Bagira, Seraph... und Neo

Freitag Abend und es ist kurz vor den ersten Mai. Ein Feiertag der in einer Kleinstadt zwar kaum gefeiert wird aber naja...
Wir gingen zum Markt (dort stehen ein paar kleine Bierzelte und ein Grill) und trafen dort auf Tanita. Tanita ist die Schwester der Freundin meines älteren Bruders und daher bekannt. Sie sagte uns das im Sunset (eine kleine Cocktailbar an der Steilküste) heute abend wohl ein Maifeuer sei.


Natürlich dachten wir uns das dieser Ort die beste Option wäre ein wenig zu Feiern. Keine Nachbarn, ein Feuer, das Rauschen des Meeres und ein Sex on the Beach^^ (oder was sonst noch lecker schmecken kann). Wir gingen noch kurz nach Hause weil gewisse Menschen noch gewissen Verpflichtungen nachkommen mussten. Nachdem dieses erledigt war riefen wir ein Taxi (das ungelogen ca. 10 SEKUNDEN später bereits da war) und führen zum Sunset.
Da das Taxi nicht soweit rausfahren konnte mussten wir noch ein wenig laufen und taten dieses natürlich in voller Vorfreude. Merkwürdig erschien uns im ersten Augenblick nur, das so wenig Menschen in der Umgebung waren. Wenn man alles hochrechnet und uns abzieht nämlich garkeine.
Am Sunset angekommen bemerkten wir das es kein Maifeuer gab und die Bar wohl auch im Monat Mai nicht mehr aufmachen wird. Da hatte sich Tanita wohl geiirt. Ich kann jetzt noch hoffen das es ein Versehen war... 7 EUro für das Taxi, Mensch war ich angepi.. sauer.
Da ich den Wert von Geld kenne und ich ein wenig dickköpfig sein kann machten wir uns auf den ca. 5km langen Weg zu mir nach Hause. Auf Maifeuer hatte zumindest ich keine Lust mehr. Nach ca. einen Kilometer Fußmarsch sah Bagi eine Katze. Natürlich musste sie hin und versuchen sie zu streicheln. Allerdings hatte die Katze scheinbar keine Lust auf den Quatsch und verschwand im Dunklen. Allerdings hörte eine kleine schwarze Katze das "rufen" von Bagi und zeigte sich. Neo wurde sie sofort von mir getauft. Wie ich drauf gekommen bin weiß ich nicht. Scheinbar spielt ihre schwarze Farbe und mein Fable für Matrix eine entscheidende Rolle. Wir streichelten die Katze beide kurz und entschieden uns weiterzugehen. Neo war scheinbar nicht so begeistert von der Idee und folgte uns. Anfangs war es natürlich sehr witzig. Ich hab sogar noch zum Spaß "Bei Fuß" gesagt als Neo direkt neben mir lief. Nach guten 500 Meter sah das ganze natürlich schon so aus als wenn wir eine Katze Gassi führen. Zwar hielt Neo an nahezu jeden Häusereinagang kurz an und schnupperte, allerdings lief sie nach kurzer Zeit immer wieder zu uns. So nach der Hälfte des Weges ist uns dann aufgefallen das immer wenn ein leises "Meow" zu hören war Neo uns suchte weil wir uns nicht in Ihren Blickfeld befanden. Der Weg nach Hause verlief eigentlich ohne große Probleme. Neo folgte uns die ganze Zeit, wartete meist bevor wir die Straße überquerten wie ein gut erzogenes Kind ( Neo hört sowieso aufs Wort.. Ob es jetzt Bei Fuß oder Neo komm mal her ist) Kaum hab ich die Haustür aufgeschlossen war Neo auch schon im Hausflur und betrat selbstverständlich als erstes die Wohnung. Rückwirkend betrachtend frage ich mich nun, wer hier wen Gassi geführt hat.
Jedenfalls haben wir Neo dann noch eine Schale mit Wasser gegeben und etwas Wurst. Katzenfutter hatten wir natürlich nicht im Haus, wer rechnet denn auch damit das dir ne Katze 4 Km nach Hause folgt? Wir werden Neo jetz erstmal hier behalten. Sollte Neo allerdings an der Tür kratzen wird sie natürlich rausgelassen und sie kann hingehen wo sie will, auch auf Vermisstenanzeigen wird geachtet...


Was gibts noch zu sagen? Naja nicht viel. Ich hoffe sie macht nicht aufs Bett wenn ich drin schlafe und/oder kotzt in meine Hausschuhe.

Kommentare 2