01. März 2011 - ein Tag, den manche am 02. März schon vergessen haben!

Diese Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit, genaugenommen ist es eine Zusammenfassung meines 01.März, der ungefähr so normal war, wie ein rosarotes Nilpferd, das auf Schlittschuhen deinen Rasen mäht.


Hier gibts einiges zu lesen! Sagt nicht ich hätte euch nicht gewarnt...


Begonnen hat alles vor einigen Tagen, als mein Kollege und guter Freund Fuxi (im Laufe der Geschichte kommen 2 Personen mit dem Namen Thomas vor, daher verwende ich einfach seinen Spitznamen ^__^) während einer heftigen Diskussion, in der es natürlich um Essen ging, folgenden Satz verlautbarte: "Salzburger Nockerl sind saugeil" mit einem Blick, der selbst einen Beduinen davon überzeugt hätte, sich eine Heizung zu kaufen.


Das Interesse aller Anwesenden war natürlich sofort geweckt und das Verlangen besagte Nockerl zu essen, schien nach einer kurzen Google-suche nicht zu bändigen zu sein. Was liegt daher naheliegender, als ein paar Tage darauf 9 Tickets nach Salzburg zu bestellen und in die Stadt der Nockerl zu fliegen, nur um diese süße Verführung einmal zu testen.


Am 01. März um 07:00h saßen also meine beiden Kollegen Fuxi und Christoph, 6 weitere Freunde (Thomas, Robert, Manuel, Stephan, Elmar, Lukas) und meine Wenigkeit im Flieger nach Salzburg.


Das Chaos begann jedoch schon davor, ich hatte nämlich meine ID-Card vergessen mit der ich mich als Austrian-Airlines Mitarbeiter ausweisen muss, um den bestellten Tickets ihre Gültigkeit zu verleihen. Ich Spasst hatte an alles gedacht, Handy, Geld, Uhr, Tickets, sogar den Reisepass hatte ich dabei, obwohl man den bei Inlandsflügen eigentlich nicht braucht, aber es wäre ja nicht ich, wenn irgendwas mal reibungslos funktionieren würde.


Nach einer kurzen Konversation konnte ich die (total bekloppte) Dame am Check-In davon überzeugen, dass ich wirklich ein AUA-Mitarbeiter bin und mir meine Personalnummer, mein Abteilungskürzel, mein Eintrittsdatum und sonstige Informationen nicht ausgedacht habe -.- Nächstes mal nehm ich den Ausweis mit und knall ihn ihr ins Gesicht, dumme Kuh.


Die erste Hürde war geschafft, kurz darauf waren wir auch schon in der Luft und ich hatte mit meinem Sitznachbarn den Jackpot geknackt, unser allseits beliebter Manuel, der teilweise in seiner Traumwelt lebt und dann saudumme Fragen stellt, die total überlüssig sind.


Ich weiß ja nicht ob ihr schon mal geflogen seid, aber normalerweise teilt der Pilot die derzeitige Reisehöhe und Geschwindigkeit, sowie die geschätzte Dauer des Fluges über Lautsprecher mit. Manuel war zu diesem Zeitpunkt wieder mal in seiner Welt und hat natürlich nur die Hälfte verstanden.


Das einzige was er anscheinend raushören konnte war, dass wir ungefähr 40 Minuten fliegen, worauf er dann die Frage der Woche stellte:


"Wie weit ist Salzburg eigentlich weg, wenn wir mit 100km/h 40 Minuten fliegen?"


Ich hab ihn angesehn und wollte ihm erstmal eine knallen, hab aber dann gesagt:


"Hmmm ich weiß nicht, überlegen wir mal, wir fliegen mit 100km/h das heißt wenn wir 40 Minuten fliegen, wären das so ca. 67 Kilometer.
Von mir zu Hause zu dir sind es ca. 11 Kilometer, wenn ich mich beeile schaff ich die strecke in 9 Minuten (Ich hab mal getestet wie schnell ich von ihm nach Hause fahren kann) das heißt, wenn ich so 6 mal von mir zu dir fahre, wäre ich mit dem Auto in Salzburg, und das in 54 Minuten. Finde den Fehler!"


