BLAME!!! Keiko-sama!!!

Nun, was soll dieser reißerische Titel, wird sich der geneigte Leser fragen.
Was hat Keiko-sama nun wieder verbrochen, um ge-BLAME!-t zu werden???
Für all jene, die des Englisch nicht so mächtig sind, möchte ich das einmal kurz übersetzen:
BLAME! bedeutet soviel wie Schuld, das Verschulden oder schlicht Tadel…
Also, was, verdammt, tat Keiko???


Keikos Verschulden ist einfach benannt, sie ist eine dieser ominösen Gestalten, die auf die Ankündigung des Einstellens einer Manga-Serie so reagiert wie jeder normale Wahnsinnige, sie beginnt sie sofort zu sammeln.
Eigentlich war es einmal wieder ein ganz normaler Besuch im Comicladen ihres Vertrauens, wo sie wieder einmal nach dem Rechten sehen wollte indem sie die Verkäufer belästigte, die Kundschaft ebenso, sich in Dinge einmischte die sie nichts angingen und somit auch gleich einen neuen User anwerben konnte, die unmöglichsten Bestellungen verlangte und ihre Reservierung von November endlich abholte, da man, einfach mal wieder, dank der Verwirrung die sie auch damals schon verbreitete, die falsche E-Mail-Adresse aufschrieb und sie somit nie in Kenntnis gesetzt werden konnte über die Ankunft des lang ersehnten Comics.
Völlig gepuscht von dem Erlebnis der fulminanten Geldausgabe, verlangte es Keiko nach mehr.
So fiel ihr gieriger Blick auf ein Manga, das sie schon des Längeren äußerst reizvoll empfand: BLAME! Ein auf allen Fällen dem Cyberpunk & Mindf*ck zugehörigem Werk des obergenialen Mangkas & Architekten Tsutomu Nihei! Egmont, 6 Euro, 10 Cent…
Und dann ließ die Verkäuferin die folgenschweren Worte fallen:
„Wir haben jetzt nur noch diese hier, die Serie wird eingestellt!“
Keiko verfiel in Panik, wie, eingestellt??? Nie wieder zu kaufen, oder was???
Ausgerechnet diese Serie, die sich Keiko mit einem Mal mehr wünschte als alles auf der Welt!!! Es ist schon ein Phänomen, oder???
Das die Dinge, die nicht erhältlich oder bald nicht mehr erhältlich sind einen mehr reizen als alles andere…
Das ist wie sich einfach an die längste Schlange zu stellen, denn was dort verkauft wird MUSS ja gut sein, egal ob man weiß was es ist, noch das man es überhaupt benötigt!
Zuhause dann ersann Keiko den Masterplan…
1. Internet, gebraucht kaufen, weil billiger!
2. Die noch fehlenden Bände in den Läden käuflich erwerben!
Es soll keiner behaupten, die Keiko wäre keine trickreiche Schnäppchenjägerin!!!
Fünf Minuten später stand ihr der kalte Schweiß auf der Stirn…
Wie bitte??? 17,-- Euro für den ersten Band??? Was geschah hier??? Band 8 sollte sogar 230,-- Euro erzielen!!! Nein, keine Null zu viel!!! ZWEIHUNDERTDREISIG EURO!!!
OMG!!! Die Welt da draußen bestand aus lauter Keikos, die genau denselben Einfall wie sie hatten und jetzt alle ihr BLAME! wegkaufen wollten…
Zeit für Plan B!!!
Gezieltes Ausschwärmen und Aufkaufen der noch auffindbaren Bände & dann im Internet bestellen, was noch fehlt und nicht zu teuer ist.
(Ich hoffe es hat keiner von Keiko erwartet, sie würde dieses Unterfangen einfach aufgeben)
So & da sitze ich nun, mit Band 1, 2, 5, 7, 9, 10 und der dazugehörigen Vorgeschichte…
Ich wusste zwar nicht, dass es sie gibt, aber… bevor die auch noch weg ist, lieber gleich gekauft.
Und ich stelle interessante Dinge fest, die vielleicht einiges erklären:
BLAME! Ist eine alte Serie, 2001 – 2002 in Deutschland erschienen & sogar in der westlichen Leserichtung.
Daraus resultiert wohl, das Egmont die Serie einstellt, weil erstens, wenn die immer noch in den Regalen rum liegt, war das wohl nicht soooo der Erfolg. Zweitens, weil sie die Serie überarbeiten & teurer machen wollen.
Und schließlich drittens, das alle um mich herum spinnen müssen, denn wer kommt denn auf den Gedanken 230,-- Euro für ein gebrauchtes Manga auszugeben, jetzt aber mal ehrlich!!!

