Sword of the Stranger Movie

Mukoh Hadan spielt zur Zeit der Sengoku-Ära. Der Junge Kotarou reist mit seinem Hund durch die Wirren des japanischen Mittelalters, allerdings nicht unbedingt unter normalen Umständen, da er von den Mings verfolgt wird. Eines Tages trifft er auf einen mysteriösen Samurai, der sich mit Nanashi (der Namenlose) vorstellt. Früher kämpfte er in den vielen Kriegen, die die Sengoku-Zeit prägten, doch ist er inzwischen kriegsmüde geworden und schließt sich vorerst Kotarou an, nachdem er ihn aus einem Hinterhalt der Mings rettete. Ihr Ziel ist ein Tempel, wo Kotarou einen Mönch treffen soll, der ihm weiter helfen würde. Doch ihre Reise wird nicht leicht, denn sie werden von einer ganzen Armee und insbesondere von Raou, einem fanatischen Schwertkämpfer, verfolgt, der nur eines sucht: einen ebenbürtigen Gegner im Schwertkampf. Doch warum wird Kotarou überhaupt verfolgt? Was sind die Motive der Ming und ist Nanashi vielleicht der Kämpfer, nachdem Raou sein Leben lang gesucht hat?


Quelle: http://anisearch.de/index.php?page=anime&id=876