Fate/stay night: Unlimited Blade Works

Willst du einen Anime oder Manga vorstellen, dann benutze bitte den Link oben im Menü der zu Anime oder Manga führt. Dort kannst du einen neuen Eintrag hinzufügen.
Nach der Freischaltung kannst du deine Meinung als Kommentar abgeben oder ein Thema über den Reiter "mehr" auf der Informationsseite erstellen.

Willst du nur ein Thema zu einem bestimmten Anime oder Manga erstellen, kannst du erstmal auf Anime oder Manga den Anime oder Manga suchen und unter "mehr" nachschauen was für Themen schon dafür existieren. Ist das Passende nicht dabei, kannst du auch dort gleich ein Thema starten.
  • Am 23.01 soll ja Fate Stay Night Unlimited Bladeworks als Anime rauskommen ^^ Daher hielt ich es für angebracht, hierfür einen extra Thread aufzumachen, um einmal eure Meinung dazu zu hören. Mir persönlich gefiel die Geschichte mehr als die "normale" Geschichte, schließlich war sie komplexer und es gab mehr Gegner zu besiegen. Im alten Anime hat man ja einfach ein Heavens Feel Element eingefügt, um mehr Story zu erhalten, was auch gut funktioniert hat.
    Das, was ich bisher gesehen habe, sieht an sich ganz nett aus (habe das aktuelle Type Moon Magazin mit ein paar Szenen und Informationen vom kommenden Anime), nur fragt sich, ob die jetzt das "Gute Ende" oder das "Richtige Ende" nehmen ;)

  • Werd ich mir auf jeden Fall ansehen, aber ich erwarte den Film nicht wirklich euphorisch und ich nehme auch an, dass der Film nicht DER Hit werden wird ^^ . Aber natürlich hoffe ich, dass ich mich in diesen Erwartungen täusche und der Film eine angenehme Überraschung wird :D . Aber jetzt heißt es wahrscheinlich erstmal: Warten :rolleyes: ...

  • Persönlich erwarte ich ebenfalls nichts Großartiges von diesem Film, doch ich bin nun einmal Fate Stay Night Fan, so hoffe ich natürlich, dass zumindest die Storyline gut rüberkommt und ich mich freuen kann, eine gute Animation und eine passende Animation zum Spiel zu finden.

  • fate stay night isn super game ^^ aber ich glaub nicht das der film mir gefallen wird mir hat ja der normale anime auch nicht so gefallen... aber ich bin gespannt^^

    Endlich! Die 3. Staffel von The Melancholy of Haruhi Suzumiya ist da. Hier für Infos klicken.

  • Film mit englischen Subs draußen, geschaut, war erst verwirrt, weil es anfängt wie der Anime und dann doch ganz anders ist. Genialer Film, zwar auch so seine Schattenseiten hat er, aber endlich was über meinen Lieblingscharakter Archer. Zwar kannte ich schon das Geheimnis, was hinter ihm steckt, aber war mal schön zu sehen, wie das ganze so abgelaufen ist.
    Komisch ist am Film halt nur, dass zwar alle Charaktere mitspielen, die Story vom Ablauf her ähnlich ist, aber dann doch andere Dinge geschehen. Trotzdem: Toller Film, hat mir gefallen. ^^

  • Die Animation war auf jeden Fall SEHR gut gemacht und schon alleine deswegen sollte man sich wohl den Film ansehen. Der Inhalt dagegen war... nicht so großartig. Ich meine, es war vielleicht nicht der Inhalt selber als die Kürze des Filmes, dies zu etwas geführt hat, was man als abrupt und mehr andeutend als zeigend bezeichnen sollte, denn wie so oft bei einer zeitbegrenzten aber kompletten Darstellung eines Spiels, hofft man auf das Wissen des Zuschauers, die Grundkonzepte des Fate-Universums zu kennen und auch die eine oder andere Sache aus der orig. Fate-Stay-Night-Serie wird abgefordert als vorhandenes Wissen. Worauf man sich konzentriert sind mehr die Unterschiede zur originalen Serie - und im Vergleich muss ich sagen, dass der Unlimited Blade Works Plot besser ist als jener der originalen Serie. Er hat einfach mehr moralische Ambivalenz mit der Archer/Emiya-Frage und wie absurd dessen Ideale sind, warum es sich aber lohnt jene trotzdem zu verfolgen. Die Ausführung ist natürlich ein wenig unelegant gelöst mit einfachen "Das ist eben so"-Feststellungen als Lösung des Problems, aber dies kann man zumindest mehr der Kürze des Filmes schulden als der Flachheit des Plots.
    Insgesamt also ein eher durchschnittlicher Film, abgesehen von der Animation, die top ist. Aber es ist eindeutig, dass man den Film sich nur ansehen sollte, wenn man entweder das Spiel oder die TV-Serie kennt, am besten wohl beides.

