dritter Versuch

Dieses mal was ganz Neues und Anderes.

[color=#000000]Hab heute mal, was ziemlich selten vorkommt, das "Kochen" für´s Abendessen übernommen. Und an den Anführungsstrichen seht ihr, daß es was Außergewöhnliches ist. :sushi:
Deshalb will ich die Zubereitung hier mit euch teilen. Es werden Chicken-Wings mit Knoblauch süß und scharf. Also so wie ich das mache ist das nicht´s für Weicheier, aber die Schärfe kann ja jeder selber bestimmen. Das erste mal gegessen hab ich die Hühnerteile so in Hongkong vor vielen Jahren.
Also ihr nehmt Hühnerflügel (je kleiner, desto besser nimmt das Fleisch den Geschmack an), legt sie in einen Bräter (hab so´n 4-eckiges Ding) und pinselt sie mit Honig ein. Macht ihn in der Micro warm, so ist er schön flüssig. Es geht auch Rübensirup o.ä. Dann pinselt ihr die Teile mit Sweet-Chilisoße ein. Nun kommen die Gewürze: reichlich Paprikapulver, China-Würzer, Chilipulver - da könnt ihr nach Geschmack auch Experimentieren. Jetzt die Teile drehen und das Selbe mit der anderen Seite. Schneitet eine KnolleKnoblauch( ja das ganze Ding und ne Große in Scheibchen) und belegt anschließend das Ganze. In die Pfanne kommen noch ca 5 Eßlöffel Öl und die selbe Menge Wasser( schön drüber treufeln). Das ganze in die Backröhre bei 220 °C bist das Fleisch knusprig wird, wieder die Teile wenden und dazu gibt´s bei uns Baguette.






Guten Hunger ! :bye:

Kommentare 3