Temple of El Alamein Manga

El Alamein no Shinden, El Alamein, The Temple of El Alamein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Temple of El Alamein

Handlung 1942. Die Alliierten waren dabei den Krieg gegen die Nazis zu verlieren. Durch das besetzte Frankreich gab es keine zwei Fronten mehr - und die deutschen Truppen eroberten Nordafrika nach dem Fehlschlag der italienischen Armee in der Schlacht von Beda Fomm. Der Afrikafeldzug dauerte 3 Jahre und war entscheidend um den Suez Kanal einzunehmen und Ägypten zu beschützen – damals ein britisches Protektorat. Die Briten – zu dieser Zeit in ihrem eigenen Land aufgrund der langen Luftkämpfe mir den Deutschen isoliert – mussten sich eine Strategie überlegen, wie sie die Deutschen am ehesten angreifen sollten. Aufgrund dessen bildete General Montgomery eine große Armee aus Briten, Australier, Sudafrikaner, Inder und Franzosen, welche sich gegen die Besetzung durch die Nazis wehrten.


Der Manga erzählt fünf völlig unterschiedliche Geschichten. Die erste handelt von Operation „Seelöwe“, vom Kampf eines britischen U-Bootkapitäns, welcher den Spitznamen „Sea Lion“ trägt, gegen einen deutschen Schiffskapitän. Die zweite Geschichte spielt in Ägypten, wie eine deutsche Panzermannschaft einen Tempel bei El Alamein findet und etwas mysteriöses entdeckt. In der dritten Geschichte wird erzählt, wie der Traum eines deutschen Flugzeugpiloten wahr wird. Geschichte Nummer 4 handelt von amerikanischen Soldaten, wie sie einer schier übermächtigen deutschen Streitmacht in den Ardennen gegenüberstehen. Die fünfte und letzte Geschichte erzählt aus nicht allzu ernster und unhistorischer Art und Weise vom Sieg der Amerikaner über Japan.

Quelle: http://myanimelist.net/manga/20959/El_Alamein_no_Shinden

Keine Themen zum Manga gefunden

Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung