Kuh-Chan’s Blog

    Wer hier einen großen Beitrag über die Leipziger Buchmesse an sich erwartet, der wird leider enttäuscht sein. Ich habe mich zu 95% in Halle 1 aufgehalten - der Halle der Manga-Comic-Convention. (Dort sind die Leute einfach viel lockerer drauf *^*)
    Bevor wir nun aber in den Bericht einsteigen - vorweg eine kleine Sache meinerseits. Wer vor hat, nächstes Jahr oder so mal auf der LBM vorbeizuschauen, dem gebe ich folgenden Rat mit: Nimm dir frei und geh schon donnerstags hin. Am Donnerstag und Freitag der Messe kann man sich noch gut bewegen und alles anschauen, das man sich anschauen möchte. Samstag und Sonntag... sieht das schon ein ganz klein wenig anders aus.



    Ich habe mich dort auch wieder mit so manchen Leuten aus dem CA getroffen. Am längsten hatte ich das Primelchen am Hals; ich weiß echt nicht, wie ich das überlebt hab.
    Neben Leuten, die ich schon kannte, hab ich auch Leute getroffen, die ich vorher noch nie getroffen habe. Ich hab auch mehrmals versucht, mich als Wolfi

    Weiterlesen

    Meine Anfänge mit den Animes
    Ihr kennt das sicherlich. Man fängt an, Animes zu schauen und landet auf den bekannten Streamseiten. Dort findet man entweder miese Subs oder noch miesere Dubs. Und beides meistens nicht einmal vollständig; sprich - es fehlen teilweise Episoden. (Wenn ich schaue was es heute so gibt - in den letzten Jahren scheint sich da auch einiges getan zu haben.)
    Schließlich hat es mir mit den deutschen Subs gereicht und ich bin umgestiegen. Wie manche von euch wissen schau ich mittlerweile alles mit englischen Subs.


    Klar, ich schau oft Speedsubs und die sind auch nicht immer zu 100% gut. Aber hey - immerhin besser als die meisten deutschen Subs.



    Meine Gründe gegen deutsche Subs

    • Schlechte Grammatik. (Manche scheinen echt nicht die leiseste Ahnung von Fällen zu haben.)
    • Ziemlich miese Rechtschreibung. (Vielleicht sollte manchmal jemand drüber lesen der auch schreiben kann.)
    • Schlechte Verfügbarkeit. (Wie soll ich denn einen Anime herunterladen wenn er nicht geseedet

    Weiterlesen

    Nachdem ich seit langem mal wieder mehrere aktuelle Animes gleichzeitig geschaut habe und auch noch am Schauen bin kommt hier auch mal ein kleiner Rückblick von mir.
    Keiner der Animes die ich hier nenne hat schon sein Ende erreicht; ich denke aber mal, drei Stück von ihnen werden bald ihr Ende erreicht haben.


    So... was aus der Fall Season 2012 hab ich alles geschaut?


    BTOOOM!
    Ein Anime in Battle Royal-Manier. Mehrere Personen müssen sich gegenseitig töten und wer genügend andere tötet, der darf aus dem Spiel raus.
    Die Charaktere in dem Anime gefallen mir eigentlich recht gut; eigentlich ist jeder von denen psychisch leicht daneben. Ich mag so etwas. xD
    Und zur Story - prinzipiell gefällt sie mir gut; nach dem Anfang hätte ich in den weiteren Episoden jedoch mehr Action erwartet. Da wurde ich dann leider etwas enttäuscht. Naja, mal schauen was die weiteren Episoden mit sich bringen; vielleicht gibt es ja noch einmal ein actionreiches Finale.
    Das Opening passt gut zu einem Actionanime und

    Weiterlesen

    Hier gab es die letzte Zeit so viele Blogeinträge... da hab ich mir gedacht, das kann sogar ich. Also nerve ich euch jetzt mal mit einem solchen. (Unten rechts von dem Post kann man ihn bewerten - falls er euch nicht gefällt, dann klickt ruhig den ganz linken Stern an.)


    Jedenfalls - wie ihr wisst (oder nicht?), hat das Cafe Anime heute Geburtstag. Es wird sechs Jahre alt. Es dauert nicht mehr lange und dann wird es eingeschult :)
    Ich selbst bin noch keine zwei Jahre hier, in dieser Zeit hat sich hier allerdings viel getan. Das hier soll also ein kleiner (und unvollständiger) Rückblick der Änderungen sein die ich hier so erlebt habe.



    Zunächst mal die Änderung die wahrscheinlich die meiste Aufmerksamkeit bekommen hat. Bei den anderen bin ich mir nicht sicher ob es auch nur halb so viele mitbekommen haben... Ich spreche von? Genau! Dem Chat.
    Aus Gründen die damals ausführlich diskutiert wurden kam es zu einem Wechsel des Chats. Der altbekannte Chat wurde abgelöst und ein IRC-Chat

    Weiterlesen

    In diesem Blogeintrag beschäftige ich mich mal mit der Multiplikation von Ganzzahlen.
    [infobox]Der Blogeintrag hier ist hauptsächlich an diejenigen gerichtet, denen Mathematik Spaß macht und die auch gerne mal etwas anschauen das sie in der Schule nicht unbedingt lernen.
    Die (Hobby-)Programmierer unter uns könnte das übrigens auch interessieren. Und wenn es nur ist um ein wenig mit Code zu spielen :whistling:[/infobox]


    [infobox]Hier geht es ausschließlich um die Multiplikation von Ganzzahlen. Kommazahlen werden nicht berücksichtigt.[/infobox]


    [infobox]Ich verwende als Multiplikationszeichen das x, da ich gemerkt habe, dass einige das * als Multiplikationszeichen eher verwirrend finden.[/infobox]


    Die Multiplikation zweier positiver Ganzzahlen mithilfe von Zweierpotenzen
    Das klingt jetzt kompliziert - so kompliziert ist es aber gar nicht.


