Blog-Artikel

    Vorwort

    In diesem Artikel erzähle ich euch, welche Anime der aktuellen Season (ohne Leftovers!) ich schaue, wieso ich sie angefangen habe und wie sie mir bisher gefallen. In den Bewertungen kann es durchaus zu kleinen Spoilern kommen; achtet beim Lesen bitte etwas darauf. Und nun - viel Spaß mit diesem kleinen Artikel.

    Wenn ihr wollt, könnt ihr ja eure Eindrücke der Season in die Kommentare schreiben.

    Kanata no Astra

    Begonnen, weil...

    Die Story klang für mich sehr interessant. Wie ich an manchen Stellen schon erwähnt habe, habe ich eine Schwäche für das Sci-Fi-Genre. (Spoiler: Dies zieht sich bei mir durch diese Season durch.) Das Setting war dadurch direkt interessant für mich: Eine Gruppe, die durch ein plötzlich auftretendes Phänomen ein paar tausend Lichtjahre von der Heimat entfernt stranden. Wie kann das nicht nach Star Trek: Voyager klingen?


    Gesehene Episoden: 6


    Aktuelle Bewertung

    Durch den Vergleich mit Voyager waren meine Erwartungen definitiv zu hoch. Dadurch

    Weiterlesen

    Charaktere, die ich nicht leiden kann, bleiben mir leider immer besser im Gedächtnis als Charaktere, die ich - gut - leiden kann. Darum hier im Folgenden die Top 3 meiner „Hasscharaktere“:


    Excalibur ( Soul Eater )

    Ich beginne mal mit Excalibur. Dieses Schwert dürfte so ziemlich die nervigste Waffe sein, die ich je in einem Anime gesehen habe. An sich war der Charakter ja echt in Ordnung. Aber Excalibur hat so uuuuuneeeeendliiiiich viel geredet. Und geredet. Ach ja... und geredet. Es gab Folgen, die praktisch aus einem Monolog von Excalibur bestanden.

    Diese Folgen haben sich für mich einfach extrem gezogen und dadurch habe ich schon beinahe Angstzustände bekommen, wenn ich Excalibur in einer Episode gesehen habe. Mein Gedanke war immer - „Bitte, bitte, halt die Klappe!“


    Diejenigen von euch, die Soul Eater geschaut haben, können ja mal in die Kommentare schreiben ob sie ihn auch so nervig fanden wie ich.

    Zenitsu Agatsuma ( Kimetsu no Yaiba )

    Vorweg - auch wenn ich

    Weiterlesen

    Eines Tages - die Geschäftsführer waren beide nicht im Haus - saß ich in dem Büro zweiter Kollegen und habe mit diesen ein Meeting abgehalten. (Kurz: Wir haben getratscht statt zu arbeiten.)

    Plötzlich bemerkte einer von uns ein Insekt, wie wir alle es nie zuvor gesehen haben. Es war recht lang und schmal, hatte einen schwarz-gelben Körper und große Flügel.

    Irgendwie kam es dann aus einer Panikreaktion heraus zu einer unsanften Begegnung zwischen Insekt und Papierblock. Das Insekt hat verloren und lag nun zermatscht vor uns. Dabei entdeckten wir etwas, das aussah wie ein Stachel und diskutierten darüber, was es denn nun für ein Tier war. Während uns das Aussehen zunächst an eine Schnake erinnert hatte, hat uns die Musterung dann doch in die Irre geführt und wir dachten zunächst an eine Wespenart.


    Als wir uns wieder an die Arbeit machten, ist uns auf magische Weise die Erkenntnis gekommen um was für ein Tier es sich gehandelt hat. (Nein, wir haben überhaupt nicht recherchiert statt

    Weiterlesen

    Ich habe mir lange überlegt ob ich dazu überhaupt einen Blog mache, aber ich dachte mir ich versuche es einfach mal.


    Seien wir ehrlich.
    Manchmal wissen wir nicht wohin mit uns. Wohin mit der Welt und es scheint - uns oder auch anderen - das etwas nicht stimmt. Das innerste scheint leer gefegt. Die Hoffnung auf dem Boden der Tatsachen, mit eindeutig zu wenig Glitzer. Aber darum geht es hier ja auch gar nicht. *Glitzer streu*
    Wir denken über uns selbst nach. Was tun - damit wir entfliehen können oder damit es uns und unseren Mitmenschen besser geht. Nun zunächst muss es uns gut gehen, damit wir anderen helfen können oder aber auch uns helfen lassen.

    Aber genug von diesem Gerede.


    Worauf ich hinaus möchte ist:
    Ich habe in letzter Zeit sehr viel Zeit mit mir verbracht und so einiges an Sachen ausprobiert, so einiges Nachgedacht über neue Ideen. Diese habe ich dann aber verworfen, nachdem sie bei mir nicht den gewünschten Effekt erbracht haben oder überhaupt das Gegenteilge

    Weiterlesen


    Wie kommt das hier zustande?


