Black Mirror 2

  • Tagein, tagaus das gleiche Dilemma: Der bettelarme Student Darren
    malocht für ein paar Scheine in einem miefigen Fotostudio in Biddeford,
    US-Bundesstaat Maine. Da naht attraktive Abwechslung im schnöden
    Alltag: Die geheimnisvolle Angelina macht Darren schöne Augen. Der hat
    sofort Schmetterlinge im Bauch. Doch statt stürmischer Liebelei und
    freigesetzter Hormone gibt es alsbald Mord und Totschlag: Darrens
    Mutter stirbt unter merkwürdigen Umständen, sein Chef wird brutal
    ermordet, Angelina verschwindet.



    • Spieledatenbank:
      Black Mirror 2


      Plattform:
      PC


      Datum:
      25.09.2009


      Preis:
      ab € 32,20


      USK:
      ab 16 Jahren



    Der Fluch von Schloss Black Mirror
    Die
    Spur führt zum Schloss Black Mirror nach Willow Creek, England. Also
    macht sich der junge Darren auf die Reise nach Europa. Zwölf Jahre nach
    einer grauenvollen Mordserie erwacht dort wieder der Fluch, der auf der
    Familie Gordon lastet – in Teil 2 des beliebten „Black Mirror“.
    In England angekommen, stößt Darren auf weitere Leichen und einen
    mysteriösen Orden, der ihn entführt und ihm an den Kragen will.



    Einfallsreicher Rätselknacker
    Um sich zu retten, beweist Darren Multitalent der Marke MacGyver: Er bastelt aus zerknittertem Kaugummipapier stabile Elektro-Sicherungen oder wuchtet mit Blasebalg und Gummiboot einen Deckenträger von einer versperrten Luke. Das wirkt mal glaubwürdig, mal weit hergeholt. Die etwas krude Story entwickelt sich langsam, profitiert mit der Zeit von der düsteren Stimmung. Überraschende Schockeffekte sorgen für Extra-Nervenkitzel, ebenso die Möglichkeit, dass die Hauptfigur sterben kann. Aber keine Angst: Vor dem plötzlichen Tod legt das Spiel automatisch Speicherstände an.


    Der Spieler bewegt sich mit typischer, gut funktionierender „Point and Click“-Steuerung durchs Abenteuer und behält dank des automatischen Tagebuchs stets den Überblick. Gut so, denn er muss mit allen Personen ausführlich sprechen, viele Dinge einsammeln und kombinieren. Das ist zwar nicht neu, klappt aber nach den Regeln der Logik prima. Ferner lösen Knobelfreunde Puzzles, Schalterrätsel und Mini-Aufgaben. Wer dafür keine Geduld hat, knackt die Kopfnüsse dank einfacher Hilfefunktion mit einem Klick.

    Code
    1. Fazit: Black Mirror 2
    2. Verglichen mit dem ersten Teil legt das Spiel, jetzt vom deutschen Team Cranberry entwickelt, an Tempo zu. Nach dem zähen Start im etwas zu bunt geratenen Maine wird „Black Mirror 2“ immer unheimlicher, horrorfilmtaugliche Schockmomente inklusive. Die Rätsel sind logisch und nie zu schwer, die Bedienung funktioniert tadellos. Auch der eine oder andere gestelzte Dialog und die eckigen Bewegungen ändern wenig daran, dass „Black Mirror 2“ ein höchst unterhaltsames Abenteuer ist.


    Erscheinungstermin „Black Mirror 2“: 25. September 2009 für PC.


    quelle

  • Hab mir das Spiel ersteigert und warte nun Sehnsüchtig darauf ^^..soltle Morgen kommen, werde es aber wohl erst am Freitag spielen. Hoffe es wird genauso spannend wie schon der erste Teil.