Nekomatta

Aussehen
Nekomatta sind eine Kreuzung zwischen Mensch und Katze. Allgemein sehen sie aus wie ein Mensch, nur das sie keine Menschlichen Ohren, sondern Katzen Ohren haben. Außerdem haben manche Rassen auch einen Katzenschwanz. Der Katzenschwanz befindet sich dort, wo bei Menschen der Steißbein ist. Die Katzenohren befinden sich beide jeweils auf dem Kopf, wie bei einer Katze. Die Fellfarbe der Katzenohren und des Schwanzes richten sich an der Haarfarbe des Nekomattas. Anders als bei Menschen, können Nekomatta auch Rosa, Lila, Grüne, Blaue, Rote, Weiße, Graue und Türkise Haare und Fellfarbe haben. Graue und Weiße Haare heißt allerdings nicht, dass sie alt sind.



Verhalten & Fortbewegung
Das Verhalten eines Nekomatta gleicht hingegen mehr einer Katze als einem Menschen. Sie bewegen sich meistens auf allen vieren fort, können aber auch auf zwei Beinen Laufen, aber nicht lange. Schlafen tun sie in einem Korb. Auf dem Bauch liegend schlafen sie mit eingezogenen Beinen und Armen.



Kommunikation
Nekomatta können nicht so fließend reden wie Menschen. Wenn sie sich wohlfühlen, knurren sie. Miauen tun sie allerdings nur aus Spaß. Richtig reden können sie teilweise auch in einzelnen Wörtern. Wenn eine Nekomatta essen will, geht sie zu ihrem Herrchen und sagt "Hunger" oder "Essen". Dies muss die Mutter des Nekomattas oder der Herrchen als Baby beibringen. Wenn ein Nekomatta jemanden gerne hat, kuschelt es sich oft an der Person und/oder sagt "Mag dich". Anders als mit einer Katze, kann man mit einer Nekomatta eine Unterhaltung führen, auch wenn sie immer nur mit einem Wort antworten.



Ernährung
Nekomatta kann man mit Katzenfutter füttern. Es ist aber nicht schädlich Nekomatta mit normalen Lebensmitteln zu Füttern wie Brot, Obst, Gemüse oder eurem Mittagessen. Mit Nekomatta kann man auch zusammen Essen. Man gibt sie Besteck in die Hände und lernt sie, damit zu essen. So könnt ihr mit eurem Haustier essen, so wie als ihr mit eurer Familie isst.



Umgang
Mit einem Nekomatta kann man so umgehen, wie mit einer Katze und einem Menschen oder besser gesagt, eine Mischung aus beidem. Nekomatta mögen es gestreichelt und geknuddelt zu werden. Knuddelt euren Nekomatta aber nicht zu fest, sonst erstickt es! Sie mögen es auch, wenn man mit ihnen Spielt. Ihr könnt einen Nekomatta einen Ball oder Wolle zum spielen geben. Auch mit einer Taschenlampe könnt ihr Nekomatta zum spielen bringen. Sie mögen es, den Licht der Taschenlampe zu fangen. Ihr könnt Nekomatta jedes Katzen und Menschenspielzeug geben, sie haben mit allem Spaß. Auch Videospiele sind ok. Nekomatta sind die einzigen Haustiere, die Videospiele, spielen können. Erhofft aber nicht allzu viel von einen Nekomatta; wie ein Profi spielen, werden sie allerdings nie. Sie können höchstens so gut wie ein 4 Jähriger in Videospielen werden.



Lernen
Nekomatta kann man vieles beibringen. Mehr als man einen Hund oder einem Papageien beibringen kann. Man kann ihnen zum Beispiel beibringen, vernünftig am Tisch zu essen oder ihnen verbieten, bestimmte Dinge zu tun wie z.B. auf Schränken zu springen. Dies befolgen sie aber schneller, als eine Katze. Man kann mit einem Nekomatta auch Gassi gehen, ohne Leine. Nekomatta sind schlau genug, immer in der nähe von seinem Herrchen oder Frauchen zu sein. Nekomatta kann man aber nicht als Wächter benutzen, da sie nicht so gut im Kampf sind, wie ein Hund. Kunststücke kann man eine Nekomatta allerdings beibringen. Zum Beispiel, dass es über etwas Springen soll. Nekomatta sind sehr gut darin, hoch und weit zu Springen und auf schmalen Geländer zu laufen. So wie eine Katze, fallen auch Nekomatta selten vom Geländer runter.



Reinigung und Pflege
Nekomatta muss man nicht oft Baden, da sie sich selber sauber halten, indem sie sich ablecken. Ihre Kleidung muss man hingegen aber logischerweise trotzdem Waschen. Nekomatta müssen aber Kleidung tragen. Ihr könnt Nekomatta dasselbe anziehen, wie bei einem Menschen. Die Kleidung muss aber auch zum Geschlecht des Nekomattas passen. Weibliche Nekomattas sollten Röcke, Kniesocken und ein BH tragen, also was auch weibliche Menschen tragen, Männliche hingegen Sachen, die auch männliche Menschen tragen. T-Shirts, Pullover, Schuhe usw. können beide tragen. Weibliche Nekomatta kann man auch Haaraccessoires geben, wie z.B. eine Schleife, Blume, Haarreif, Spangen, Haarband usw. geben. Männliche & Weibliche kann man beide auch Hütte, Kappen und Mützen zum tragen geben. Wenn euer Nekomatta will, könnt ihr auch deren Frisuren ändern und weiblichen Nekomatta auch Zöpfe machen. Ihr müsst auch bedenken, dass Nekomatta auch Schwitzen und frieren können. Also müsst ihr sie entsprechend auch kleiden, wenn ihr mit einem Nekomatta raus geht. Ihr könnt an ihren Schwanz auch einen Band anbringen als Zierde.



Verteidigung
Nekomatta greifen nur an, wenn sie sich bedroht fühlen. Als Warnung machen sie einen Buckel und fangen an zu Fauchen. Sie haben neben ihren Normalen Zähnen auch Spitze scharfe Zähne. Außerdem haben Nekomatta keine Fingernägel sondern Krallen, die es allerdings nicht sichtbar unter der Fingerhaut versteckt und nur bei Verteidigung ausfahren. Bei der Verteidigung greifen sie an, indem sie ihren Feind beißen oder zerkratzen.

Kommentare 1