Cafe-Anime Hausaufgabenhilfe


  • Also, die Idee dieses Themas ist ganz einfach: Da ich aus eigener Erfahrung weiß,dass man sich bei manchen Hausaufgaben alleien wirklich schwer tun kann, postet ihr einfach eure Hausaufgaben hier. (aber bitte nur welche, mit denen ihr alleien wirklich nicht/kaum klar kommt, und nicht zu oft hintereniander, ihr sollt ja trozdem was lernen, und euch nicht die ganze Arbeit abnehmen lassen :P)
    Scant es einfach ein, oder schreibt alles genau hier ins Thema. ^^


    Ich bitte die anderen User, bei der "Problembewältigung" tatkräftig mitzuhelfen :D

    >>>>Cafe-Anime will never die<<<<

    Fragen, Beschwerden, Probleme? schreibt mir eine PN

    Einmal editiert, zuletzt von Seraph23 ()

  • Nachhilfe im Cafe-Anime geht glaube eher um das lernen an sich und hier das lösen von aufgaben ?

  • So siehts aus ^^
    Hausaufgabenhilfe, und Nachhilfe sind ja 2verschiedene dinge, und da das thema "Hausaufgaben" meines wissens nach nicht in dem von Viper genannten Thema behandelt wird, habe ich dieses hier eröffnet, und im chat sind mir auch schon User begegnet, die um Hilfe bei den Hausaufgaben gebeten haben
    Und hier geht es auch mehr um die Lösung dieser Hausaufgaben, statt ums lernen an sich, deshalb ja der Zusatz, man solle dieses Thema nicht zu oft benutzen, und selbst auch etwas lernen^^

    >>>>Cafe-Anime will never die<<<<

    Fragen, Beschwerden, Probleme? schreibt mir eine PN

  • Also, ich hab was zu klären, ich wusste es mal, es war auch ziemlich einfach... nur jetzt weiß ich das nimmer. ich glaube ich erklär erst mal die Aufgabe: Formalin ist ein chemisches Gemisch, das erst bei 40%iger Konzentration flüssig wird. Gebrauchsfertig gibt es das als eine 4% und 10% Lösung. So die Frage nun, mit wievielen Teilen Wasser verdünnt man das 40% Formalin um 4% und 10 % Formalin zu bekommen.....?????



    Ich verzweifle grad dran... nur zur Info ich bin eine richtige Niete in Mathe und ich komm bei 10% nicht drauf... bei 4% denk ich mir doch ein teil 40%iges Formalin mit 10 Teilen wasser ergibt 4% Formalin oder?

  • Mensch ein glück das ich Chemie gelernt habe xD Ist keine 100% genauigkeit, dürfte aber bestimmt helfen.


    Gehen wir die Sache einfach mal ganz logisch an.


    Wir haben 1 Liter 100% haltige Lösung. Wir wollen eine 50% Lösung zum schluss haben. Das heißt wir geben 1 Liter Wasser dazu. Jetzt haben wir ein verhältnis 1 : 1. Also eine 50% Lösung, den wir haben je die hälfte 100% Lösung und eine hälfte Wasser.


    Das selbe Prinzip ist jetzt auch bei der 4% und 10%.


    10% Lösung:


    Wir haben 1 Liter 40% Lösung. Geben wir jetzt zu diesem Liter wieder 1 Liter Wasser dazu erhalten wir eine 20% Lösung. Geben wir nochmal 1 Liter zu der 20% Lösung dazu, ergeben sich keine 10%. Sonder 13,3% Lösung, da wir schon einmal 1 Liter dazu gegeben hatten. Das heißt wir haben jetzt 1 Liter 40% Lösung und 2 Liter Wasser.
    Wie gehabt müssen wir das 4 mal machen.
    Also wenn wir eine 10% Lösung erhalten wollen müssen wir 1 Liter Lösung und 4 Liter Wasser dazu geben um eine 10% zu erhalten.



    4% Lösung:


    Der selbe ansatz wie bei der 10% Lösung. Wir müssen zu dem 1 Liter 40% Lösung 10 Liter Wasser dazu geben, damit es eine 4% Lösung wird.