Kommentare 16

  • Safir : schick mir doch mal deine Details per PN, vielleicht kann man sich ja dort treffen ;)

  • Keiko-sama :
    Ich schätz mal, irgendwas wirst du schon finden auf der LBM. Ich hab mir letztes Jahr dort auch ein paar runtergesetzte Manga gekauft. Hm..., würd ja sonst auch Bescheid sagen irgendwie, wenn ich da bin und was seh, aber kein Internethandy. XD
    Ausgesondert bedeutet, dass sie für die Ausleihe nicht mehr so schön aussehen oder gebräuchlich sind und deshalb aufm Flohmarkt für 20 Cent - 2 Euro verkauft werden.

  • Hey!!! Ich bin keine Bakadere!!! Dagegen verwehre ich mich!!! Das sind alles nur Zufälle, immerhin stolpere ich NICHT ständig über meine Füße oder renne gegen Bäume!!!

  • Keiko, wir wissen beide, dass du ein enormes Talent dafür hast, solche Art von Situationen heraufzubeschwören, dazu meistens noch unbeabsichtigt als wäre es irgendeine Comedy-Szene :whistling: ...

  • OMG...>_<
    Selbst du solltest mir zutrauen nicht so dumm zu sein!!!
    Aber, danke, eine reizvolle Idee :rolleyes:

  • Zumindest wissen wir, wie der Handel ablaufen wird, wenn du im Gespräch den Verkäufer als Narr bezeichnest, seine Preise mit Äpfeln und Eiern vergleichst und von dir als Spinne redest :whistling: ...

  • Morgoth... Ich kaufe nur Schnäppchen & warte, wie eine Spinne im Netz, auf die armen Narren, die mir ihre ORIGINALE für einen Apfel oder ein Ei verkaufen!!! ;)
    Und ich leide IMMER noch unter dem Mangel der nicht nichtvorhandenen Inteligenz um nicht jede Kopie erkennen zu können^^.

  • Du meinst dann also diesen Moment, wo dir ein eloquenter Privatverkäufer auf der Messe seine Bände zu überteuerten Preisen andreht und jene sich als schlechte in Taiwan gedruckte Raubkopien entpuppen :whistling: ?

  • Da könntest du Recht haben :rolleyes: Nur habe ich Glück, das es so wenige Slums in Deutschland gibt...
    Außerdem hatte ich eher vor bei den nächsten Comictagen & in Leipzig während der Büchermesse mich umzutun!
    Da wird mir das wohl eher nicht passieren...;)

  • Ich sehe dich schon wie du in einem dieser zweifelhaften schlecht gepflegten Comicladen in einem Slum irgendeiner Großstadt landest, der sich noch zudem dann als Treffpunkt für den lokalen Satanistenkult entpuppt, nur damit du an die Mangas kommst :whistling: ...

