Wenn die Schule Geld hat...

Wie schon die Überschrift sagt, wird es in diesem Blog, um die Geldausgaben meiner Schule gehen und die dadurch angeschafften Gerätschaften.


Zum einen muss man erst ein Mal sagen, dass meine Schule, was den Umgang zwischen Schülern und zwischen Lehrern angeht, wirklich super ist.
Zur Organisation, sage ich im Gegensatz lieber mal nichts.


Aber nun zum eigentlichem Thema.


An meiner Schule wurde in den letzten Monaten so einige - meiner Meinung nach - unnötige Anschaffungen getätigt.
Und das waren nicht mal billige Anschaffungen.


Da hätten wir als erstes den Flachbildfernseher, der in unserer netten Mensa hängt. Wozu?
Nun, das fragt sich der Großteil der Schülerschaft auch.
Wenn man mal etwas, außer den Windows-Bildschirmschoner, sieht, dann angeblich den Energieverbrauch unserer Schule und die Energie, die durch unsere Solarzellen gewonnen wird.


Das Programm "FiftyFifty" zum Energie sparen an Schulen ist an sich ja schon eine anständige Sache.
Fenster und Türen werden immer geschlossen, sobald man den Raum verlässt, Lichter werden ausgestellt, Toiletten spülen mit Regenwasser ect..
Aber heißt Energiesparen denn auch gleich, dass die Heizungen aus sein müssen?
Im Sommer ist dies relativ egal, aber zu jetziger Zeit und den letzten Monaten, schier ein unangenehmer Gedanke.
Doch so ist es tatsächlich.
Die Klassenräume, Treppenhäuser und Flure sind so kalt, dass es ohne Jacken nicht auszuhalten ist.
Die Heizungen stehen auf Stufe '5', aber auch dies bringt nichts.
Sie sind kalt.


Aber wir haben ja den Flachbildschirmfernseher.


All unsere Tafeln wurden nun durch sogenannte 'SmartBoards' (Elektronische Tafeln) ersetzt.
Mal ganz abgesehen von dem Stromverbrauch, wenn sie bis zu 10 oder 11 Stunden laufen, ist es für unsere Augen echt anstrengend.
Die Konzentration schwindet meist recht schnell und viele Lehrer wissen nicht mal, wie sie dieses technische Wunder bedienen müssen.
Und auch wir Schüler nicht, denn eigentlich werden die Lehrer dafür geschult, diese Geräte zu bedienen.
Zumindest hieß es das.
Außerdem funktionieren diese Wunderwerke nur, wenn ein Rechner daran angeschlossen ist.
Natürlich sind diese Rechner alle Baujahre der 90'er - wenn nicht sogar älter - und haben teilweise noch das Betriebssystem Windows98.
Dementsprechend muss man am Unterrichtsanfang warten, ehe die Geräte hochgefahren sind und die Programme, die benötigt werden, geöffnet sind.
Leider leider sind die Rechner nun nicht mehr die Neusten und fallen auch gerne mal aus.
Was dann, fragt ihr mich?
Nun, dann heißt es für die Lehrkraft improvisieren und sind schon einmal vollkommen genervt.


Aber na ja, Hauptsache, wir haben SmartBoards.


Und da waren ja noch die schönen, rosanen und türkisen Digital-Cameras, die nun für den Kunstunterricht angeschafft worden sind.
Bisher haben diese 10 Cameras 2 Schulklassen gesehen.
Ja, die Schulklassen ca. á 26 Schüler müssen mit 10 Cameras auskommen.
Nun, auch diese müssen dann an einen Rechner angeschlossen werden, wenn man die Bilder verwenden möchte.
Da sind wir ja wieder bei unseren schönen Rechnern.
"Gerät konnte nicht erkannt werden."; oder während man sich die Bilder ansieht, meint der Rechner dann plötzlich die Camera wieder auswerfen zu müssen; oder er verabschiedet sich sofort.
Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte, ist der Zustand des Kunstraumes.
Es tropft von der Decke, die Deckenplatten biegen sich durch, Wasser dringt durch die Fenster, Wände weichen auf und der Putz fängt schon an sich zu lösen.
Der Dachschaden ist schon mindestens - seit dem ich dort Schülerin bin - 3 Jahre bekannt.
Dieses Jahr hat er sich extrem ausgebreitet.