    Da ich aber kein Chemiker für Lösungen bin und auch nur mehr oder weniger am Rande davon was weiß ist dies hier keine 100% genau angabe. Ich bin mir nicht ganz sicher ob es so stimmt, weil wir ja eine 40% Lösung haben, das heißt sie ist ja schon verdünnt von 100%. Deshalb weiß ich nicht so genau ob das beim verdünnen auch mit beachtet werden muss.

  • Vielen Dank Alü, eigentlich klingt das doch ganz einleuchtend ^^ Ich hatte nur Glück während meiner mündlichen Prüfung, dass ich das nicht gefragt worden bin :D aber trotzdem vielen lieben Dank, der Druck, dass ich das nicht wusste ist zumindest weg ^^

  • Kay, das hätte sich erledigt -.-;
    Lebt hier eig. noch iwer?


    Naja, ich poste mal das nächste Problemchen.
    Und zwar Mathe. Ich hasse Mathe. Mit manchen Themen komm ich klar, mit anderen nicht.
    Warum ich mit diesem nicht klar komme, ist simpel: Niemand hat uns was erklärt und deswegen steh nich nur ich aufm Schlauch.
    Es geht um lineare Funktionen. y=mx+b


    Wir haben 4 Punkte in der Zeichnung gegeben, z.B:


    Q (2/2) und P (0/0)


    0 - 2 y²-y )
    ¯¯¯¯ = - 1 => m (denn ¯¯¯¯
    0 -2 x²-x )


    dann ist m also -1, folglich y= -1x+b


    weiter gehts mit y=mx+b und hier auch meine Frage.


    Ich muss ja hier wieder einsetzen und dann nach b auflösen, um b herauszubekommen (für die Funktionsgleichung),
    aber welches y und welches x muss ich einsetzen? Habs mal probiert und bei beiden Rechnungen bekomme ich zwei verschiedene Punkte für b raus. Gibts da irgendwie ne Regel, wann man y² einsetzt und wann y? Ich steh nämlich sowas von aufm Schlauch in Mathe momentan...
    bin eh n Sprachentyp -.-;


    Hoffe, ihr erwacht aus eurem Schlummer und erklärt Rei in einfachen Schritten, was da Sache ist.


    Danke im Vorraus

  • Gut,ich hab gerade Zeit, also erklär ich diese simple Aufgabe mal (ich will dich nicht entmutigen, aber Mathe wird noch wesentlich komplexer als das ;) ):


    Als erstes: Zur Bestimmung einer Funktion sind Punkte das Wichtigste überhaupt, also solltest du alle Punkte angeben. Es kann die Rechnung beeinflussen, wenn man nicht alle Punkte kennt - in diesem Falle aber eher irrelevant.


    Nun zur Rechnung (da das Ergebnis an sich recht einfach ist, denke ich, dass es hier mehr um das Verstehen der Rechnung geht, also werde ich jene ausführlich erklären):


    Du hast zwei Punkte


    Q (2/2)
    P (0/0)


    und du hast die Vorgabe, dass die Funktion eine lineare ist, also in der Form y=f(x)=mx+b


    1. Die lineare Funktion


    Erstmal sollte klar gemacht werden, woraus die Gleichung besteht: y steht für die y-Koordinate, x dann logischerweise für die x-Koordinate und b ist die Verschiebung der Funktion waagerecht zur x-Achse (was bedeutet, dass wenn b z.B. den Wert 5 hätte, dann müsstest du die Funktion fünf Einheiten auf der y-Achse nach oben verschieben) und dann ist da m ...


    2. Der Anstieg m


    Der Anstieg beschreibt an sich, wie steil oder flach die Funktion aussieht. Zudem solltest du wissen, dass der Anstieg durch einen Differenzquotienten berechnet wird.
    Der Differenzquotient sieht folgendermaßen aus:



    Dies sollte man vorher wissen und jetzt zur Rechnung:


    Mit y=mx+b hast du vier Variablen. Nun ist als erstes die Frage, welche dieser Variablen du mit Zahlen füllen kannst? Offensichtlich y und x mit einem der beiden Punkte. Nehmen wir Q (2/2).
    Damit sieht die Gleichung folgendermaßen aus:
    2=m2+b


    Sind also noch zwei Variablen da - der Anstieg m und die Verschiebung auf der y-Achse b.
    Nehmen wir den Weg über m, den Differenzialquotienten.