Nachdem er mich ratlos angesehen hat und mir nicht ganz folgen konnte, sagte ich:


"Ich geb dir nen Tipp, wenn wir mit 100km/h fliegen würden, würden wir vermutlich vom Himmel fallen wie ein Stein..."


Als er langsam realisierte, was er da begonnen hatte, wars schon zu spät.


"Wir fliegen eigentlich mit 700km/h - bei 40 Minuten wären das ungefähr 470 Kilometer, da wir aber nicht ständig 700km/h fliegen werden, ist die Distanz wahrscheinlich etwas geringer, aber sicher nicht nur 67 Kilometer!!!"
(Ich hab jetzt nachgesehen anscheinend sind es knapp 300 Km)


Wie ihr euch denken könnt, hat er mich den restlichen Flug nichts mehr gefragt :XD:


In Salzburg angekommen, mussten wir erstmal ein paar Stationen mit dem Bus fahren, um ins Zentrum zu gelangen. Nachdem wir den Bus verlassen hatten, beschlossen wir einfach mal drauf los zu marschieren.


Nach kurzer Zeit (ungefähr 08:15h) kamen wir an einer Bäckerei vorbei, ein kurzer Blick in die Auslage genügte und ich war sofort in den mit Schokolade gefüllt/übergossenen Krapfen (~ 450 Kcal)verliebt.


Und dies war der Auftakt zu dem kulinarischen Tornado, der sich während unserer Reise entwickelte.


Um ungefähr 09:00h wurde dann auch der Rest der Meute hungrig und wir beschlossen einen Abstecher bei McDonald's zu machen, wo man übrigens 50 cent für die Benutzung der Toilette zahlen muss, die man in Form eines Gutscheins für die selbe Filiale wiederbekommt. Sowas hab ich noch nie gesehn O___O


Wie dem auch sei, ich hab mir einen McMorning Bacon (~ 480 Kcal) und einen McMuffin Fresh Chicken (~ 220 Kcal) zu Gemüte geführt natürlich mit einem kleinen Cola kombiniert (~ 100 Kcal * 2 = 200 - weil ich dann noch eins getrunken hab XD)


Weils dann ja schon fast 10:00h Vormittag war, konnten wir schon unser erstes Bier vertragen, das wir auf einem Marktplatz bei einem Würstelstand gekauft haben, natürlich ein STIEGL, das in Salzburg gebraut wird (~210 Kcal). Vollgegessen und durch das Bier gestärkt setzten wir unsere Expedition fort. Die führte uns wie es der Zufall so wollte genau zu einem Lokal, dass wir auch von Wien kennen "Wein & Co."


Nach kurzer Absprache betraten wir selbiges und machten uns auf einem großen Tisch breit. Zum Auftakt bestellten wir eine Flasche Moët (Champagner / ~ 67 Kcal pro Person) anschließend 2 Flaschen Weiß- und eine Flasche Rotwein (Zusammen ~ 185 Kcal pro Person)


Das ganze ist relativ vornehm gestaltet, man darf sich die Weine aussuchen, diese werden dann vom Personal entsprechend vorbereitet, auf die richtige trinktemperatur gebracht, zum atmen ausgeschenkt, anschließend bekommt man das Glas gefüllt und darf anstoßen.


