Comic Salon Erlangen 2016

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zuerst hatte ich eigentlich keine Lust alleine nach Erlangen zu fahren, aber als ich am Samstag Nachmittag Langeweile bekommen hatte, dachte ich, ich könnte doch mal kurz vorbei schauen und mich etwas erkundigen~
    Um ca 15 Uhr machte ich mich also auf die Socken und kam wenig später in Erlangen an.
    Überall sah ich schon die Flaggen, Schilder und Poster, die auf die Veranstaltung hindeuteten.



    Nach einem ca 5 minütigen Fußmarsch erreichte ich schließlich das Veranstaltungsgelände.
    Zu meiner Überraschung hatte sich zu dieser Uhrzeit nur eine sehr kleine Schlange vor der Kasse gebildet, so dass ich schon nach wenigen Minuten zusammen mit Ticket und Programmheft bewaffnet durch das Gelände streifen konnte.



    Auf dem Platz vor dem Gebäude waren bereits die ersten Stände, die dort ihre Waren präsentierten.
    Ich war wirklich über die große Auswahl erstaunt und es gab teilweise Tassen, Plüschis und Taschen, die ich bisher noch auf keiner Con zuvor gesehen hatte.
    Als mir ein Palmon-Plüschi ins Auge fiel, wollte ich es mir eigentlich mitnehmen, da ich mich aber eigentlich nur "umsehen" wollte, hatte ich nicht sonderlich viel Geld dabei und musste somit das Palmon schweren Herzens am Stand zurück lassen.



    Nachdem ich mich draußen etwas umgesehen hatte, beschloss ich mich mal im Inneren des Gebäudes etwas um zusehen.
    Als ich durch die Eingangstür ging, bekam ich gleich nach Vorzeigen meines Tickets einen Stempel auf die Hand gedrückt, auf dem Lucky Luke abgebildet war.
    Direkt vor dem Eingang war ein großer Tisch mit gratis Postkarten, Stickern und Ähnlichem aufgebaut.
    Da ich mit den Sachen aber nichts hätte anfangen können, machte ich mich auf den Weg um die Verlage und Zeichner zu suchen, die sich zuvor auf Facebook für den Comic Salon angekündigt hatten.



    Nicht weit vom Eingang entfernt stieß ich schon auf den ersten mir bekannten Verlag.
    Bei dem Stand von Tokyopop schaute ich mir die Mangas ein bisschen an und mir fiel der Manga "Blood Lad" ins Auge.
    Da ich einige Tage zuvor gelesen hatte, dass Yuuki Kodama (der Mangaka von Blood Lad) zusammen mit Tokyopop kommen würde, fragte ich eine freundliche Helferin des Verlages wie die Signierstunde ablaufen würde. Sie war so nett mich aufzuklären und meinte, dass ich mich nur anstellen und nicht wie bei anderen Conventions, um die begrenzte Anzahl der Autogrammkarten kämpfen müsste.
    Also beschloss ich vielleicht mal spontan zur Signierstunde vorbeizuschauen.
    Nach einem kurzen Blick auf die Uhr, stellte ich fest, dass ich noch genug Zeit hatte, mich weiter um zusehen.



    Bei meinem kleinen Rundgang traf ich später auch auf den Stand von Kazé, bei dem ich den zweiten Band von "Seraph of the End" liegen sah.
    Da dieser Band offiziell noch nicht veröffentlicht war, konnte ich trotz meines geringen Budget nicht widerstehen und nahm ihn mir sofort mit.
    Gleich im Anschluss schickte ich stolz einer Freundin ein Foto des Mangas, die mir diesen empfohlen hatte.

    Auf meinem weiteren Weg sah ich auch einige Stände, mit den altbekannten Kinderhelden Asterix und Obelix, sowie Lucky Luke und weiteren aus der Kindheit bekannten Figuren.
    Ich schaute mir auch einige Ausstellungen mit den verschiedensten Zeichenstilen an und streifte auch oberhalb einer Halle herum, in der die Wände schon fast labyrinthartig aufgebaut waren.
    In dieser Halle war es sehr dunkel und einige Sitzsäcke waren an den Seiten positioniert, auf denen einige erschöpfte Besucher vor sich hin dösten.



    Als ich auch endlich die Zeichnerallee gefunden hatte, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, mir einen kleinen Con-Hon-Eintrag von Marika Herzog zeichnen zu lassen, da ich auf der Dokomi nicht die Gelegenheit dazu hatte.



