Warum macht Wii spielen so viel Spaß?

  • Einfach spielen macht einfach mehr Spaß. Bei Nintendo Wii müssen Sie keine komplizierten Tastenmanöver auswendig lernen, sondern können sich einfach so bewegen, wie Sie es in der Realität tun.


    Bereits seit den 80ern werden Konsolenspiele durch Knöpfchendrücken auf Joystick und Joypad gesteuert. Mit den Jahren kamen immer mehr Knöpfe dazu und machten die Steuerung komplexer und schwieriger zu erlernen. Nintendo geht mit Wii einen vollkommen neuen Weg in der Bedienung.




    Hier kommt es weniger auf das Drücken von Knöpfen an, sondern viel mehr auf die Bewegung des Spielers vor dem Fernseher. Die kabellose Wii-Fernbedienung registriert Körperbewegungen und überträgt sie auf den Bildschirm.


    Nehmen Sie die Wii-Fernbedienung in die Hand und schwingen Sie den Controller, als wäre er ein Schwert. Ihre Spielfigur wird es Ihnen auf dem Bildschirm gleichtun. Je nach Spiel wird der Controller so zum Golfschläger, Schwert oder Boxhandschuh.


    Das macht nicht nur viel Spaß, sondern erfordert auch kaum Einarbeitungszeit. So können auch Menschen ohne Videospielerfahrung schnell ins Geschehen einsteigen und ohne lange Übung Erfolgserlebnisse feiern.

    quelle

  • Find ich nur zum Teil richtig. Denn wer die Wii länger als nur eine Woche hat wird auch schnell wieder sitzend zocken und nichtmal an Bewegungen denken. Bestimmte Bewegungen (sei es irgendwelche Schüttelsachen oder hochzichen der Fernbedienung) macht man mit der Zeit auch unbewusst da es einfach zum Spiel gehört. Ausserdem würde die Behauptung, dass weniger Knöpfe mehr Spaß bedeutet ein ziemliches Armutszeugnis für PC Spiele heißen die ne Menge Tasten brauchen.
    Ich denke mal der Text stammt von jemanden der für Nintendo arbeitet oder wirbt, denn wer sich bisschen näher damit beschäftigt, merkt schnell das Wii spielen nicht nur wegen wenigen Knöpfen und Handbwegungen Spaß macht

  • Sera hat mal wieder den Thread gekillt. :XD:
    Ich muss dir teilweise zustimmen: Es gibt sicherlich viele Wii Spiele die auch komplexe Tastenkombinationen oder viel Technik verlangen. Beispielsweise Super Smash Brothers Brawl, Zelda Twilight Prinzess, Naruto EX 3 und viele mehr.
    Aber eins hast du übersehen: Die Wii ist die meist verkaufte Spiele Plattform der letzten Jahre und läuft Konkurrenten wie der PS3 oder XBoX360 mit mehr als 10x soviel verkauften Konsolen weit den Rang ab. Und das einzig und alleine wegen Casual-Gamern !
    Für alle die es nicht wissen. Casual Gamer sind Spieler, die sich eine Konsole nur aus Gelegenheitsspielspaß holen. Man kauft nur die Wii mit beiliegendem Wii Sports oder Wii Play, die Familie spielt einige Male und dann wird die Wii erstmal wieder in Ruhe gelassen. Deshalb verdient Nintendo mit der Wii auch vor allem durch Konsolen-Zusatz. Sei es nun ein Wii-Board für Wii-Fit, ein Lenkrad für Mario Kart oder einfach Handschuhe zum Boxen.
    Durch Statistiken ist bereits belegt, dass Nintendo mit dem Einzelverkauf der Wii-Konsole oder von Zusatz weit mehr Geld verdient hat als mit allen Spielen zusammen. Und ich denke das belegt auch die These, dass die Wii durch ihre Einfachheit (und es gibt kein einfacheres Spiel als Wii-Sports oder Wii-Play) und die Familienunterhaltung eindeutig ganz vorne liegt.
    Ich persönlich favorisiere zwar die komplexeren Spiele. Seien es nun Beat em up´s wie "Naruto - GNT EX" und "Bleach - Versus Crusade" oder Rollenspiele wie "Zelda - Twilight Prinzess". Wii Sports hat mich nie faziniert und trotzdem ist es das meistgespielte Wii-Spiel überhaupt...