    Für den Differenzialquotienten siehst du die Gleichung oben. Dir sollte aufgefallen sein, dass da von y1,y2,x1 und x2 geredet wird, was bedeutet, dass du zwei Punkte brauchst um diese zu füllen, was im Falle hier bedeutet, dass:


    Q (y2/x2)
    P (y1/x1)


    Die Reihenfolge ist egal, aber für gewöhnlich richtet man es so ein, dass die jeweilige Substraktion kein negatives Ergebnis wie -1 oder derartiges hervorbringt. Auf jeden Fall muss ein Punkt immer x2 und y2 besitzen und der andere dann y1 und y2. Als Anmerkung: Dein oberer Fall würde zum selben Ergebnis wie meines führen, denn -2 durch -2 ist an sich dasselbe wie 2 durch 2 ;) .


    Auf diesen Fall angewandt sieht dann die Rechnung so aus:


    (2-0) durch (2-0), was dann 2 durch 2 ergibt, was dann 1 ist (Sorry, aber ich konnte keine Gleichung hier aufschreiben).


    Der Anstieg m ist also 1 ;-) .


    Nun muss noch überprüft werden, was für ein Wert b hat, also setzt die nun drei bekannten Größen ein:


    2 = 1x2 + b = 2+b --> Die Gleichung ist aber bereits ausgeglichen, daher ist b=0


    Die 1 für m.


    Daher ist die Gleichung am Ende y=x ;) .
    Wenn du die Punkte in einem Koordinatensystem einzeichnest und verbindest, sollte auch offensichtlich sein, dass es sich nur um y=x handeln kann.

  • Danke für die schnelle Antwort, das meiste wusste ich zwar auch schon, aber eine Frage bleibt immer noch.


    Ich weiß, wie ich m errechnen kann, mein Problem ist die Rechnung für b.


    Denn bisher war es so, dass wir für y y² nehmen und für x ebenfalls x².
    Wäre also bei dieser Aufgabe wie folgt, wenn f(x)=1x+b


    Q (2/2) P (0/O)


    0=1x0+b,


    da x² und y² 0 sind. Warum aber x und y?
    Sry, vllt blöde Frage, aber wir kriegen nix erklärt oô;

  • Die Anstiegsberechnung mit x1, x2, y1 und y2 scheint dich ein wenig verwirrt zu haben scheinbar ^^ ...


    Gut, eine Gleichung ist dann gelöst, wenn beide Seiten gleich sind - das weißt du sicherlich.
    Nun hast du die Gleichung y=f(x)=1x+b. Um b auszurechnen brauchst du nun einen x-Wert und einen y-Wert (die mathematische Bezeichnung dafür ist anders, aber für die Verständlichkeit belasse ich es bei 'Wert'). Und für jenes x und y nimmst du einen Punkt, dessen x und y du an der jeweiligen Stelle einsetzt. Nehmen wir Q (2/2), dann wäre die Gleichung: 2=1x2+b also an sich 2=2+b
    Ich sagte ja am Anfang, dass eine Gleichung dann gelöst ist, wenn beide Seiten gleich sind - in diesem Falle aber ist die Funktion schon ausgeglichen und ein b existiert nicht, denn 2=2 ist bereits ausgeglichen, weshalb man auch kein b errechnen kann, da dieses einfach nicht da ist ;) .


    Würde man den Weg mit P (0/0) wählen, so wäre die Gleichung: 0=1x0+b also 0=0+b
    Auch hier ist die Gleichung praktisch schon ausgeglichen mit 0=0 und eine Berechnung des b ist nicht notwendig ;) .

  • okay ihrs ich brauch eure hilfe XD
    und zwar geht es um eine erörterung in franz..
    unserer lehrer hat uns ein paar themen gegeben..und wenns dann soweit is können wir uns (höchstwahrscheinlich) in der arbeit zwischen 2 von den aufgelisteten themen entscheiden und halt darûber schreiben..alles kla soweit? XD ich will mir nun ein paar gedanken über die themen machen...
    und brauch ich EUCH..
    also die themen sind


    EDIT : hab viele gefunden nur diese hier machen mir noch ein paar probs

    • der sport (wie kann denn gegen sport sein? O.o)
    • tierversuche(finde nicht sehr viele dafûr..)
    • der fortschritt ( wie kann man gegen fortschritt sein..?)