Das klingt jetzt als wären wir echte Kenner und Gourmets, deshalb möchte ich kurz unseren Freund Thomas zitieren:


"Ich find das voll cool wie sie sich Mühe gibt, sie beachtet die Reihenfolge beim Wein, gibt uns zuerst den Weißwein, denn wenn man zuerst den Roten trinkt, kann man die anderen geschmacklich nicht mehr so gut wahrnehmen, sie beachtet sogar die Temperatur und die Zeit wie lange der Wein atmen soll bevor er serviert wird, nur eines hat sie nicht bedacht. Dass uns das eigentlich alles scheißegal ist!" :XD:


Im Wein & Co. verbrachten wir dann einige Zeit, tranken unsere Weine und quatschten über Gott und die Welt.


Dann erinnerten wir uns daran, dass wir ja eigentlich hier waren, um Salzburger Nockerl zu essen und machten uns auf den Weg zum Restaurant unserer Wahl, das wir vorab im Internet gefunden hatten. Die Salzburger Nockerl die hier serviert werden, seien laut Stefan Zweig (Schriftsteller) nämlich die besten im Lande! Nun war es an der Zeit herauszufinden, ob sich diese Behauptung bewahrheiten sollte.


Da wir aber schon etwa 2 Stunden nichts mehr gegessen hatten, bestellten wir uns zuerst mal eine deftige Hauptspeise, in meinem Fall ein Spanferkel mit Knödel und Sauerkraut - Das war das erste mal, dass ich Spanferkel gegessen habe und es war OMGWTFLECKER! (~ 600 Kcal + 1 Cola ~ 100 Kcal)


Dann war es soweit, der Moment für den wir extra nach Salzburg geflogen sind!


Die Salzburger Nockerl wurden aufgetischt, und wem allein beim Anblick dieser Speise nicht schon das Wasser im Mund zusammenläuft, dem ist nicht zu helfen.



Diese warm servierte Köstlichkeit bringt eine Himbeer-Rotweinsauce und ~ 360 Kcal mit sich.
Geschmacklich differenzierten sich die Nockerl geringfügig von meiner Vorstellung, was aber nicht heißt dass sie nicht gut waren, trotzdem habe ich schon Nachspeisen genossen die mir besser geschmeckt haben.


Nachdem wir uns die Bäuche vollgestopft hatten, beschlossen wir zurück ins "Wein & Co." zu gehen, weil wir von unserem vorigen Besuch noch einen Gutschein hatten. Das war so etwa um 13:30h.


Wir tranken eine Flasche Vodka und 3 weitere Flaschen weißen Wein (~ 360 Kcal pro Person) und verweilten hier bis kurz nach 16:00h.


Dann kam Robert eine geniale Idee "Eine Zigarre darf zum Abschluss nicht fehlen!" rief er voller Überzeugung und stürmte in die nächste Trafik. Kurz darauf kam er lachend wieder heraus und meinte "Der hat mich jetzt schön gschossen, 140 € für 9 Zigarren bist deppat..."
Er hat nämlich einen Kumpel bei dem er Zigarren zum Einkaufspreis bekommt, tja hier muss er leider den vollen Preis bezahlen, das hat er nicht bedacht, das Beste daran ist aber, dass eigentlich keinem von uns Zigarren so richtig schmecken, wie er schon sagte es gehört halt dazu :XD:


Wir fuhren zurück zum Flughafen weil unser Flug für 18:35 angesetzt war und wir ja sowieso nichts hatten, was wir uns in Salzburg sonst ansehen wollten.


So saßen wir also dann zu 9 am kleinen Salzburger Flughafen und verpesteten ein noch kleineres Raucherzimmer:


9 Zigarren + 5 m² = Nebel des Grauens


Als wir dann erfuhren, dass der Check-In technische Probleme hat, beschlossen wir die Zeit mit 2 weiteren Bierchen zu überbrücken (~ 420 Kcal)


Die Probleme hielten so lange an, dass wir erst 10 Minuten vor Abflug einchecken konnten, sodass wir bereits über Lautsprecher ausgerufen wurden während wir gerade durch die Sicherheitskontrolle marschierten, schlussendlich waren wir dann aber doch rechtzeitig beim Flieger.


