Dritte Welt- selber Schuld?!

  • Ist die Armut der dritten Welt-Länder bzw. den Entwickulungsländern oder wie auch immer man Sie nennen mag, deren eigene Verantwortung, oder sollte jeder von uns etwas dafür tun, dass es allen Menschen auf der Welt erträglich bis gut geht? Der größte Teil Afrikas war schon immer arm, ob nun vor oder nach der Koloniesierung (OMG, ich glaub das schreibt man anders) , also sollten Sie es doch selbst regeln, oder nicht? Warum soll man sich um etwas kümmern, was man nicht verursacht?
    (Fangfrage: wer lässt denn andere für seinen eigenen Reichtum schuften?)
    Oder sind wir doch, auf Grund dessen, dass wir alle Menschen sind, auch dazu verpflichtet unseres Gleichen zu unterstützen. Ist es unsere Verantwortung oder nicht?

    3 Mal editiert, zuletzt von Kei_Kurono ()

  • naja ich glaube das nicht das sie selber dran schuld sind!
    wir sind dran schuld oder besser unsere vorfahren die sind dran schuld das die meisten länder in der 3. Weld pleite sind!
    als die länder frankreich und deutschland, england und viele andere afrika sich untereinander aufgeteilt haben(bin mir nicht sicher wie sie das gemacht haben)
    naja jedenfalls haben sie die länder ausgebeutet an ihren rohstoffen(gold, silber, andere edelmetalle, diamanten)
    das machen wir immer noch wir holen un die sachen immer noch von dort!
    die armen schweine leiden richtig unter uns und sie können nichts dagegen machen!
    mehr als 60 % unseres gesamten Computerschrottes geht nach afrika!
    das ist doch voll die frechheit oder etwa nicht?
    viele sagen das sie sich nicht wehren aber wie sollen sie sich wehren wenn man sie Jahrhunderte lang unterdrückt!
    naja ich finde es echter mist!


    die haben es richtig schwer denn dort herrscht nämlich meistens krieg!
    nicht nur im nahen osten oder im irak auich in afrika...........;(



    also noch mal ich finde es nicht das sie selbst schuld dran sind

  • Definitiv haben die Dritte-Welt-Länder keine Schuld an deren schlechten Zustand.


    Wie Ranto-san schon richtig sagt, haben unsere Vorfahren deren Leben sehr erschwert.
    Bevor die Kolonialisierungen durchgeführt wurden, lebten die Menschen dort doch ohne größere Probleme.
    Erst als die anderen Bevölkerungsformen anderer Kontinente kamen, kamen die Probleme.
    Sehr gutes Beispiel dazu ist der Film "Schrei nach Freiheit", den ich gerade erst letzten Samstag sah.
    Die Menschen hatten dort für die Familie nicht solche Ausdrücke wie Tante, Onkel, Großvater und Großmutter.
    Die/Der Schwester/Bruder meines/r Vaters/Mutter, die/der Mutter/Vater meines/r Vaters/Mutter, wurde stattdessen gesagt.
    Alles wurde aus dem Gleichgewicht gebracht, weil plötzlich andere Menschen meinten etwas besseres zu sein und dass sie das Recht haben Land in Besitz zu nehmen.
    Auch heute noch werden gerade solche Länder wirtschaftlich ausgebeutet.
    Afrika: Rohstoffe wie Edelsteine, Kaffee, Metalle
    Asien: Elektronikgiganten lassen für wenig Geld Dinge herstellen, die sie für viel Geld verkaufen.


    Alles in allem:


    Nichtschuldig!

    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    tumblr_ouqp47me6k1v75mxzo1_500.gif



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png

  • Definitiv sind sie nicht selber dran Schuld , bevor die Weissen (Europäer) nach Afrika kamen lebten dort eigentlich nur Nomaden und Verschiedene Stämme die sich von der Jagd ernährten. Denen ging es mehr oder weniger prächtig.
    Doch dann kamen die Weissen , gründeten Städte, begannen damals noch mit der Sklaverei und ordneten die Dunkelhäutigen als niederranig ein. Was jedoch für mich ein sehr großer fehler war, denn so lebten sie noich schlechter und starben oft an zu schlechter behandlung..
    Und das mit den Edelmetallen etc. ist auch ein Grund das es denen Heute noch so schlecht geht, denn deshalb sind die Europäer unter anderem geblieben. und es ging weiter.
    Bis die Sklaverei dann Aufgehört hat haben die Weissen sich schon "eingelebt" und sind geblieben.
    Also: Wie haben sie "Niedergeacht" also müssen wir auch wieder helfen, die Länder wieder mit Aufzubauen.