    Tja, euphorisch wie ich war als ich davon erfuhr, habe ich in unserer Cafe-Anime WhatsApp-Gruppe die Information verteilt, dass REWE tatsächlich Matcha KitKat im Angebot aufnahm.



    Unter vielen von uns sind sie heißbegehrt und in Deutschland höchstens in J-Stores oder ähnlichen Geschäften zu finden. Oder eben im Internet. Daraufhin entfachte eine wilde Jagd nach diesen Leckerbissen und da so mancher Probleme hatte, kam die Idee für diesen Blog mit mehr als nur meiner Geschichte.


    Viel Spaß!



    Ein Wechselbad der Gefühle – Lucy


    Als mich die Nachricht von einer Freundin erreichte, dass ihr REWE Matcha KitKat hätte, brach eine totale Euphorie über mich herein. Sofort schrieb ich meinem Freund per WhatsApp, da ich wusste, er wollte eh zum REWE, dass er danach Ausschau halten soll. Seine erste Reaktion war: „Bist Du irre? Das schaut furchtbar aus. Aber ja, ich schau danach.“ Ich liebe ihn. Mit meiner totalen, kindlichen

    Weiterlesen

    Vorab:


    Ich finde ich es persönlich wichtig, wenn wir hier zu Demonstrationen und Petitionen gegen etwas aufrufen, zumindest etwas Information dazu zu liefern. Diesen Post schreibe ich aber nicht als Moderatorin und auch nicht im Auftrag von jemandem, sondern als private Nutzerin und Liebhaberin des Internets und dieses Forums. Wenn es also Kritik an meinem Posting gibt, so lenkt diese auf mich und nicht auf die Plattform oder deren Betreiber und Nutzer. Solltet ihr Kritik haben, so bin ich dafür offen, aber bitte darum, dass nicht beleidigt, gestichelt oder anderweitig unangemessen mit mir gesprochen wird. Zwar bemühe ich mich objektiv darüber zu schreiben, aber ich gebe zu, dass ich nur ein Mensch vor einem Bildschirm bin und auch meine Meinung dazu habe. Außerdem weise ich hiermit darauf hin, dass all meine Angaben ohne Gewähr sind. Ich garantiere nicht für eine lückenlose Richtigkeit, sondern beziehe meine Informationen auch nur von verschiedenen Quellen. Ich bin ich

    Weiterlesen

    Wie schütze ich meinen PC?


    Hey,

    Hier werde ich euch mit den einfachsten Basics erklären wie ihr euren PC halbwegs sicher von Malware schützt;


    1.Verwendet sichere Passwörter:

    Ein absolutes muß!

    Das pw sollte:


    1)Groß&Kleinbuchstaben besitzen

    2)Zahlen beeinhalten

    3)min. ein Leerzeichen beeinhalten

    4)min. 6 Zeichen lang sein

    (5)optional Sonderzeichen erhalten)

    2.Updatet regelmäßig euer Betriebssystem:

    Egal ob Linux oder Windows,regelmäßige Updates sind ein muß!Gerade bei den neueren Updates werden geschlossene Sicherheitslücken präsentiert.


    3.Benutzt ein Anti-Viren Programm:

    Dies ist ein sehr wichtiges Tool!Besonders kostenpflichtige Programe wie z.B von Kaspersky garantieren sehr guten Schutz.



    Das waren so die absoluten Basics.

    Hoffe ich konnte euch helfen.

    Mfg gez. by Ethnical HackR

    Weiterlesen

    Hey,

    In diesem kleinen Beitrag erkläre ich euch wie man sich ein Passwort (pw) crackt (mit der Brute Force) und wie man sich davor schützen kann.

    [//Diese Beschreibung stellt nur eine oberflächliche Beschreibung dar und gilt nur zu Weiterbildungszwecken.Alleinige Haftung übernimmt der verantwortliche Endbenutzer.]


    Passwörter werden heutzutage fast überall eingesetzt:Egal ob zur Sicherung von komprimierten ZIP Dateien oder z.B zum sichern eines herkömmlichen PCs.Es gibt verschiedene Angeiffsarten wie man zu dem Pw eines users kommt.


    herkömmlicher Brute Force Angriff:

    Das ist wohl die meistbenutzte Variante.Brute Force steht für Brute="roh/e" Force="Gewalt" und die Beschreibung passt wie die Faust aufs Auge.Kurz gesagt:Man benutzt ein bestimmtes Tool (=Werkzeug) (ich weiß nicht ob ich hier Beispiele nennen darf wenn ja, stehen sie dann hier) das ein integriertws Wörterbuch besitzt.Man kann sich z.B auch sein eigenes Wörterbuch erstellen oder eines aus dem Internet (gibt es sogar

    Weiterlesen