    Nach einem kleinen Blick auf die Uhr, machte ich mich wieder auf den Weg zu Tokyopop, um mir ein Autogramm von Yuuki Kodama zu sichern.
    Als ich feststellte, dass noch ein anderer Zeichner ein paar Autogramme gab, setzte ich mich auf die direkt gegenüber liegende Treppe, auf die sich schon bald weitere Besucher gesellten, um auf den Zeichner von Blood Lad zu warten. Da ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, wo man eine Autogrammkarte bekommen könnte, fragte ich das Mädchen, dass neben mir saß, wo sie ihre Karte herbekam, die sie bereits von einem der vorherigen Zeichner ergattert hatte. Sie erklärte mir, dass man sie bekommen würde, wenn man bei der Signierstunde dran wäre und schon gerieten wir beide ins Gespräch. Als auch das andere Mädchen zu meiner Rechten sich mit uns unterhielt, diskutierten wir über vergangene Cons, Autogrammstunden und amüsierten uns über einen "Lucky Luke-Cosplayer", der dem Original zum verwechseln ähnlich sah.

    Als sich plötzlich immer mehr Menschen vor dem Signierbereich aufstellten, wollten wir drei uns auch endlich anstellen.
    Da ich aber den Manga nicht dabei hatte, düste ich noch mal schnell zu den Mangas und holte mir den ersten Band von Blood Lad.
    Endlich in der Schlange angekommen, wartete ich ca eine Stunde, bis ich endlich vorne stand. Während ich schon ganz aufgeregt gleich dran kommen würde, suchte ein Mädchen hinter mir verzweifelt den Namen eines Blood Lad-Charas, der ich kurz auf die Sprünge half.
    Dann war ich auch endlich dran und holte mir eine Autogrammkarte und eine Zeichnung für meinen Manga.
    Die Zeichnung für den Manga konnte ich mir aussuchen und auch mein Name wurde auf japanisch im Manga und auf der Autogrammkarte verewigt. Da der Mangaka bei jeder Autogrammkarte das kleine Pelztierchen (Mamejirou) irgendwie anders zeichnete, fing er wohl gegen Ende der Signierstunde (ich war relativ weit hinten) an, die seltsamsten Ideen zu bekommen. Das Mädchen vor mir bekam entsprechend ihres Superman-T-shirts ein Mamejirou als Superman und ich bekam das Pelztierchen nachdem es anscheinend zu tief ins Glas geschaut hatte. Übersetzer und Fotograf lachten frei heraus und auch ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen.
    Am Ende durfte ich sogar ein Foto von ihm machen, wobei Yuuki Kodama erst nicht bemerkte, dass es sich bei meinem Handy tatsächlich um eines handelte, da ich eine Gameboy-Handyhülle hatte. Nach dem Foto fiel es ihm dann aber auf xD
    Nachdem ich mein Autogramm hatte ging ich dann schon relativ zeitig nach Hause~~~



    Am nächsten Tag konnte ich meinen Bruder und seine Freundin, dank meiner Autogrammkarte von Yuuki Kodama überzeugen mich zum Comic Salon zu begleiten.
    Gemeinsam gingen wir nochmals alle Stände durch, wobei ich einige am Vortag noch nicht bemerkt hatte.
    Dabei kamen wir bei einem Stand mit japanischen Süßigkeiten vorbei, an dem ich nicht weiter gehen konnte ohne mir diese süße Packung mit Pokémon-Aufdruck zu holen.



    Nachdem wir auch diesen Stand hinter uns gelassen hatten, kaufte sich die Freundin meines Bruders einen überdimensionierten pinken Hamster und auch ich hatte einige Plüschtiere gesehen, die mir gefielen. Da ich aber an diesem Tag mehr Geld hatte und das Palmon-Plüschi (der Stand war mittlerweile nicht mehr da) suchen wollte, beschloss ich mir nur ein Plüschi von dem Stand mitzunehmen, sollte ich das Palmon nicht mehr finden.
    Anschließend sahen wir uns noch ein paar Stände an und pünktlich zur Signierstunde schauten wir wieder bei Tokyopop vorbei, bei der sich nun auch mein Bruder und seine Freundin ein Autogramm sicherten. Auch hier kam ich wieder mit einem freundlichen Mädchen ins Gespräch, die ebenfalls ein Autogramm wollte.