[video]http://img20.imageshack.us/i/ats.mp4/[/video]
(Ja, das ist der Kunstraum)


Aber was solls.
Warten wir noch, bis der Schimmel ausbricht.
Darüber, dass die Schülerschaft immer öfter krank ist, wird sich aber natürlich beschwert.
Man bleibt auch immer gesund, wenn man in kalten und feuchten Räumen Unterricht macht und eventuell Schimmelsporen inhaliert.
ABER, wir haben einen Flachbildschirmfernseher, SmartBoards und Digital Cameras.


Das war es von mir heute.


Über eure Meinungen, Kritik und Kommentare - was wohl eigentlich alles das gleiche ist - freue ich mich natürlich wie immer.


MfG
Lucy

~ Friends are like boobs. Some are real, some are fake ~

tumblr_ouqp47me6k1v75mxzo1_500.gif



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Gewaltfreie Erpresserische Zwangsabgabe


pbo9rwpz.png

Kommentare 15

  • oha o.o

  • Das kann ich nicht sagen.
    Könnte auch übers Wochenende passiert sein.
    Zu Schaden gekommen ist aber keiner.
    Denn wenn, dann wäre meine Kunstlehrerin nicht so locker dabei gewesen, als sie es uns erzählt hat.

  • in welcher stunde is sie runter gekracht?

  • OK... ich nehme alles zurück... da hätte die Schule (bzw. die Stadt) wirklich irgend etwas tun MÜSSEN!

  • Also, die Sache hat sich heute gegessen.
    Jetzt MUSS die Schule was machen.
    DENN: Die Decke ist heute runtergekracht.

  • bei uns haben wir das auch teilweise mit dachschaden und so, aber alles nciht so extrem wie bei euch. auch diese boards wurden (noch) nicht angeschafft, dafür haben wir einen digitalen vertretungsplan im eingangsbereich der höchstens 2 mal am tag funktioniert wenn überhaupt, dann beschweren sich die lehrer natürlich dass man nichts von einem arbeitsauftrag im sekreteriat wusste udn so =)
    die heizungen sind auch keine seltenheit, aber natürlich stört es die lerher wenn die schüler im klassenraum mit dem dicken mantel sitzen xD
    soll heißen: einige dinge kann ich von meiner schule nachvollziehen aber so krass udn wie auch erwähnt wurde gesundheitsgefärdent kenn ich es noch nicht, das muss gemeldet werden! vorallem die relation mit den ausgaben ist noch höher als cih es von anderen schülern an anderen schulen kenne, auch das sollte man melden.
    ich hoffe der zustand bei euch wird sich bessern ._.

  • Ein Glück das meine Schule keinen Dachschaden hat (ok eigentlich schon, aber auf eine andere Art und Weise).Bei uns hängt diese elektronische Tafel im hintersten Zimmer und wir haben neue Computer,aber kein neues Betriebssystem (zumindest habe ich keinen Unterschied bemerkt).Und ein renoviertes Lehrerzimmer gibt's auch.Anstatt dem Zeug hätten sie uns lieber neue Projektoren kaufen sollen oder Videogeräte, da funktionieren nur noch wenige richtig.

  • Fortsetzung..


    Als ich das gelesen habe und das Video angeguckt habe, war ich echt froh, dass ich in meiner Schule zur Schule gehe und es dort nicht sooo dringend ist, renoviert zu werden, trotzdem nötig.


