Ein großer Traum und ein kleiner Schritt.

Wie es die Überschrift schon sagt geht es um einen Traum. Aber nicht irgendeinen, sondern mein Lebenstraum. Also das Ziel, welches ich mir für mein Leben gesetzt habe.
Es gibt bestimmt eine Menge die sich dadrüber keine Gedanken machen, aber ich gebe meinem Leben so einen persöhnlichen Sinn.
Mein Traum ist es, unsterblich zu sein. Allerdings nicht im Sinne von Highlander oder irgendwelchen Mikroorganismen, die sich selbst regenerieren, sondern eher in dem Sinne, in die Geschichtsbücher einzugehen (Nicht grade wie Napoleon oder Hitler...)
Als einfachster Weg bietet sich mir die Möglichkeit das mit meinen Beruf zu verknüpfen. Ich müsse lediglich ein Gericht (oder eine Abwandlung) entwickeln, die so beliebt ist das sie in Kochbüchern namentlich erwähnt wird. Sprich sowas wie "Beuf Stroganoff", Bismarkhering, Fürst Pückler Eis usw.. Allerdings nicht durch meine Präsenz, sondern durch die Tatsache das es von mir stammt.
Und nun kann ich mit Stolz verkünden das es mein Name erstmalig auf eine Speisekarte geschafft hat.
Es handelt sich hierbei um die Speisekarte des Restaurants in dem ich momentan arbeite (quasi der erste Schritt).
Und es schreibt sich wie folgt..
Pierre´s Omelette : Omelette als Crepe gebacken mit frischen Marktgemüsen & Kräutern und hausgemachten Kartoffelgratin.


Sicherlich ist es nichts außergewöhnlich, aber es ist die Tatsache meinem Ziel ein Schritt näher gekommen zu sein, die mich beflügelt auch weiterhin darauf hin zu arbeiten.
(Im Laufe der nächsten Zeit werde ich sicherlich hier ein Foto einfügen)


Das wars auch wieder mal aus meinen bescheidenen Leben, ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt^^

Kommentare 3

  • Ja, in erinnerung oder unvergessen trifft es passend.

  • in erinnerung bleiben, wäre wohl passender, ich bin sehr stolz auf dich ^^

  • Wow, würde unter dieses Ziel nicht auch der Gedanke fallen, einfach irgendwann mal ein eigenes Kochbuch zu veröffentlichen? Ich meine, die Gerichte müssen ja nicht nach dir in jedem Falle benannt sein oder ^^ ?
    Und was Unsterblichkeit angeht, da musste ich sofort an ein Zitat von Woody Allen in dem Bezug denken: "I don't want to achieve immortality through my work; I want to achieve immortality through not dying. I don't want to live on in the hearts of my countrymen; I want to live on in my apartment." Ich glaube, das Wort "Unsterblichkeit" ist einfach unpassend für das, was man meint, schließlich stirbt man trotzdem, egal was mit dem Werk jener Person geschieht ^^ .