    Definitiv nicht selber Schuld

  • Naja ich sehe das anders, der heutige Zustand...da sind wir und unsere Vorfahren mit Sicherheit mit Schuld aber vieles verbauen sich die Menschen dort unten mit korruption und rückständigem denken selbst. DAs Problem ist vorallem, die Grenzziehung in Afrika, denn viele Grenzen gehen durch Gebiete, die Früher anderen Stämmen gehört haben und die nun nicht mehr dort hinkönnen, weil sie einen Pass benötigen XD. Und mit verlaub ;) paradiesisch war es vor den weißen bestimmt nicht, da es genauso viel Krieg gab wie heute auch. (Stammeskriege) aber gut da ging es uns in Europa ja nicht anders, bloß auf einem etwas anderem Niveau. Südafrika ist ansich ein kleines Licht am ende des Horizontes für Afrika aber das muss sich noch zeigen. Also wie gesagt, bloß immer auf uns zu Zeigen ist falsch...die Menschen dort unten müssen auch was unternehmen. Korruption in den Regierungen ist das bleibende und größte Problem in Afrika.

  • wenn du meinst!
    klar es ist viel passiert aber die hatten keine schuld das es den dort dreckig geht!
    die haben halt nicht die mittel die wir haben!
    z.B. geld! das haben die meisten nicht weil sie nicht arbeiten gehen können!
    weil sie kein abschluss haben und woduch kommt das?
    naja ich bin und bleibe dabei das wir daran schuld sind weil wir dennen alle rohstofe genommen haben die es dort gaben.
    stellt euch mal vor das wäre nicht so gewesen?
    wie die sich wieterentwickelt hätten!
    klar die sind nicht soweit gewesen wie wir aber ich glaube das die echt mega glücklich damit waren bis wir kamen und dennen das alles kaputt gemacht haben.
    die hatten was zu essen und hatten ihre häuser oder kleine siedlungen.
    es gab dort familien und alles!
    auch die hätten sich weiter entwickelt zwar später aber sie hätten es und ie wären ein reicher kontinent gewesen weil sie soviele rohstoffe hatten.


    so ich sag mal wir sind dran schuld weil wir immer noch mit der plünderung weiter machen!
    und klar gab es früher kriege aber die gingen nciht lange
    heute sterben mehr als 10.000 menschen bei einer explosion oder sonstwas da alles passiert!
    wenn wir uns nicht eingemischt hätten dann wäre sowas nicht passiert!

  • Natürlich haben unsere Vorfahren schuld ^^..und heute passiert auch noch viel schlimmes von unserer Seite :). Jedoch haben sie es zum großen Teil selber in der Hand es ist einfach so. Es werden jährlich Milliarden in Bildung etc. gesteckt die in der korruption untergehen ;). Nicht immer auf den Westen schimpfen das lasse ich nicht zu, da die Regierungen dort in Geld schwimmen ! Und ausbeuten tun sie sich nicht nur selbst sondern auch viele Asiatische länder...also nicht nur der Westen ! Und groß entwickelt hätten sie sich nicht ^^..eben weils deren Kultur in der Form nicht zugelassen hätte. (sieht man auch an heutigen noch existenten naturvölkern in Südamerika) Und das ist auch gut so..eben jeder wie es einem gefällt :). Kolonialisierung war schlimm aber es ist nunmal passiert und man muss es in der Zeit sehen. Menschen sind einfach so gestrickt das sie Schwächere erobern und ausbeuten..lol das haben selbst (nachgewiesen!) andere Afrikanische Stämme untereinander getan :P so wie es in Europa auch gang und gebe gewesen ist. Europa hatte einfach keine die ihnen gewachsen waren und damit war ihnen die Welt ausgeliefert. Hätte es einen gegenpol gegeben..meinetwegen Indiander oder afrikaner auf einem ähnlichen Wissensstand wie wir damals...dann wäre das vermutlich nie in der Form passiert. Und glaub mir..Afrika hätte im umgekehrten Fall genau das selbe getan. Es sind eben auch nur Menschen!

  • ich weiß nicht ob du es verstehen wills aber: stell dir mal vor dein land wir unterdrückt, deine männer und frauen versklarvt, ausgeraubt und was weß ich noch passiert ist!
    du wirst in diese Geselschaft reingeboren mit 5 musst du auf dem feld abeiten und mi 10 in einer mine um diamanten abubauen!
    HALLO! kannst du das verstehen das die leute da kein selbstvertrauen haben sich gegen die regierung aufzulehnen?
    und klar es wird viel in diese länder inwesitiert aber das reicht nicht!
    es gibt soviele kinder da das das geld was da rein gesteckt wird nicht ausreicht denn sie müssen ja auch schulen bauen, lehrer müssen eingestellt werden und bezahlt werden!
    das kostet auch und glaub mir das kann man nciht bezahlen-.-
    ich glaube du siehst den ernst der lage nciht so was?
    du denkst "ach die sind doch selber schuld die sollen doch ihren eigen kram auslöffeln"
    aber das ist nciht so die haben es mega schwer die können nicht einfach so sagen "los leute wir stürtzen die regierung"


    das schafen sie garnicht
    geht das in deinem kopf entlich rein?

  • Lol du bist ja Putzig ^^. Wie Naiv kann man sein? Gerade weil ich die Situation verstehe kann ich dir sagen das du Unrecht hast :). Das Geld reicht aus bloß es kommt nicht an! geht das in deinen kopf ;)? Und wenn sich die Afrikaner nicht selbst dagegen (ihre Regierungen) wehren und Demokratische strukturen etablieren oder der Westen oder wer auch immer dort sich nicht Militärisch einmischt, dann wird diese Situation auch immer so bleiben! Das Volk ist immer Stärker glaub mir und ich bin der Meinung das es in einigen Ländern dort unten auch irgendwann einmal richtig Rumpsen wird. Das Problem ist nur das nach Revolutionen meist nur schwer eine besserung Eintritt. Da könnte bspw. auch der Westen helfen. Gutes bsp. ist hier Somalia, die UN woltle dort die lage der Menschen verbessern und wurden genau von diesen Menschen angegriffen. Aber das liegt auch daran die diese Menschen durch unwissen leicht von Warloards zu kontrollieren waren/sind. DAher bleibt nur, wenn sie es nicht selber schaffen dann bleibt ihnen nichts anderes übrig diesen Zustand auf dauer beizubehalten. Und Mitleid hilft denen nicht ;) hat bisher niemanden geholfen. Geld muss ankommen und da ist es egal ob du Milliarden oder nur wenige Euro reinsteckst, solange es nicht dort ankommt wo es soll hat es keinen sinn. Es gibt zum Glück in einigen Regionen kleine erfolgserlebnisse, wo Schulen und andere Bildungseinrichtungen eine Chance haben zu bestehen.

  • Zitat von Bismark

    Gerade weil ich die Situation verstehe kann ich dir sagen das du Unrecht hast :). Das Geld reicht aus bloß es kommt nicht an!

    Da muss ich Dir vollkommen zustimmen.
    Investiert wird reichhaltig und es würde allemal langen.
    Es geht ja nicht nur um Gelder, die dort nicht ankommen.
    Auch mit Lebensmitteln wird dort menschenunwürdiger Handel betrieben.
    Essen bekommt nur der, der am meisten zahlt, alle anderen bekommen nur Reste oder nichts.
    Traurig aber wahr.
    Aber um nochmal auf Deine Aussage zurückzukommen, Bismark, ich stimme Dir zu.


    Selbst seriöswirkende Organisationen wie die bekannten Johaniter, kassieren.*
    Das Deutsche Rote Kreuz handelt nicht anders mit Kleidungen aus Kleidersammlungen: Gute Stücke werden einbehalten.*


    Sprich, es sind eigentlich wirklich genügend Mittel vorhanden, wenn nicht die falschen Menschen an den langen Hebeln sitzen würden.
    Was ja wie Du sagtest nicht immer so ist.
    Leider gibt es noch zu wenig Ausnahmen.


    ______________________________________________


    * Dies sind Spekulationen, die bereits mal im Umlauf waren.

    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    tumblr_ouqp47me6k1v75mxzo1_500.gif



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png

  • da magst du auf eine art recht haben aber haben sie genug geld um erstmal diese gebäude zu bauen? nein egal wieviel geld sie bekommen!
    auch wenn alles ankommen würde hätten sie nicht genug weil sie müssten die gebäude vresorgen mit wasser, strom, und was sie sonst brauchen
    aber sie brauchen erstmal sauberes wasser und strom!
    und bevor sie anfangen schulen zu bauen und so sollten erst mal denn wohlstand da ändern!
    sie brauchen allgemein suberes wasser und strom internet halt um besser klar zu kommen und nciht in häuser zu leben die au kuhschitt bestehen!
    viele dörfer besten aus kuhmist!
    weil diese maße gut klebt und baubar ist!

  • Du Westliche Struckturen sollen dort garned entstehen?LOL wie willst du das denn machen? Es geht darum ihnen einen Zugang zu Wasser zu ermöglichen, da reicht ein brunnen für ein ganzes Dorf schon teilweise völlig aus! Und das Geld reicht alle mal aber nochmal führe ich das nicht aus!

  • Ich stehe da auf Bismarcks Seite ....


    Klar haben wir eine Mitschuld an dem Leben der Menschen wie es jetzt ist die Kolonialmächte [ Deutschland , Frankreich , Spanien etc. ] haben riesige Teile Afrikas regelrecht " leer gepumpt " was wertvolle Rohstoffe angeht Holz , Erze , Lebensmittel usw .
    Die Sklaverei hat auch einen großen Anteil daran , dass sich Teile des Kontinents selbst nach so langer Zeit immer noch nicht erholt haben .


    Dennoch geht es selbst mit Hilfe die , die meisten dieser Staaten mittlerweile erhalten nur schlecht voran , weil die Bevölkerung an sich faul , korrupt und inkompetent ist . Wobei die Faktoren Faulheit und Korruption des größten Teil einehmen für ihr mangelndes Wissen können die meisten Leute einfach nichts .







    War mittlerweile ~ 3 mal in Afrika zu Hilfseinsätzen und wenn mir jetzt iwer was anderes erzählen will und mir weismachen will , dass ich nicht Recht habe....

  • Dann werf ich mich mal in die Höle des Löwen..


    Ich habe OHNE SCHERZ, 9 Jahre lang in Afrika gelebt und bin so auch in Kontakt mit sehr vielen Armen und oft auch kranken leuten gekommen, die sich keine Medizin leisten können. Viele sind wie gesagt krank zB. Aids und können deshalb nicht arbeiten gehen. Das mit dem Faul sein, mag ja manchmal so sein, aber viele wollen auch was gegen ihre Armut tun. Deshalb versuchen sie Arbeit zu kriegen, doch ohne irgendeinen Schulabschluss, wird heute leider so gut wie niemand mehr eingestellt, da können sie auch nichts gegen tun...
    Korruption.. das ist auch ein Thema, aber dennoch sind nicht alle Schuld sondern nur ein paar Gruppen.


    Also ich bin immer noch der Meinung das sie nicht Schuld sind und werde dabei bleiben.

  • Dann würde mich diesbezüglich interessieren in welchem Teil ( genauer welche Stadt // Gegend ) du gelebt hast , dass du Themen wie einen Schulabschluss ansprichst .. ich beziehe mich auf die ärmsten Teile Afrikas Senegal , Ghana , Namibia etc.


    Ich rede nicht von den bereits westlich geprägten Regionen um Kapstadt oder Johannesburg die man schon nicht mehr im mit den WIRKLICHEN Entwicklungsländern vergleichen kann .