    Nachdem ich nach einigem Suchen das Palmon nicht mehr finden konnte, gingen wir zu dritt nochmal zum Stand mit den Plüschis und ich holte mir ein Häschen, das als Alice aus "Alice im Wunderland" verkleidet war.
    Mit unseren Plüschis in der Hand gingen wir anschließend nach Hause.

    Fazit:
    Der Comic Salon in Erlangen war trotz sehr hoher Raumtemperatur wirklich sehr schön :D
    Es gibt zwar auch sehr viele andere Stände die nichts mit Anime und Manga zu tun haben, aber es ist dennoch für jeden etwas dabei :)
    Persönliches Highlight war natürlich die Signierstunde von Yuuki Kodama :D
    Ich denke so etwas sollte man wirklich einmal gesehen haben und ich finde es Schade, dass es den Comic Salon nur alle zwei Jahre gibt ><
    2018 werde ich aber definitiv wieder dabei sein ;)

    Sorry, dass der Bericht jetzt relativ lange geworden ist, aber die vielen Bilder nehmen eben auch entsprechend viel Platz weg x.x

    So und hier ist noch mal meine Ausbeute :D
    Einige Postkarten waren umsonst, also habe ich sie gleich eingetütet xD
    Bilder
    • 16.jpg

      98,65 kB, 960×540, 83 mal angesehen
    • 18.jpg

      30,77 kB, 960×540, 71 mal angesehen

    Don't stop laughing about it! <3

    1.263 mal gelesen

Kommentare 9

  • Tsukino-Chan -

    Ein sehr schöner Bericht, da hab ich gleich Lust selber zu einer Con zu gehen °-° Hoffentlich klappt es bei mir auch bald mal und evtl trifft man sich dann ja sogar =3
    besonder gefallen hat mir, dass Kodama gegen Ende verschiedene Versionen gezeichnet hat, genial wenn sowas kreatives, unabhöngiges, impulsives, natürliches etc (hier bitte weitere synonyme einfügen) zustande kommt =3
    Muss mich wirklich mal erkunden, was ich im Saarland für Mögichkeiten habe °-°

  • Gekko -

    Scheint ja echt ein ganz schöne Con zu sein :) Von den Fotos her hat es mir die Galarie angetan, währe da gerne mal durchgestreift :D und dann auch noch ein Autogramm von Yuuki Kodama.. Als Fan von Blood Lad beneide ich dich total xD

    • Hiyoko -

      Hättest ja kommen können xD
      Die Messe ging vier Tage und ich habe euch alle schon Anfang letzter Woche darauf aufmerksam gemacht xD
      Hotel braucht hier sowieso keiner, weil es hier schließlich "Hotel Hiyo" gibt xD
      Wäre also jedem möglich gewesen, der Zugang zu einem Fortbewegungsmittel hat xD

  • Kandiszucker -

    Also um das Autogramm beide ich dich °^°
    Dafür das es "ganz spontan" war, hattest du doch zwei tolle Tage! x3

    • Hiyoko -

      Ist eigentlich eine der wenigen Veranstaltungen, die ich spontan machen kann xD
      Sonst haben wir ja nicht sonderlich viel, dass mich interessiert xD

      Bin auch wirklich happy über das Autogramm *^*
      Habe sonst ja eigentlich nicht sonderlich viel Glück mit den Zeichnern, wie man auf der Dokomi bemerkt hat x'D

    • Kandiszucker -

      Musstest du dich also keine 2H anstellen? xD

    • Hiyoko -

      Nein zum Glück nicht xD
      Die Signierstunde war auch nur für eine Stunde angesetzt, deswegen hatte ich erst auch ein bisschen Angst, dass sie mich wegschicken würden, aber da nicht mehr viele angestanden haben, denke ich, dass die ihr Autogramm auch noch bekommen haben :)

  • Chiishi -

    Klingt nach einem gelungenen Besuch im Comic Salon :D Wäre auch gerne dagewesen ._. Vielleicht ja in 2 Jahren ;D Dann wohn ich ja, hoffentlich, in BW und dann ists nicht mehr ganz so weit weg hihi. Man merkt, dass du da viel Spaß hattest und freue mich sehr für dich :3

    • Hiyoko -

      Hatte wirklich Spaß :)
      Habe ja ein paar Leute zum reden gehabt, auch wenn ich anfangs alleine war :)

      Jaaa, da musst du unbedingt mal vorbei schauen :D
      Ist echt cool :D

Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung