Abenteuer im Stadion

Meine Abenteuer in den BVB Stadion.



Endlich war es so weit: 4.08.2010 BVB vs. Manchester City, und natürlich haben wir die Karten dafür gekauft.
Wir haben uns sehr lange dadrauf gefreut, und lange vorbeitet was ALK betrifft, am 04.08.2010 standen wir um 17 Uhr in der Nähe von Bahnhoff und haben erstmal erste Vodka zu 3 ausgetrunken. 1 Stunde fahrt im Zug war auch nicht ohne Alkohol... Als wir aus den Zug ausgestiegen sind... war mir schon schlecht aber ich hab weiter Bier getrunken und hab das gar nicht beachtet. Wir haben ein paar Engländer gesehen ( also von Man City) und haben auch ein paar Fotos mit ihnen gemacht. Die waren sehr freundlich nicht was man eig von englischen Fans gewohnt ist.


Bevor wir ins Stadion reingegangen sind haben wir unsere letzte Vodka ausgetrunken und wollten reingehen. Und schon da hat mich einer gefragt ob ich noch klar komme, obwohl an den Zeitpunkt kam ich noch klar :D . Wo wir drinne waren und auf unsere Trebüne gehen wollten (12) wurden die Türen zugemacht wo ich reinkommen wollte, meine alle Kollege waren schon da drinne und ich wurde nicht reingelassen. Ich hab versucht den Mann da zu eklären dass meine Kollegen alle drinne sind und ich muss jetzt alleine Fußball von irgendwo her schauen, aber das war ihm einfach egal und ich müsste erste Halbzeit alleine gucken.
In der Pause habe ich meine Kollegen gefunden und wir haben 2. Halbzeit zsm zu ende geguckt. Wir gewannen 3-1 gegen Man City. Wo wir rauskommen wollten... da hat irgendjemand sein Becher mit Bier auf mich ausgekippt... da hab ich meine Bierdusche gehabt... diese 1-2 Min war ich verwirrt und als ich klar kam hab ich meine Kollegen gesucht und könnte die nicht wieder finden. Hab die zwar angerufen usw aber der Stadion ist ja nicht klein und ich könnte die einfach nicht finden. Die sind schon an Haltestelle für die Züge gegangen wo der Zug nach Hagen fährt. Gottseidank hab ich 2-3 Polizisten gefunden und hab mich erkundigt wo diese Haltestelle ist. Die haben mir den weg gezeigt und ich bin genau da lang gegangen.... leider war es der falsche weg und ich hab mich wieder verirrt. Dann habe ich wieder 2 Polizisten gesehen und hab wieder gefragt wo ich bin und wie ich dahin kommen soll... diesmal haben sie mir richtigen weg gezeigt und ich bin noch rechtzeitig zu den Zug gekommen.


Irgendwann mal in Hagen haben wir gemerkt dass kein Zug mehr nach Lüdenscheid fährt... also hatten wir eine Wahl entweder da übernachten oder irgendjemanden anrufen der uns abholen kann.... Nach 10 min haben wir gottseidank so ein Person gefunden... und wir waren um 2 Uhr nachts in Lüdenscheid obwohl das spiel schon um 22 Uhr zu ende war :D:D:D:D
Diesen Abend werde ich glaub ich niemals vergessen... so alleine und einsam in so einen großen Stadion... wie mich die Bullen verarscht haben und die Engländer auch nicht.


So das war meine kleine Geschichte
lg nickeR

Kommentare 7

  • HAHAHHAHA LOL :D
    Hört sich lustig an hata =3 aber das nächste mal etwas weniger alkohol bitte :D

  • kein auto gehabt wa ;)

  • Wie wäre es mit einem Navi ?

  • das wäre mir auch passiert wenn ich nüchtern wäre^^ halt sehr spät und dunkel und da war ich erst 4 mal und das mit großen abständen. Den weg kannte ich noch nicht und hab mich in der menge verloren.

  • Ach, so.... Du gehts gerne in Stadien verloren & willst den Heimweg nicht finden... Sag das doch gleich... :rolleyes:

  • wäre es aber dann nicht langweilig geworden? :D

  • Ein bisschen weniger Alkohol wäre mit Sicherheit hilfreicher gewesen sich nicht zu verlaufen und den Heimweg zu finde ;)...Könnte es sein????