Iriya no Sora, UFO no Natsu

Iriya no Sora, UFO no Natsu OVA

Iriya no Sora, UFO no Natsu

Spätabends, am letzten Tag der Sommerferien, schleicht sich der Oberschüler Asaba Naoyuki auf das Schulgelände, um den Swimmingpool der Schule zu nutzen. Dort begegnet er einem schüchternen Mädchen namens Iriya Kana. Nachdem Iriya vor Schreck im Pool untergeht, gibt Asaba ihr Schwimmunterricht, der jedoch ein abruptes Ende findet, als mehrere Fahrzeuge mit Blaulicht vor der Schule auftauchen und ein schwarz gekleideter Mann namens Enomoto, der das Mädchen mitnimmt.



Zu Asabas Überraschung erscheint Iriya am nächsten Morgen in der Schule und kommt als Gastschülerin in seine Klasse, was bei Asabas lebhafter Klassenkameradin und Sandkastenfreundin Sudou Akiho nicht gerade Begeisterungsstürme auslöst. Irgendwie scheint Iriya eine Verbindung zu der ganz in der Nähe liegenden Militärbasis Sonohara zu haben, wo UFOs gesichtet worden sein sollen.



Trotz ihres oft seltsamen Verhaltens und ihrer unregelmäßigen Teilnahme am Unterricht, scheint sich die schwer zugängliche Iriya langsam mit Asaba anzufreunden. Doch als Suizenji Asaba beauftragt, Iriya für den Nachrichtenclub anzuwerben, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen...


Quelle: http://anisearch.de/index.php?page=anime&id=1335

  • Eine schöne kurze Geschichte die auf 6 Teile begrenzt ist. Aber in der zeit dieser folgen wird vieles untergebracht was man so au anderen Dramen kennt, sei es Rivalenkampf, Gedächtnisverlust oder das Zurückziehen in einer anderen Welt und natürlich der sinn warum man weitermachen soll.

    Mir gefielen die 6 Folgen soweit gut nur hätte man hier eventuell es etwas länger machen können.

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Kalter-Café 09/19

      • Meido
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      292

Es wurden keine Bilder gefunden.