Mein erstes zurückgegebenes Essen...

Wie der Name schon sagt, geht es diesmal um ein Essen in einer Lokation (das Wort "Restaurant" kann ich nicht schreiben, es wäre nämlich eine beleidgung für richtige Restaurants), das ich zurück geben musste. Aber alles der reihe nach.
Zuvor sei aber noch gesagt, das ich nicht besonnders wählerisch bin, was das Essen angeht, ich habe schon viel gegessen angefangen von "Ja" Spaghettis für 30 cent, bis hin zu einem 3- Gänge Menü für 60€, daher ist es schwer mich dazu zu kriegen etwas so sehr zu verweigern, wie diesmal...


Es war ein sonniger Montag mittag und nach absolvierten Fahrstunden beschlossen sera und ich, frühstucken zu gehen, da wir in einem Touristen gebiet leben gibt es hier mehr als genug Auswahl, sowohl an Bäckerein als auch an Restaurants und solche die gerne Restaurants wären. Nach langem hin und her entschlossen wir uns, was neues auszuprobieren und gingen in eine Lokation in der keiner von uns jemals war.
Dieses, nennen wir es mal "Cafe" hatten einen recht breitgefächterten Angebot von Ei bis hin zu Lachs, über Bockwurst mit Brötchen, war alles vetretten. Nach einigen Blättern in der Speisekarte haben wir und letzendlich entschieden sera für einen Zigeuner Schnitzen mit Pommes und ich für Spätzle mit gegrilter Paprika, Hähnchen Schnitzeln, knackigen Gemüse und einer leckerer Souße ( genau so stand es da und ich fand es klang garnicht mal so schlecht, obwohl mir die Servicekraft nicht sagen konnte, was denn genau diese "leckere souß" " Naja es ist halt eine Herzhafte, nicht all zu leichte, BRAUNE souße die passt" ließ ich mich dennoch nicht von der bestellung abbringen). nach ca. 15 min wartens kamen dann auch schon unsere Gerichte, bei Sera war es wie bestellt ein Zigeuner Schnitzel ( panierter Schnitzel mit roter souße und Pommes) und meine Spätzle...
irgendwie habe ich was anderes erwartet als dann letzendlich vor mir lag, ich versuche es mal zu beschreiben... es war ein haufen von irgendwas, als hätte man es aus der Tüte ausgepackt und einfach auf ein teller hingeklatscht und mit einer Erdbeere und 3 stückchen Brot an der Seite dekoriert. Gut, dachte ich mir, lass dich mal von aussehen nicht täuschen, probier es mal, kann ja sein das es schmeckt gesagt, getan... nach ein paar Häpchen und verzweifelter suche nach der "leckeren souße", stand mein Urteil fest, ES SCHMECKTE WIE SCHLECHTE TK WARE. Man hat sich noch nichtmal die Mühe gemacht, es richtig aufzutauen und wenigstens heiß zu servieren.
Allerdings bezahle ich keine 8.50€ für schlechtes nicht knackiges TK Gemüse, Hänchen Schnitzeln aus Pressfleich die im FETT schwimmen. Daher habe ich die kellnerin gerufen und mich das erste mal in meinem leben über das essen beschwert und mich geweigert es zu bezahlen. Mit den wörtern " ich sage es weiter" ging sie in den Laden rein. Nach ein paar Minuten wartens und gespannt sein ob jetzt der Koch/Manager oder gar der Chef zu uns kommt, trudelte die selbe Kelnerin ran und fragte ob wir bezahlen wollen. Nach 2 sekunden verwirrt sein meiner seits und der erneuten Frage ob wir bezahlen wollen, erwiederte ich, dass ich mich weigere für so ein "Essen" zu bezahlen.
Dann schoss die Kellnerin jedoch endgültig den Vogel ab, als sie sagte: " Ach übrigens, das war kein Fett, das ist die Souße", an der Stelle mischte sich Sera ein und erwiederte mit Nachdrück: " das ist FETT, glauben sie mir". ich war zu geschockt um irgendwas sagen zu können, ich meine man hat noch nichtmal daran gedacht sich zu Entschuldigen oder irgendeiner Art der Entschädigung anzubietten, nein man Versucht noch den Gast darauf hinzuweisen, dass er im Unrecht ist und doch bitte bezahlen sollte.


Schlecht gelaunt und weiter hin sehr hungrig ( ich habe ja nichts gegessen, außer einer Erdbeere und 3 stückchen Brot) gingen wir richtung Bäckerei wo ich endlich mein belegtes Brötchen und Latte Machiatto bekam, was mich schlussendlich sättigte.


und die Moral von der Geschicht ist, nicht überall wo knackies Gemüse und leckere Souße drauf steht, muss auch knackiges Gemüse und leckere Souße drin sein. schlechtes TK Gemüse und Fett tuts nämlich auch :D


ENDE


P.S. der laden hat kein Penny von mir bekommen, da es irgendwie nicht ganz klar zu sein scheint, also NEIN ich habe nicht bezahlt

Kommentare 8

  • Ein gutes Schnitzel zu machen ist eine wahre Kunst, nur weil es ein Standardessen ist, heisst es noch lange nicht, dass nicht hier gerade die große Kunst liegt es richtig zu machen und um herauszufinden, wie gut die Küche wirklich ist, ist es oft am Besten einfache Gerichte zu bestellen, denn da stellt sich heraus wie gut der Koch & die Küche wirklich sind... Etwas, was jeder Koch weiß, im Übrigen;)...
    Ferner möchte ich anmerken, wenn man einen Koch zu Hause hat, ist es oft besser im ihn der Küche nicht in die Quere zu kommen, ich denke jeder der einen Mann hat, der gerne & leidenschaftlich kocht, weiß was ich meine^^

  • mir leider schon des öfteren, aber noch nie war man so dermaßen unhöfflich

  • Nice... ich kann von Glück sagen, dass ich noch nie so schlechtes "Essen" - wenn man es so nennen darf - zurückgeben musste. Bis auf nach dem McDonald's-Besuch von vor 4 oder 5 Jahren, war mir noch nie schlechtes Essen unter gekommen.

  • "Probiert lieber nichts neues aus und bleibt beim Alten. xD"
    Tut mir leid, aber aus beruflichen Grunden muss ich "Konkurenten" ausspionieren. Daher wird möglichst viel ausprobiert. Wir haben aber auch 2-3 Läden wo wir gerne hingehen. (Leider ist einer davon der, in dem ich arbeite. Da können wir eher selten essen weil dann der Koch nicht da ist^^)

  • Ok, das "Restaurant" ist wirklich sehr schlecht.Noch schlimmer als das Restaurant dass mir Ketchup (einen Miniklecks Ketchup)
    als Tomatensoße verkauft hat.Und unter con Carne hat ich mir was anderes als ein Schnitzel auf den Nudeln vorgestellt....

  • Schlechter Laden, gut das du hartnäckig geblieben bist Bagira. Probiert lieber nichts neues aus und bleibt beim Alten. xD

  • sehr freundlich von dir XDD

  • HEFTIG, wenn ich nicht dabei gewesen wäre, würde ich es nicht glauben...