    okay...wäre lieb wenn ihr mir antworten könnt falls euch ein paar pro & contra argumente zu den themen einfallen...
    LASST MICH NICHT IM STICH q_q

    Einmal editiert, zuletzt von Konan-chan ()

  • Hey Konan-Chan,


    hier ein paar Argumente zum Thema Tierversuche:


    Pro Tierversuche


    [list]
    [*]um die Vorgänge in unserem Körper besser verstehen zu lernen, welche bei Tieren gleich sind. Das ist vor allem wichtig für Grundlagenforscher, welche an Schweizer Universitäten arbeiten.
    [*]um Krankheitsursachen und Behandlungsmöglichkeiten zu finden. Hier spricht man von angewandter Forschung, also Forschung, welche in Biotech- und Pharmafirmen, aber auch an Universitäten durchgeführt wird.
    [*]um die Wirksamkeit und die Sicherheit von Medikamenten und Lebensmitteln zu gewährleisten. Medikamente müssen von Gesetzes wegen an Tieren auf ihre Sicherheit getestet werden, bevor sie zugelassen werden, um das Risiko für den Menschen zu verringern.
    [*]weil es für viele Fragestellungen keine Alternative zum Tierversuch gibt. Forscher versuchen, wenn immer möglich, eine Alternative zum Tierversuch zu finden. Nicht immer ist das möglich.
    [*]um Vorgänge in Tieren besser verstehen zu lernen und Medikamente für Tiere an Tieren zu testen
    Hier einige Argumente gegen Tierversuche:


    Contra Tierversuche


    [list]
    [*]Tierische Krankheitsmodelle haben für den Menschen nur eine bedingte Aussagekraft. Menschen und Mäuse sind sich zwar ähnlich, aber sie sind nicht gleich.
    [*]Die Tiere können in der Versuchstierhaltung und im Versuch selbst oft nicht arttypisch gehalten werden. Sie entwickeln dann Stress- und Verhaltensstörungen.
    [*]Um ein bis zwei transgene Tiere zu erzeugen, sind hundert Versuchstiere notwendig, welche anschliessend «entsorgt» werden.
    [*]Geheimniskrämerei: Tierversuche unterliegen aufgrund von Forschungsinteressen der Geheimhaltung.


    Hoffe es hilft dir weiter,


    Lg Agumon :D

  • Ich häng mich bei Konü gleich hinten dran x,D
    Und zwar brauch ich Hilfe bei meiner Religion Hausarbeit... Thema: Todesstrafe.


    Aufbau soll ungefähr so aussehen:


    Einleitung
    (Interesse am Thema wecken und Hinführung zum Thema..)


    Hauptteil
    1. Darstellung des Themas
    (Worum geht es? Daten, Fakten, Hintergründe, Definitionen...)


    2. Diskussion zum Thema
    (Was denken einzelne Personen zum Thema/Welche Organisationen gibt es? Was spricht dafür, was dagegen? Pro/Contra)


    3. Eigene Meinung


    Schluss:
    (persönliches Fazit, Aufforderung zum Handeln, Appell, Zusammenfassung des Gesagten etc.)


    Im folgenden hänge ich mal meine Hausarbeit an.
    Bitte gebt mir Tipps, sagt mir, was ich kürzen kann, was unwichtig ist etc Q_Q Abgabe is am Donnerstag und ich
    versinke bald im Berg der Schularbeiten...
    Unsere Lehrerin (-.-) hat uns ein Seitenlimit von 4 Seiten gestellt. Das heißt, dass ich viele Informationen wie die Geschichte der Todesstrafe erst gar nicht miteinbringen konnte. Folgender Text erstreckt sich bisher auf 5 Seiten. Punktabzug, ich komme!


  • Bei uns in der Matheklausur kam folgende Aufgabe dran - da sie keiner lösen konnte, haben wir diese jetzt noch einmal als Hausaufgabe auf bekommen:


    Gegeben:


    Aufgabentext:
    Der Punkt P und die Gerade g legen eine Ebene E fest. Bestimme die Ebene E in Koordinatenform.
    Wie groß ist der Winkel, unter dem die Gerade h die Ebene E schneidet?
    Bestimme den Abstand zwischen den beiden Geraden g und h.
    Gib die Koordinaten der Punkte Fg auf g und Fh auf h an, die diesen Abstand voneinander haben.




