First Squad: Moment der Wahrheit

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
  • First Squad: The Moment of Truth eine Japanisch / Russischer Film, bin per Zufall durch einen AMV auf diesen Anime gestoßen und wollte sagen hy machen die Russen jetzt auch Anime? in gewissen maßen stimmt dieses auch aber auch der Anime basiert auf einen Russischen Comic und wurde in zusammenarbeit mit denen Angefertigt des wegen ist die Synchronisation auch nur Russisch da es kein japanisches Product im eigentlichen sinn ist aber dies speilt nur eine kleine rolle. Was kann ich jetzt nur zum Anime sagen einige würden mit Sicherheit sagen es handelt sich hier bei um "Return to Castle Wolfenstein" als Anime was man durchaus sagen kann aber dieses Setting Nazis und Okkulten Machenschaften (zombies, Dämönen usw..) kennen ja viele durch die Spiel Serie aber dies wird oft genug auch wo anders erwähnt das im Krieg div geheim Organisationen nach das unmögliche (kann mann sich drum streiten) gesucht und Experimentiert haben. Der Anime an sich ist nicht für jeden fass der fällt bisschen trocken aus viel passiert da nicht und es gibt Story Lücken die wir wohl auch nicht so schnell gefüllt bekommen werden da Offiziell nur ein Teil gibt (Gerüchten zufolge sollen es 3 werden) es wird eher versucht das Gefühl und Historik dieser zeit einzufangen und baut so auf diese Gerüchte auf. Der Knapp 1std langer Streifen ist auf jedenfalls sehenswert die Charaktere und Atmosphäre überzeugen ganz und gar und man es schaut sich schnell an, zwischen durch (für meinen Geschmack) kommen Interviews von Veteranen aus dieser zeit die die Geschichte hinterleuchten diese mich irgend wie gestört haben. Achja Selbst deutsche stimmen und Interviews kommen vor ;)

  • also den Anime find ich richtig geil,


    die Story find ich sehr interessant ! Die zeigen halt ne" andere" Seite von Krieg ^^ Was ich richtitg kommisch fand dass Russland da mitgemacht hat. Also die Russen sind nicht die besten was Anime zeichnen betrift aber für meinen Geschmack haben sie es gut gemacht. Was ich auch noch gut fand,dass es auf russisch ist (kann es verstehen) könnte mich zurücklehnen und entspannt gucken ohne was zu lesen.

  • *sigh* Diesen Film darf man wirklich nicht ansehen, wenn man nach einer historisch realistischen Umsetzung sucht, besonders schrecklich sind diese Szenen von realen Leuten, die das Ganze aufgrund deren Wissens, Erfahrung usw. kommentieren... Ich meine, diese Leute reden irgendwelchen Unsinn, der scheinbar wirklich nur die Logik eines fiktiven Werks beschreibt, aber keinesfalls hat deren "Gequassel" irgendwas mit den Kommentaren zu tun, die man sonst aus Dokumentationen kennt. Aus historischer (und überhaupt wissenschaftlicher) Sicht wird man sich wahrscheinlich die Haare raufen, wenn dort ehemaligen Soldaten irgendwelchen Unsinn erzählen, wie Mut alleine die Soldaten zum Sieg geführt hat oder Psychologen scheinbar nicht mehr sagen dürfen als irgendwelchen Kram, den ein 15-Jähriger sich wahrscheinlich in seiner Fantasie zurechtlegen kann.
    Von der rein fiktiven Seite her ist der Film ziemlich gut gemacht und ich hab ihn auch wirklich genossen, aber diese Kommentare, die irgendwie den Eindruck eines Anspruchs auf Realismus verbreiteten, haben mich wirklich vom einen zum anderen Mal recht verwirrt und manchmal ehrlich gesagt entsetzt zurückgelassen aufgrund deren unrealistischer Darstellung (d.h. Glorifizierung der Kriegshandlungen, Erklärung offensichtlich fiktiver Dinge mit dubiosen Quellen usw.) und es ist fraglich ob dies wirklich notwendig gewesen war, gesagt zu werden...

  • also ich hab eine Version geguckt wo diese Kommentare nicht vorkamen, aber seit wann vergleicht man Animes mit Wirklichkeit? Ich mein in jeden Anime gibts Dinge die in Wirklichkeit niemals passieren werden, und deswegen find ich diese Kommentare da bisschen unpassend. Naja Unsinn würd ich nicht sagen, diese Leute haben viele Sachen erlebt die wir niemals erleben werden. Mutt spielt immer eine große Rolle, aber in den Fällen war das nicht wirklich Mutt eher Angst. Aber das hat vieles Ausgemacht.

  • Stimmt, man sollte nicht Animes mit der Realität vergleichen... und gerade deswegen haben mich ja diese Kommentare von "Historiker, Soldaten, Psychologen usw." gestört, da deren Meinung übertrieben professionell "wirkte", aber sobald man über den Sinn jenseits des Animes nachdenken würde, war es einfach lächerlich und haarsträubend was da gesagt wurde. Ich kann deshalb auch verstehen, warum jemand diese Kommentare entfernen wöllte, denn die stören wirklich einfach nur den Unterhaltungswert dieses Films als rein fiktives Werk.

  • Dieser Film ist eher so dagestellt das es überzeugen wirken muss und mit den Ausagen der Veteranen und Historikern wollte man das erreichen, jedoch gab es mehr kritiken als überzeugung, z.b. die Kritik das die aussagen des einzelnen Veteran nicht aussreicht um es glaubwürdig dazustellen. Es wurde auch nachgewiesen das die Okkulte Thule Gesellschaft und dass Ahnenerbe der die SS unterstand solch derartiges Rituale durchgeführt hat, doch es wurden keinerlei Dokumente über sowas gefunden. Entweder wurden sie versteckt,vernichtet oder es gabt sie nie. Die Kommentare in Film sind auch nur dazugedacht um die Menschen die sich den Anime angeguck fragen zu lassen was damals wirklich passiert ist. Die macher von The Moment of Truth wollten die Menschen Rätseln lassen, das war der zweck der zwischen Kommentare im Film.