Diesmal hatte ich keinen Sitznachbarn und konnte mich ungestört meiner Financial Times widmen, die ich beim Einsteigen versehentlich statt der Kronenzeitung genommen hatte und da ich mit Lesen beschäftigt war verging die Zeit wie im Flug :mojo:
Zwischen den Meldungen "Wir haben unsere optimale Flughöhe erreicht." und "Wir befinden uns nun im Landeanflug auf Wien." schienen mir keine 5 Minuten vergangen zu sein.


Angekommen sind wir dann ca. um 19:30h und besorgten noch schnell ein paar Souveniers für die Familie im Duty-Free-shop - in Salzburg hatten wir einfach nicht daran gedacht weil wir ja mit Wein trinken beschäftigt waren.


Spontan beschlossen wir dann noch, den Abend in einem Lokal in der Nähe ausklingen zu lassen, wo ich dann noch ein Blunzengröstel (gebratene Blutwurst mit Kartoffeln / ~ 680 Kcal) und ein letztes Bier (~ 210 Kcal) genossen habe.


Damit schloss ich meinen Tag was Essen und Trinken angeht ab und kam auf beachtliche ~ 4550 Kcal an einem Tag.
Das ist ungefähr das doppelte von dem, was ichdurchschnittlich zu mir nehmen sollte lol


Um kurz vor 23h beschloss ich dann mich vom Acker zu machen, weil ich am nächsten Tag bereits um 5h Dienst hatte, und verabschiedete mich von meinen Freunden die noch eine Weile blieben und munter weitertranken.


Da wir eine Fahrgemeinschaft gebildet hatten, musste ich erst 3 Kumpel zu Hause abliefern, bevor ich dann um Mitternacht erschöpft ins Bett fiel.


Ein großartiger Ausflug - bin schon gespannt wo es uns das nächste mal hintreibt : D

Verheiratet mit der tollsten Frau in und außerhalb von C-A


Ich liebe dich mein Engel


:iloveyou:

Kommentare 5

  • Ich musste eh an dich denken mein Lieblingskirschi "wenn Cherry mich jetzt sehen könnte, sie wäre stolz auf mich" dachte ich und hab den letzten Bissen in mich reingestopft XDD


    Ein historischer Tag für alle Vielfraße!

  • Erstmal..du trinkst zu viel! & rauchen ist böse!
    Außerdem..ich bewundere dich so..so sehr *__* du hast so viel gegessen..ich hab fast vor stolz tränen in den augen ich hab echt deine gene in mir onkelchen
    Sonst..klingt nach einem sehr angenehmen tag xD
    & ich will dein geld q.q :XD:

  • Erstmal: "OMG, ich hab dich richtig lieb. Bringst mich noch in der dunkelsten Stunde irgendwie zum Lachen!"


    Genial, ich muss dich echt mal besuchen kommen, erleb selten interessante Tage.
    4550 Kalorien... Respekt, für mich wäre das ein Graus. *abnehmen will* :D

  • Hmm Sera, du vergisst dass ich als Angestellter seeeehr billig fliege, 26€ hin und zurück und der Preis hat für alle Beteiligten gegolten (3 Aua-Angestellte mit jeweils 2 Personen die zu gleichen Konditionen fliegen dürfen)


    Insgesamt hat mich der Tag ca. 150€ gekostet

  • Hmm ich weiß nicht was ich sagen soll. Ich schwanke zwischen "Ihr habt echt zuviel Geld" und " Ihr habt echt zuviel Langeweile"
    Aber naja..
    Zitat: "wo man übrigens 50 cent für die Benutzung der Toilette zahlen muss, die man in Form eines Gutscheins für die selbe Filiale wiederbekommt."
    Das gibts bei uns an jeder Autobahnraststätte.. und wenn du mal was sehen willst, was selten bei MC.DO ist.. dann zieh dir das mal rein
    http://img263.imageshack.us/i/picdump110304011.jpg/