Das Wort zum Sonntag

Kennt ihr das auch? Es ist Sonntag und man weiß nicht was man anstellen soll.


Genau so ging es mir auch heute. Also saß ich vor meinem Laptop habe Lieder gehört und bin schlussendlich bei den Wise Guys gelandet und dachte mir. Egal was für eine tolle Band das ist, etwas sollte ich doch heute gemacht haben. So habe ich mich dann an die Aussage aus einem Youtube Video erinnert: "Der 1000 Papier-Kraniche faltet hat einen Wunsch frei"


Kurze Hintergrundgeschichte zu den 1000 Kranichen:
"Sadako Sasaki war zum Zeitpunkt des Atombombenabwurfs durch die USA am 6. August 1945 2½ Jahre alt und wuchs danach als scheinbar gesundes, athletisches Mädchen heran. 1954 kollabierte sie im Alter von elf Jahren während eines Lauftrainings. Bei der anschließenden Untersuchung wurde bei ihr Leukämie diagnostiziert, eine bei Überlebenden des Atombombenabwurfes häufig auftretende Krebserkrankung.


Sadakos beste Freundin erzählte ihr von einer alten japanischen Legende, nach der derjenige, der 1.000 Origami Kraniche falte, von den Göttern einen Wunsch erfüllt bekäme. Sadako begann daraufhin, während ihres 14-monatigen Krankenhausaufenthaltes Papierkraniche zu falten, um so von den Göttern ihren Wunsch nach Gesundheit erfüllt zu bekommen. Nachdem sie innerhalb von weniger als einem Monat 1000 Kraniche fertiggestellt hatte, setzte sie ihre Arbeit in der Hoffnung auf Heilung fort."



Mein Anreiz war nicht derselbe, wobei ich meine Schilddrüsenunterfunktion auch gerne los wäre, aber mit der lässt es sich noch leben. Was ich am Ende mit meinen 1000 Kranichen mache, weiß ich noch nicht. Ob ich sie unter meinem Bett verstauben lasse, sie an meiner Hochzeit an die Gäste verschenke (HIMYM) um sie vielleicht auch auf die Idee zu bringen 1000 zu falten oder ich bastel daraus schöne Wohnungsdeko. Ich werde mich allerdings etwas mehr Zeit lassen und ab und an mal einen falten. Einen habe ich allerdings schon an meine Mutter weiter gegeben, zum Muttertag. Damit sie schon einen kleinen Schritt näher ist vielleicht ihren Wunsch erfüllt zu bekommen.


So neigt sich der Sonntag dem Ende zu und ich habe ganze 7 Kraniche gefaltet.

Kommentare 3

  • Oh das ist ja ne schöne Geschichte. Find ich echt klasse das du dir dafür Zeit nimmst.=)
    Ist grad echt ne guter Anreiz für mich...kann man ja auch bei gutem Wetter draußen auf ner Wiese machen:)
    Ich werde mich mal darin versuchen.

  • Jap und da ich noch genug Zeit habe, werde ich Sonntags jetzt immer ein paar falten. Bist mit das Papier aus geht.


    Ich hatte erst nach einer Vorlage gefaltet die nur aus Bildern bestand, hat mich nur verwirrt gehabt. Dann habe ich mir ein Video angeguckt wo es erklärt wird. War immer noch etwas verwirrend, aber dann hat es geklappt!!


    Also die ersten 3 sehen auch nicht ordentlich aus, aber umso mehr man faltet um so besser wird man und lässt sich auch mehr Zeit und kann wirklich über so einiges nachdenken...oder Musik dabei hören. xD

  • Dann fehlen ja nur noch 994 Kraniche. :>


    Ich weiß auch nie was ich am Sonntag anstellen soll. Manchmal gibt es was zu tun aber meist bin ich dabei unmotiviert. Mit etwas Glück reizt mich etwas und ich beschäftige mich den Ganzen Tag damit oder den halben.


    Jetzt stell ich mir die Frage: "Wie falte ich so ein ding?" Gut, Google weiß sicher die Lösung. x3