E3 2009: Project Natal

  • Schon etwa seit einem halben Jahr ist die Rede von der Konsole schlechthin.
    Oder viel eher: Die Konsole der Zukunft.
    Es geht um "Project Natal". Geleitet von Kudo Tsunoda, das wohl bisher größte Konsolenprojekt, dass es jemals gab.
    Für alle, denen Natal kein Begriff ist, hier ein kurzen Video:
    [video][media]http://www.youtube.com/watch?v=p2qlHoxPioM[/media][/video]


    Ganz ehrlich: Nachdem ich das Video gesehen hatte, dachte ich nur
    "Können ja viel in nem Video zeigen, aber funktionieren tuts sicherlich nicht."
    Ein Kumpel von mir war dabei und meinte, dass es wirklich geht.
    Wer skeptisch oder interessiert ist, kann sich außerdem auf der HP noch mehr informieren: Project Natal
    Interessant ist sicherlich auch die "Milo Demo".


    Ich bleibe der ganzen Sache wohl weiterhin skeptisch eingestellt.
    Aber es wäre genial, wenn es funktionieren sollte... und ich werde einer der Ersten sein, der sich dann auch Natal kaufen sollte. XD
    Eure Meinung würd mich ja mal interessieren.

  • Ist wohl auch die Antwort auf die Wii nur ohne Controller.


    naja wenn es so hinhaut. naja den viel spass beim spielen.


    haben die eigentlich den fehler mit der Hautfarbe nun behoben. den dunkele Hauttypen wurden von test system nicht anerkannt. (wahrscheinlich zur final schon)


    bin auch noch sketisch über das ganze. habe selber keine xbox.

  • Die "Milo Demo" fand ich ehrlich gesagt mit am interessantesten.
    Um es mal kurz zu erklären: Milo ist ein Programm, welches ein virtuelles Leben simuliert.
    Milo erkennt de Stimmlage und die Bewegungen des Spieler und reagiert auf dementsprechend Fragen und antwortet je nach seiner Gefühlslage.
    Klingt ja schon fast zuuu gut.
    Aber mal ne nette Alternative für die Leute, die kein Real Life haben ... so kann man auch Freune haben. XD
    Am besten einfach mal angucken:
    [video][media]http://www.youtube.com/watch?v=CPIbGnBQcJY[/media][/video]

  • Das sieht ja ziemlich interessant aus. Ich denke mal ich verfolge das ganze jetz auch mal und versuch mehr Bildmaterial zu bekommen.
    Dennoch.. zur Technik. Vom Prinzip her ist es doch sowas wie EyeToy und die damaligen Games mit Headset (Beispiel S.W.A.T. und ähnliche) nur halt wesentlich ausgereifter. (Was man nach mehr als 4 Jahren aber auch erwarten kann)
    Sicherlich ist die Idee, was man mit der Technik machen kann wesentlich besser aber das Prinzip bleibt meines erachtens nach dasselbe.
    Das es Zukunft haben wird ist gewiss. Dennoch glaube ich nicht, das dieses Gerät den Markt sprengen wird.
    Jetzt mal zu Milo. Das versteh ich nicht ganz. Ich meine das ganze muss doch linear sein... Gibt es dann nicht auch Situationen, wo der Spieler zu einer Handlung gezwungen wird? Nehmen wir mal als Beispiel am Ende das DIng mit den Bild, wo sie einen Fisch malen sollte. Was wäre gewesen, wenn sie ein Haus gemalt hätte? Warum wird nur die perfekte Seite des Spiels gezeigt? Viel interessanter wäre doch gewesen, wie Milo reagiert wenn er keinen Fisch zu sehen bekommt.
    Noch etwas, was mit bisher missfällt. In keinen der Videos wurde ein "schnelles" Siel gezeigt. (Ausnahme ist das Skateboardspiel, den ich aber sehr skeptisch entgegenblicke. Sind die Kameras echt schon sogut einen Heelflip von einen Kickflip nur durch die Beinbewegung zu unterscheiden?)
    Wie sieht es bei spielen aus, wo man sehr schnell reagieren muss? Beispielsweise Egoshootern oder sonstigen? Kann es da nicht zu verzögerungen führen?
    Das was ich aber ziemlich gut fand... das ist die Möglichkeit die im ersten Video zuletzt gezeigt worden ist. Zwar waren das 2 Frauen und die haben interaktiv den Kleiderschrank der anderen durchwühlt, aber diese Idee, dass man Gegenstände (kleidung, skateboards, zubehör) ins spiel oder allgemein ins System miteinbinden kann finde ich ziemlich gut.

  • Für mehr Material würde ich mich einfach mal auf der HomePage umsehen.
    Den Link habe ich ja auch im ersten Beitrag mit reingelegt.
    Auch wenn sicherlich 50% von den Starinterviews oder Spielertests "manipuliert" wurden, oder auch ganz einfach die misslungenen Proben nicht gezeigt werden. Aber das ist ja eigentlich auch zu erwarten.
    Dazu muss man aber auch sagen, dass Project Natal noch lange nicht ausgereift ist.
    Meines Wissens nach läuft Project Natal bereits seit 3 Jahren und wird wahrscheinlich auch nochmal einige Jahre brauchen bis es vollkommen fertig ist.
    Der genaue Release-Termin ist allerdings unbekannt.


    Als kleines Hintergrundwissen: Der Leiter von "Project Natal" Kudo Tsunoda, der ganz offensichtlich nen Fabel für große Sonennbrillen und lässige Klamotten hat, kam ursprünglich von Rare-Games. Rare war damals Teil von Nintendo und Star-Spiele-Entwickler (Donkey Kong, Banjo Kazooie ect.), wurde dann allerdings von Microsoft aufgekauft und entwickelt seitdem für die XBox.

    Kudo Tsunoda



    Zum Thema "Milo":
    Es gibt ein Video, dass ich gesehen habe, wo Testpersonen ein Bild gemalt und es Milo gegeben haben. Das Bild wurde also von der Kamera gescannt und Milo erkannte was es darstellen soll. Damit wäre dann wohl die Frage beantwortet, ob Milo auch erkennt, wenn es keine vorgegebene Zeichnung ist.
    Natürlich gibt es immer Skepsis, in wie weit sowas auch vorbereitet werden kann.
    Aber die Idee von "Milo's World" ist eine freie Welt, in der man nahezu unbegrenzte Möglichkeiten hat und keine linear begrenzte Folge von Storyelementen.
    Aber da sich das Ganze Projekt noch in der Entwicklungsphase befindet und bis jetzt nur Demos und Tests veröffentlicht wurden, werden wir bei einigen Fragen einfach noch abwarten müssen. ^^

    Einmal editiert, zuletzt von A.Crusade ()