    Das Prinzip
    Man hat zwei Faktoren, a und b.
    In jedem Schritt schaut man ob b ungerade ist. Falls ja, dann zählt man a zum Ergebnis hinzu. (Das Ergebnis ist am

    Weiterlesen

    Es gab die letzte Zeit ab und an mal eine kleine Änderung in meinem Profil, die zu einigen Reaktionen geführt hat. Die Reaktionen waren sehr unterschiedlich; manche waren erfreut, manche verärgert, manche verwundert, manche fanden es witzig, dazu irgendwelche dummen Kommentare abzugeben (hätte ich wahrscheinlich auch gemacht :whistling: ) und den Rest hat es nicht weiter interessiert.
    Der aufmerksame User (also der, der den Blogtitel gelesen hat) weiß jetzt wahrscheinlich schon um was es geht - um mein Geschlecht. Als ich mich hier angemeldet habe war ich noch männlich. Eigentlich bin ich das auch erstaunlich lange geblieben.. (und das obwohl ich, wie Eingeweihte wissen, zur Forenkuh ernannt wurde und auch schon sehr unangenehme Hiebe in gewisse schmerzempfindliche Regionen bekommen habe).


    Weiterlesen

    Wir haben heute unser Halbjahreszeugnis des zweiten Halbjahres der dreizehnten Klasse bekommen, unsere schriftlichen Abiturnoten sowie unser Thema für die Präsentationsprüfung mitgeteilt bekommen.
    Ich gehe aber erst einmal ein bisschen in der Zeit zurück, bevor ich darauf zurückkomme. ^^



    13 Jahre Schule - ein kurzer Rückblick (bis Klasse 11)


    Angefangen hat meine Schulzeit in einer Grundschule in einem Dorf irgendwo in Baden-Württemberg. Ich hatte zwar relativ gute Noten, war jedoch ein richtiger Außenseiter... aufgrund von Mobbing habe ich eigentlich kaum noch Erinnerungen an meine Grundschulzeit. Nach der vierten Klasse habe ich dann eine Gymnasialempfehlung und bin dann auch auf das Gymnasium gekommen (aus meiner Grundschulklasse kamen ganze drei Leute auf das Gymnasium; ein Grund dafür war sicherlich unsere Lehrerin in den ersten beiden Klassen, ein weiterer Grund war sicherlich, dass eigentlich die ganze Klasse von wenigen (2) Mitschülern... wie soll man sagen?... terrorisiert

    Weiterlesen

    Wirklich was habe ich nicht zu erzählen. (Solltet Ihr dennoch alles lesen, so sagt ja nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt...) Ich wollte einfach nur mal so schreiben wie es mir bei meinem schriftlichen Abitur erging.
    Ich nehme mal vorweg, dass man eigentlich nicht viel Angst vor dem schriftlichen Abitur haben muss... die Klausuren sind auch nicht schwerer als die normalen Klausuren. Teilweise sogar einfacher (zumindest meines Erachtens).
    Irgendwie bin ich froh, dass ich es jetzt endlich hinter mir habe, andererseits war es eine doch sehr stressfreie Zeit. ich finde den normalen Unterricht stressiger... langweiliger...
    Die meisten Sorgen muss ich mir wegen den Zweitkorrektoren machen, da meine Schrift... ähm ja... ^^



    Die Vorbereitung


    Es soll Leute geben, die sich wirklich monatelang gezielt auf ihr Abitur vorbereiten. Ich bin jedoch generell jemand, der wirklich nur das Nötigste lernt. Oder anders gesagt - ich hatte in der gesamten Oberstufe bisher nur für Englisch was gemacht.
    Aber für

    Weiterlesen


    Registrierungsdatum: Montag, 15. November 2010, 15:28


    Wie man sehen kann, bin ich jetzt seit etwa zwei Monaten in diesem Forum angemeldet (ok... erst in sechs Tagen... da ich ab morgen jedoch wieder Schule habe und in dieser Woche zwei Klausuren schreibe sowie ein Referat halte, schreibe ich diesen Blogeintrag schon heute). In dieser Zeit ist zwar nicht allzu viel passiert... da ich allerdings mal den Blog ausprobieren möchte und nicht sehr kreativ bin, teile ich einfach mal die Erlebnisse meiner ersten beiden Monate hier im Forum, die mir so im Kopf geblieben sind mit Euch :)


    Meine ersten Schritte


    Nachdem ich rein zufällig über dieses Forum hier gestolpert bin (ich war mit ein paar CSS-Arbeiten in einem anderen Forum beschäftigt, das beim Besucheraward zur Wahl stand; und das zufällig in der gleichen Kategorie wie das C-A), habe ich mich natürlich sofort hier angemeldet. Nachdem das

    Weiterlesen