Beitragserstellung bestehen kann man sich gerne an mich wenden :)


  • Nachdem ich nicht verstehen konnte, wie man Bakemonogatari mögen kann, ist mir einfach zu diagloglastig ohne Story, hab ich mir aus Langeweile diesen Anime mal angeschaut.


    Ich fands von Anfang an gut, dass die Animation und der Zeichenstil mal wieder was anderes waren. Auch das Charakterdesign hat mir gut gefallen. Die zwei sind einfach ein herrliches Pärchen, find ich, und die Idee mit den Ninjas brachte mich immer wieder zum Schmunzeln. Der Soundtrack ist wirklich mal wieder wahnsinnig gut und auch die Synchronsprecherauswahl hat mich sehr gefreut.
    Einzig nicht ganz gefallen hat mir das Ende, aber so ist es ja oft. Und ich stimm Teddy zu, dieses Gelaber immer am Anfang/Ende der Episoden nervte.


  • Habe nun den Anime auch komplett bekommen ^^.


    Mir gefiel der Anime sehr. Hat immer die Hauptstory nicht außer acht gelassen. Die Charaktere haben sich weiter entwickelt. Nur die letzten 2 folge sind überraschend hinsichtlich der Strategin. Im ganzen ist es mehr ein Bad Ending als das es für jeden gut ausgeht. (hoffe das dies nicht zu gespoilert ist xd)

  • Erfreulich finde ich die Länge der Episoden, endlich mal etwas, was nicht nach 25 Minuten zu Ende ist...

    Gerade das hat mich so "lange" davon abgehalten diesen Anime an zu gucken. Ich war der Meinung die Folge würde ewig gehen. Man sitzt fast ne Stunde vor der Episode. Wenn man so überlegt, könnte man in der Zeit zwei Episoden eines anderen Anime gucken. Aber diese 50 Minuten kommen eine, während des Schauens, gar nicht so lang vor. Man hat mehr Zeit sich auf die Charaktere einzulassen. Sie haben quasi etwas mehr Raum um sich zu entfalten. Wie weit das genutzt wird, werde ich ja dann sehen.

    Was mich an diesem Anime wirklich gestört hat war die Erzählerin am Ende jeder Folge...

    Bis jetzt, erste Episode, stört es mich so gar nicht. Kann auch daran liegen, dass ich es von Mushishi gewöhnt bin. Ich finde die Erzählerstimme rundet das Ganze noch mal ein bisschen ab. Macht es zu einer Gesschichte die nieder geschrieben wurde. So wie Togame vllt vor hat.


    Im Großen und Ganzen hat mir die erste Folge gut gefallen. Auch wenn die Information, bezüglich Ära und Charaktere, ein kleines bisschen erschlagend waren. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich da schon dran. Soundtrack ist wunderschön und erinnert mich auch wieder an Mushishi. Aber ich denke man kann sich schon vorstellen wie die einzelenen Episoden ablaufen werden. Es geht um 12 großartige Schwerter und der Anime besteht aus 12 Episoden, da kann man eins und eins zusammen zählen. Da hoffe ich dass der Anime seinen Humor beibehält. Er ist schön stumpf und das gefällt mir.


    Togame nimmt sich aber ganz schön viel raus. "Ich weiß du willst kein Geld und mit Schwertern kannst du eh nichts anfangen, also verlieb dich in mich." Da musste ich kurz stuzen. Nach dem Motto, Ruhm braucht keiner denn Liebe ist viel mehr Wert. Und das er sich dann doch in sie verliebt......musste wohl passieren. Togome ist für mich schon ein kleines (dolles) bisschen selbstsüchtig. Und das sie sich in ihr "Werkzeug" verliebt...das wäre ...nicht verdient!! Na ja, jetzt hat Shichika immerhin eine Lebensaufgabe bekommen und muss nicht auf der Insel versauern. Seine Schwester wird ihm bestimmt folgen, also auch die Insel verlassen. Was soll sie da auch schon alleine machen!? Ich hoffe eauf ein großes Staffelfinale!


    Und der Ninja war ja mal voll wiederlich...Wobei mir die Verwandlungskunst irgendwie gefallen und gleichzeitig wieder abgeschreckt hat. Tut das nicht weh wenn er diese Verrenkungen veranstaltet!?

  • So, erste Folge hab ich auch mal durch.


    Gerade das hat mich so "lange" davon abgehalten diesen Anime an zu gucken. Ich war der Meinung die Folge würde ewig gehen. Man sitzt fast ne Stunde vor der Episode. Wenn man so überlegt, könnte man in der Zeit zwei Episoden eines anderen Anime gucken. Aber diese 50 Minuten kommen eine, während des Schauens, gar nicht so lang vor. Man hat mehr Zeit sich auf die Charaktere einzulassen. Sie haben quasi etwas mehr Raum um sich zu entfalten. Wie weit das genutzt wird, werde ich ja dann sehen.

    Also mich hat das mit den 50min pro Episode auch erstmal ganz schön abgeschreckt. Ein Glück, dass die erste Folge ganz interessant war. Wie es in den nächsten Folgen sein wird, weiß ich leider noch nicht, aber ich hoffe, auch die werden gefühlsmäßig schnell rum gehen.


    Auch wenn die Information, bezüglich Ära und Charaktere, ein kleines bisschen erschlagend waren.

    Um ehrlich zu sein habe ich auch noch gar nicht alles verstanden. Wie du schon sagtest, war das alles ziemlich erschlagend... Aber ich denke, ich werde noch gut in die Hintergrundgeschichte reinfinden, wenn ich den Anime weiter gucke.


    Vom Zeichenstil bin ich jetzt nicht so begeistert, aber es ist mal etwas anderes. Den Soundtrack hingegen finde ich ebenfalls wunderschön. Ich glaube, den habe ich sogar irgendwo mal gehört, ohne zu wissen, dass von dem Anime ist :o








  • :D