  • Habe mir grade wieder den Film angesehen und finde ihn immer noch sehenswert ^^
    Allerdings stimmt es was Morgoth anspricht. Es gibt einige Szenen in denen die Story einfach weiter "springt" und Teile auslässt.
    Ich finde das ziemlich vergleichbar mit der Skipfunktion im Fate/Stay Game. Teile die in den einzelnen Routes gleich sind kann man da auch überspringen bis man bei einer Entscheidung ist oder etwas dran kommt was man bis dato noch nicht gesehen hatte. Deswegen gibt es besonders am Anfang vom Film so viele Sprünge.
    Ansonsten find ich aber ist der Film sehr gelungen und man sollte wohl auch mit der Story hinterher kommen wenn man "nur" den Anime vorher gesehen hat.


    Wird eigentlich auch was zu "Heavens Feel" gemacht oder steht da noch nichts fest?

  • Die Handlung in Heavens Feel ist noch einmal komplexer als die von Unlimited Bladeworks. Von daher bin ich der Ansicht, dass Heavens Feel, wenn es denn überhaupt in einem Anime umgesetzt wird, eine Serie benötigt. Denn wenn die Story wieder so abgehackt rübergebracht wird wie im kleinen Rahmen von Unlimited Bladeworks, kann man den Film nicht mehr anschauen, solange man nicht irgendwas vom Fate Universum kennt.
    Wenn ich wirklich nachdenke, hätte eigentlich Heavens Feel oder Unlimited Bladeworks eine Serie verdient und nicht die normale Story. Aber leider ist Saber nunmal zu beliebt, man kann sie nicht außen vor lassen ;)

  • HZH : Ich stimme dir voll und ganz zu. Aber da ich eigentlich nur nur die Translations verfolge weis ich nciht ob da was geplant war und das war und ist ja meine Frage gewesen. Das Heavens Feel ne eigene oder zumindest mehrere Teile braucht is denke ich jedem klar ^^
    Und ja Saber is beliebt (*selber Saber Fan is*)
    Und wie gesagt die Sprünge in UBW haben ich stark an die Skipfunktion im Game erinnert weswegen die mich nich so gestört haben =3
    So etz aber genug OT von mir...

  • Zitat von HZH

    Die Handlung in Heavens Feel ist noch einmal komplexer als die von Unlimited Bladeworks.

    Ich glaube, ich hatte an irgendeiner Stelle auch mal erwähnt, dass wenn ich einen der Plots von Fate Stay Night gerne animiert sehen würde, dann wäre es Heavens Feel, dort ist einfach mehr Dramatik drin als bei Bladeworks, von dem Plot der für die TV-Serie genommen wurde, ganz zu schweigen. Aber natürlich ging man mit der Fanboy-Entscheidung einen Plot zu wählen, der sich um Saber dreht :rolleyes: ... Naja, hat sich sicherlich positiv auf die DVD-Sales ausgewirkt, also sollte man sich wahrscheinlich nicht beschweren :whistling: .
    Wie hat dir eigentlich der Film gefallen, HZH ;) ?