    Und bzgl. der Heizung, ich glaube, die ist überall schlimm, ausser in neuen Schulen, aber so schlimm wie bei euch ist es bei uns nicht. Und in unseren Containern ist es dicht und die Heizkörper funktionieren wunderbar.


    Geht wirklich zum Gesundheitsamt oder dgl. und du hast ja 'n Beweis, dass es wirklich so schlimm ist. Aber dort zu lehren ist ein Ding der Unmöglichkeit!!

  • es ist echt schlimm, wenn ich mir das so ansehe..


    und wenn du sagst, die pc's sind steinalt und haben noch windows98, dann könnte man da doch die "neuanschaffungsgelder" benutzen. wir haben in der schule gute pc's..viele, auch durch sponsoren, größtenteils 21" und ALLE mit windows7 und microsoft office2007 ausgestattet.
    ich hab nichtmal 'ne ahnung, was 'n SmartBoard ist, aber ich denke, dass ist nicht so wichtig. Unsere Schule wird gerade renoviert, in den Klassen haben wir noch die ganz normalen Schultafeln, die man schön mit Schwamm säubert. In den Containern haben wir Whiteboards, die auch gut sind und praktisch, bzw. könnte man dort auch keine normale Tafel einbauen. Aber das ist gerade unwichtig.


    Fortsetzung folgt..

  • Solche Zustände kenn ich leider auch -_-
    Unsere Schulleitung war auch der Meinung Smartboards anzuschaffen und wir ham das gleiche problem wie ihr.
    Das deutsche Schulsystem ist das allerletzte...

  • @stf: zu viel ist auch ungesund.


    trotzdem bleib ich bei meiner meinung, und wo geben die denn dann bitte schön das geld für reparaturen aus? auf den klo's?

  • Ein Wort zu den Neuanschaffungen und Reparaturen... unsere Schule hat auch undichte Dächer, ..., schafft sich allerdings teilweise teure, unnötige Sachen an (Flachbildschirm als Vertretungsplan, ... für „SmartBoards“ reicht das Geld nicht... die Stadt hat kein Geld, mit dem keinen Geld jedoch etliche Schulen zu versorgen).


    Ich habe vor einiger Zeit allerdings etwas Interessantes erfahren. Ich denke mal, dass das bei Euch nicht viel anders sein wird:
    Die Schule bekommt zwei „Geldtöpfe“ - einen für Neuanschaffungen, einen für Reparaturen. Das Geld des „Neuanschaffungstopfes“ darf allerdings nicht für Reparaturen verwendet werden und andersherum. Wird einer dieser Töpfe nicht geleert, so wird er im nächsten Jahr nicht so sehr gefüllt wie in den Jahren zuvor (die Schule hat also weniger Geld zur Verfügung).


    (Der Kommentar wäre eigentlich mehr als doppelt so lang gewesen... das hat der Forensoftware allerdings nicht so ganz gefallen ^^)

  • geht direkt zum gesundheitsamt. hab mich grad schlau gemacht. schulamt braucht ihr gar nicht erst. ihr müsst nur in einer gruppe da auftauchen. zeugen sind immer gut. sagt denen das!


    da fällt mir noch ein zitat ein (hat meine lehrerin mal benutzt) :
    "Die Schule ist das was man am wenigsten verstehen kann und wird."
    und uns wird immer das gegenteil eingeredet.

  • Da muss ich Keks rechtgeben. Es kann doch nicht sein, dass da überflüssige Investititionen stattfinden, aber bei gesundheitsgefährende Zustände, wie die verschimmelten Tapeten, nicht gegengewirkt wird.


    Gesundheitsamt!

  • das video funktioniert nicht :P
    im vor 6 satz, wäre ein aber davor noch besser gewesen.


    ansonsten: deine schule hat echt nen knall. mehr kann man dazu nicht sagen. bescheuert und alles was noch dazugehört.
    da müsste das gesundheitsamt hin! ihr müsst echt mal zum schulamt gehen. das geht doch nimmer. oO