    Habe genug Menschen gesehen die trotz Krankheit oder Behinderung einer Arbeit nachgegangen sind .. aber leider ist die Zahl dieser Menschen geringer als die der ganzen jungen Menschen ( die in Afrika aufgrund der Population einfach überwiegt) die einfach nur rumstehen und Betteln oder über krumme Geschäfte iheren Ertrag sichern .


    Es gibt genug Beispiele dafür was man tun kann damit es einem später besser geht .
    z.B. weiß ich das ich mind. 5 Studenten an meiner Uni habe die aus der Region im Senegal stammen in der ich unterwegs war und diese Jungs // Mädels kommen aus den ärmsten Verhälltnissen nur haben sie sich bemüht etwas aus iherer Lage zumachen und ich denke das haben sie wohl geschafft .




    Man kann über dieses Thema aber auch jahrelang reden es wird sich an der Situation einfach nichts ändern ... jeder Einzelne kann nur versuchen einen kleinen Teil zur Rehabilitation von Afrika beizutragen , damit es evtl. eines Tages der Fall ist , dass die Menschen dort genau so leben können wie wir hier in Deutschland // Österreich // der Schweiz .

  • dazu wird es nicht kommen da deutschland ein reiches land ist und wir reden von einem Kontinent!
    ich hoffe das weißt du!
    das wird zu lange dauern!

  • Obwohl es dort eigentlich überall Probleme gibt kann man die Situationen in den verschiedenen Ländern schlecht miteinander vergleichen.Häufig ist das Verkehrsnetz so schlecht,dass Kinder aus ländlichen Gebieten fast gar nicht die Chance haben weit entfernte Schulen zu besuchen,ihnen fehlt der Zugang zu Bildung.Zwischen vielen Ländern herrscht Krieg oder Spannungen,auch wegen der bescheidenen Ländergrenzen das Westens.Es ist auch die westliche Gesellschaft,die mit ihrem übermäßigem Konsum (lieber ein halbleeres Regal,als wenn die Hälfte weggeschmießen wird) den Lebensmittelpreis in die Höhe treibt.
    Die Regierungen sind eigentlich allesamt (mehr oder weniger) korrupt und fangen Hilfszahlungen,die in das Land investiert werden sollen,selber ab.Allerdings wäre ohne die Kollonialzeit kein Nährboden für eine solche Korruption entstanden.

  • So reich ist Deutschland nun auch wieder nicht.
    Auch hier in Deutschland gibt es hie und da Probleme, die aber noch lange nicht an das Ausmaß der Probleme in Afrika heran reichen.


    Aber wie schon sehr oft gesagt wurde: Gelder und Hilfen wurden und werden on Mass zur Verfügung gestellt.
    Gut, die Zeiten der Apartheid sind noch nicht so lange her (ca. 15 oder 16 Jahre glaube ich) und eine Rehabilitation mehrerer Länder, fast einem ganzen Kontinent ist ein sehr langwieriger Prozess.
    Doch mit den jetzigen Mitteln, wäre auf jeden Fall mehr drin, als die Bedürftigen bekommen.
    Wenn also die Hilfsmittel nicht unterschlagen werden würden, ginge es den Menschen dort um einiges besser.



    Zitat von Ranto-san

    sie brauchen allgemein suberes wasser und strom internet halt um besser
    klar zu kommen und nciht in häuser zu leben die au kuhschitt bestehen!



    Was die Sache mit den Brunnen angeht: Was für uns wenig und unzureichend erscheint, ist für jene, die dort in einem Dorf ohne Wasser lebten, wie eine große Wohltat.


    Aber mal ganz logisch gedacht: Was sollen die Menschen dort mit Strom und Internet, wenn sie doch erst mal anständige Häuser nötiger haben?
    Nur weil ihnen Strom, Wasser und Internet zur Verfügung gestellt werden, heißt es noch lange nicht, dass sie Häuser haben.

    ~ Some people are like clouds: Once they're gone, it's a beautiful day ~

    tumblr_ouqp47me6k1v75mxzo1_500.gif



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


    pbo9rwpz.png