  • Ich weiß nicht, was ich zu dem Film sagen soll.
    Hervorheben sollte ich auf alle Fälle die Animation von dem Film, die eindeutig ein höheres Niveau als die Animeserie hatte. Die Charaktere hatten so mehr Leben in sich und die Kämpfe waren sehr schön anzuschauen, wie bereits viele gesagt haben. Erinnert hat das mich an Kara no Kyoukai von Type Moon, wo die Animation ein ähnliches Niveau hat.
    Die Handlung war "OKAY", man hätte aber deutlich mehr aus der Geschichte aus dem Spiel machen können, wäre eine Animeserie daraus geworden. So kam Shirou mit seinem Heldentum noch primitiver am Betrachter , als er ohnehin schon ist. Überhaupt glichen die Charaktere mehr Spielfiguren als Menschen, da sie kaum Zeit hatten, menschliche Züge anzunehmen. Und ich frage mich, wieviele Kinobesucher, die die Fategeschichte nicht kennen, den Grund erkannt haben, warum Shirou und Archer sich hassen.
    Allgemein hätte ich andere Elemente in der Geschichte gekürzt. Die Handlung von Sakura und ihrem Brunder hätte ich dramatisch gekürzt, dafür aber den Rest deutlich ausführlicher behandelt.
    Die Musik war sehr formlos, hat keine gute Atmosphäre kreiert. Kein Wunder, wenn sie einfach die alten Themen wiederverwerten. Aber man soll es auch nicht zu kritisch sehen, man hat sich bei dem Soundtrack wieder zu Hause gefühlt ;) Genau das Gleiche betrifft die Farben, deren Sättigungsgrad teilweise erdrückend war.


    Nun, Heavens Feel ist schon mehr eine Geschichte für wirkliche "Freaks", man muss schon wirklich Fan davon sein. Ich erinnere nur an die Szene, wo Sakura ihren "Crest Worm" isst. Letzten Endes muss bei Heavens Feel natürlich das "Real End" eintreten, was nun auch nicht so toll für die meisten sein wird.
    Mal nebenbei, ist es mal möglich, dass Saber bis zum Ende überlebt ^^

  • Zitat von HZH

    Und ich frage mich, wieviele Kinobesucher, die die Fategeschichte nicht kennen, den Grund erkannt haben, warum Shirou und Archer sich hassen.

    Das war eigentlich der interessanteste Punkt des Bladeworks-Plot und in einer Serie wäre das wirklich interessant geworden, ich denke nur daran wie oft Archer die Seiten gewechselt hat, praktisch ja immer nur seine eigenen Ziele verfolgt hatte mit seinem Handeln, in einer Serie wäre dieses Mysterium ziemlich grandios umsetzbar, da man tatsächlich nie weiß, was genau er machen wird bis am Ende die Konfrontation zwischen Archer und Emiya zustande kommt, die auch einen sehr interessanten Plot-Punkt aufweist. Der Film arbeitet die Sache aber eher lasch ab mit einer Emiya-"Ich gut, du böse"-Logik ab, so wirkte es zumindest sicherlich für den unaufmerksamen Zuschauer.

    Zitat von HZH

    Die Musik war sehr formlos, hat keine gute Atmosphäre kreiert.

    Kenji Kawai... Naja, ich weiß nicht, er hat mit dem Fate Stay Night TV Soundtrack eigentlich eines seiner besseren Werke abgeliefert wie ich finde, aber für den Filmsoundtrack wurden zwar einige Melodien überarbeitet, aber ansonsten wurden jene aus der TV-Serie genommen. Die Auswahl hatte aber diesen typisch... leiernden Ton von Kawai, in stillen Filmen wie Ghost in the Shell wirkt eine derartige Begleitung atmosphärisch, aber bei Filmen mit Action, wo Spannung aufgebaut werden soll, wirkt es einfach hinkend, es ist einfach so einschläfernd, wenn man den Kontrast zwischen Kawais typischen Melodien und Action sieht. Die TV-Produktion hatte da eigentlich noch einige der temporeichsten Stücke von Kenji Kawai - und jene wurden nicht übernommen, warum auch immer... Ja, der Soundtrack war tatsächlich eher durchschnittlich, wenn nicht sogar "unpassend", was besonders tragisch ist, da der TV-Soundtrack durchaus besseres hätte liefern können an Musik.


    Zitat von HZH

    Mal nebenbei, ist es mal möglich, dass Saber bis zum Ende überlebt

    Ist das eine Frage gewesen ^^ ? Also Wikipedia sagt, dass das "Good" Ending von Unlimited Bladeworks Saber als Diener von Rin überleben lässt ;) .

    Zitat

    Nun, Heavens Feel ist schon mehr eine Geschichte für wirkliche "Freaks", man muss schon wirklich Fan davon sein.