  • Morgoth : Nicht einmal wenn du mich an Stuhl festbinden würdest würde ich mir Online ein Manga antun, wie dir sehr wohl bewußt sein sollte. ;)
    Da warte ich lieber, bis ich es anderweitig in die Hände bekomme^^.
    Tja, ich denke, das wir es hier mit so klassischen "Händlern" zu tun haben, die solch einen HYPE abwarten um ihre Geschäfte zu machen, doch vergessen sie mit welcher Kundengruppe sie es zu tun haben und die meisten Otakus nicht so fanatisch wie die Comicsammler sind & so viel Geld ausgeben würden. Außerdem ist es in meinen Augen abzusehen, das die Serie neu herauskommt... Immerhin sind "Abara" & ein weiteres Manga von Nihei gestartet worden. Die alte Serie lässt sich mit Sicherheit ein wenig strecken, die Bände sind dick, da lässt sich aus 10, 15 machen & verteuern kann man sie auch noch^^.

  • Safir : Im Augenblick versuche ich, neben BLAME! auch Akira zu vervollständigen, was sich als noch schwieriger erweist, da es hier wirklich drunter und drüber geht... Die ersten Bände, ich habe den Eindruck, das Akira der erste Manga war, der in Deutschland herauskam & man nicht wirklich wußte, was man mit ihm anfangen sollte. Carlsen brachte die ersten Bände, bis 16, in westlicher Leserichtung heraus, vollständig in Farbe & stellte sie dann ein, ab 16 scheint es nur noch ein anderes Format zu geben... "Ausgesondert"? ...oder nie zurückgebracht worden??? :rolleyes: Na, die Frage ist ja, ob es sich für die Verlage rentieren würde sie abermals aufzulegen. Ein Beispiel ist "Gon", das gab es bereits schon mal & wird jetzt neu aufgelegt. Das kann auch immer mit den anderen passieren, "Lone Wolf & Cub" ist auch so ein Beispiel, gab esauch bereits und wurde überarbeitet wieder aufgelegt;).

  • Poppi : Nun, ich würde empfehlen mit "Noise" anzufangen, das ist die Vorgeschichte zu BLAME! Habe ich gestern gelesen und so erschließt sich auch der erste Band, von dem du gesprochen hast einem eher. Grundsätzlich MUSS man aber dieses Genre mögen sonst hat man da seine Schwierigkeiten, denn die Story ist mehr als komplex... Ja, es stimmt, BLAME! ist ein Italo-Western unter den Mangas;)
    Aber keine Sorge, was an vielen Stellen zu wenig gesprochen wird, wird an anderen wieder aufgeholt^^.
    Bis jetzt wirklich gut und erinnert mich an Matrix & Ghost in the Shell: Innocent .

  • Haha, eine typische keiko-hafte Story, sage ich da nur :D ! Bleibt dir wohl nichts anderes übrig als auf das Internet zurückzugreifen, wenn du den Rest lesen willst :whistling: ...
    Aber 230 Euro klingt wirklich nach einem Verkäufer mit Größenwahn... oder vielleicht will er gar nicht verkaufen und hat damit nur seinen Preis genannt, der seine Meinung ändern würde ^^ . Naja, auf jeden Fall ist er nicht der typische Verkäufer in dieser Hinsicht.

  • Kenn ich gut, aber ist nicht bei allen Mangas so, die schon älter sind. Leider hab ich genau die, die ich los werden will und nichts mehr bringen. *seufz*
    Wir hatten eigentlich mal die meisten Bände der Reihe in der Bibliothek, aber anscheinend sind die auch ausgesondert worden. Hab eben nochmal geschaut, nur noch 4 Bände da.
    Scheint wie Sailor Moon eine der Reihen zu sein, die langsam "ausstirbt". Zwar kenn ich einige, die viel verkaufen, auch alte Mangareihen, aber Blame ist nicht dabei. Schade drum.

  • Wollt ich auch mal anfangen zu lesen, da aber bis dahin wo ich gelesen habe, nichts gesprochen wurde, nur rumgeballert und ich das gefühl hatte, dass sich das nicht bessert, hab ich den Manga abgebrochen xD aber sag mir bescheid falls er doch gut ist :D