    Bis zu dem Teil mit dem Abstand ist und war diese Aufgabe kein Problem. Ich habe allerdings keinen blassen Schimmer, wie ich auf diese beiden Punkte kommen soll... während der Klausur habe ich schon eine halbe Stunde daran gerätselt (ich hätte lieber noch einmal alles andere korrekturlesen sollen... dann hätte ich auch gemerkt, das 3*3 nicht 3 sondern 9 ergibt^^). Aber egal was ich versucht habe... ich sitze früher oder später mit zwei Variablen da.


    Ich möchte keine Lösung, sondern einen Ansatz, wie ich an diese Aufgabe ran gehen soll. Rechnen möchte ich dann selbst.

  • Ich muss einige Sätze in Deutsch schreiben und weiß nicht bei dem einen wie ich es schreiben soll.
    Ist zwar nur eine kleine Frage aber ich bin in Deutsch nicht so gut und wieß das ich abgeben muss.


    ALso bitte ich um Hilfe da ich es morgen schon brauche.


    Nun zur Aufgabe:


    Wir sollten aus 2 Sätzen einen zusammen gesätzten machen.
    Ist ja noch einfach.


    Aber bei dem Satz ( ist schon zusammen gesetzt) weiß ich nicht wie ich "..an stieg.." schreiben soll. Zusammen oder nicht ?


    Hier der Satz:
    1. Variante:
    Die beiden Männer mussten auf das Schilfdach klettern, als das Wasser an stieg.


    2. Variante:
    Die beiden Männer mussten auf das Schilfdach klettern, als das Wasser anstieg.


    Vampire


    Das Leben ihrer ist nicht
    bestimmt auf unsere Zeit,
    sondern gebannt in die Ewigkeit


    Sie sind die wandernden Sterne der Nacht,
    immer auf Unsterblichkeit bedacht


    Ihnen dürstet es nicht nach Wasser
    wie den Gestalten des Lichts


    Sie sehnen sich nach Blut
    und begeben sich dafür in das Nichts,
    ihr eiskaltes Herz dabei zerbricht


    Der Vollmond bewacht sie,
    wie sie sehnen nach Liebe und Licht


    Doch das ist ihnen nicht vergöhnt
    so dass sie weiter mit tränenden
    Herzen die Nacht durchschreiten


    Und hoffen der Tag möge
    der Nacht ein Ende bereiten.


  • danke ^^


    Vampire


    Das Leben ihrer ist nicht
    bestimmt auf unsere Zeit,
    sondern gebannt in die Ewigkeit


    Sie sind die wandernden Sterne der Nacht,
    immer auf Unsterblichkeit bedacht


    Ihnen dürstet es nicht nach Wasser
    wie den Gestalten des Lichts


    Sie sehnen sich nach Blut
    und begeben sich dafür in das Nichts,
    ihr eiskaltes Herz dabei zerbricht


    Der Vollmond bewacht sie,
    wie sie sehnen nach Liebe und Licht


    Doch das ist ihnen nicht vergöhnt
    so dass sie weiter mit tränenden
    Herzen die Nacht durchschreiten


    Und hoffen der Tag möge
    der Nacht ein Ende bereiten.


  • @DeathWink:


    danke ^^ dank dir ist es eine gute note geworden.


    Leider hab ich nun ein anderes Problem bei einer Hausaufgabe.


    Vampire


    Das Leben ihrer ist nicht
    bestimmt auf unsere Zeit,
    sondern gebannt in die Ewigkeit


    Sie sind die wandernden Sterne der Nacht,
    immer auf Unsterblichkeit bedacht


    Ihnen dürstet es nicht nach Wasser
    wie den Gestalten des Lichts


    Sie sehnen sich nach Blut
    und begeben sich dafür in das Nichts,
    ihr eiskaltes Herz dabei zerbricht


    Der Vollmond bewacht sie,
    wie sie sehnen nach Liebe und Licht


    Doch das ist ihnen nicht vergöhnt
    so dass sie weiter mit tränenden
    Herzen die Nacht durchschreiten


    Und hoffen der Tag möge
    der Nacht ein Ende bereiten.