    Da hast du sicherlich recht, da kann man nur hoffen, dass eine Umsetzung jener Plotline zumindest in einer OVA-Serie geschieht, denn für eine TV-Serie würde tatsächlich wohl den meisten der Zugang fehlen, wenn man das Spiel nicht kennt.

  • Zitat von »HZH«


    Mal nebenbei, ist es mal möglich, dass Saber bis zum Ende überlebt
    Ist das eine Frage gewesen ^^ ? Also Wikipedia sagt, dass das "Good" Ending von Unlimited Bladeworks Saber als Diener von Rin überleben lässt ;) .


    Zitat

    Jup is möglich, auch wenn ich ehrlich gesagt lieber so ein Ending in der Saber-Route gehabt hätte =/

    Nun, Heavens Feel ist schon mehr eine Geschichte für wirkliche "Freaks", man muss schon wirklich Fan davon sein.
    Da hast du sicherlich recht, da kann man nur hoffen, dass eine Umsetzung jener Plotline zumindest in einer OVA-Serie geschieht, denn für eine TV-Serie würde tatsächlich wohl den meisten der Zugang fehlen, wenn man das Spiel nicht kennt.


    Heavens Feel wird wohl erstmal nicht rauskommen. Type Moon hat dafür am 21.12.10 grünes Licht für die Animation von Fate/Stay Zero gegeben, also das Prequel zu Fate/Stay Night

  • Ich fand den Film im ganzen nicht gut. Es soll nicht heißen, dass die Animation und Action nicht gut war, aber der Hintergrund an Informationen wurde aus meiner Sicht schlecht rüber gebracht. Liegt wohl an den ganzen springen, wo man den nicht mehr genau weiß was war das für ein Dialog. Da fand ich die Serie (auch wenn es schon paar Jahre her ist und das was mir im Kopf rumgeistert) besser.

  • Viper das mit den fehlen an Information hat Morgoth eigtl schonmal erklärt, als er sagte dass dies einerseits an der begrenzten Länge die der Film haben darf/durfte liegt. Und andernseits daran das die Macher darauf vertrauen das der Zuschauer einiges an Informationen aus dem Game hat. Schließlich ist "Unlimited Bladeworks" auchn nicht die Hauptrute von Fate/Stay...
    Sollte aber irgendwann mal ein Film von "Heavensfeel" rauskommen wird wohl auch da ein großer Kritikpunkt diese Sprünge sein, da dies ja die längste Route ist und extrem viel an Information über das ganze Fate/Stay-Universum preisgegeben wird.
    Das heißt das wir eigentlich nur hoffen können das "Heavensfeel" in mehreren Teilen evtl als ein alternativer Anime zu Fate/Stay Night ruaskommt...


    @Safi: Mich würde interessieren wo du die Spoiler her hast und was das für welche sind ^^

  • Kira Sempai: Wir gehen hier off-topic, wenn wir beginnen über Informationen aus Fate/Zero zu reden :whistling: ... Nur um schnell diese Sache anzugehen: Ich habe alle vier Light Novels der Fate/Zero-Reihe gelesen und... es war nicht überwältigend, muss ich sagen ;) . Ziemlich langatmig an vielen Stellen und voll von mystischen Setting-internen Geplapper, dass à la Star Trek am Ende keinem wirklichen Zweck dient. Es ist also mehr eine Reihe für Hardcore-Fans, die unbedingt wissen wollen, was vor Fate/Stay Night passiert ist, der Rest, besonders der Teil, der nicht Fate/Stay Night kennt, wird sich wahrscheinlich langweilen. Ich denke nicht, dass man wirklich was verpasst hat, wenn man die Prequel-Serie nicht gelesen hat...


    Es war sicherlich ein wenig seltsam aus "Unlimited Bladeworks" einen Film zu machen, anstatt ein OVA, wenn man am Ende scheinbar eh nur eine bestimmte Gruppe von Leuten ansprechen wollte (nämlich die Game bzw. Anime Fans der Serie). Es hat sich ja eindeutig gezeigt, dass man nicht denselben Plot, von der Länge her, die man gerade so in eine 24-Episoden-Serie bekommt, nicht wirklich in einen Film zwingen kann, sollte offensichtlich sein, würde man denken, aber scheinbar dachten die Produzenten, dass der Film mehr Geld einbringen könnte als ein straight-to-DVD OVA.