Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri Serie

Gate: The Self-Defense Forces Fight Like This in Another Land, GATE 自衛隊 彼の地にて, 斯く戦えり

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri

Handlung Ganz Japan erinnert sich an das Ginza-Ereignis. Im 21. Jahrhundert tauchte plötzlich ein Tor auf, aus denen jede Menge Wesen eindrangen, die man bis dahin nur aus Büchern kannte. Diese Wesen töteten viele Bürger Tokios. Um die andere Welt zu entdecken und die Fragen zu beantworten, die sich die Menschen gestellt haben, schickt die Regierung kleine Gruppen von japanischen Selbstverteidigungskräften in die Welt hinter dem Tor. Geführt wird diese Gruppe von dem Otaku-Soldaten Youji. In der neuen Welt finden sie jede Menge Dörfer, die von einem Drachen angegriffen wurden. Es scheint keine Überlebenden zu geben, bis auf ein Elfenmädchen, die sich dann der Gruppe anschließt, um sie bei ihrer Reise zu unterstützen.

Quelle: http://de.anisearch.com/anime/10084,gate-jieitai-kanochi-nite-kaku-tatakaeri

Die Kommentarfunktion dient der einfachen Meinungsäußerung und ist für Diskussion nicht sonderlich Hilfreich.
Wollen Sie ausführliche Diskutionen führen oder einen längeren Artikel (Preview/Review usw..) verfassen nutzen Sie die funktion unter "mehr".
Die folgenden Kommentrare könnten einige Spoiler enthalten. Wenn Sie also nicht gespoilert werden wollen, solltest Sie hier nicht weiter lesen..

  • DarkViper84 -

    Somit sind die ersten 12 Folgen vorbei und es geht 2016 weiter. Im vergleich zu "Outbreak Company" fand ich Gate Interessanter gestaltet.

Themen

Titel Antworten Zugriffe Letzte Antwort

Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri

1 864

Graf Kater

Euer Anime aus dem Jahr 2015

3 979

Blacksad

Piwik Tracking: Diese Seite wird durch Piwik getracked. Dies bedeutet, dass Ihre aktivitäten auf dieser Seite aufgezeichnet und analysiert werden. Wenn Sie dies nicht mehr wünschen, können sie hier das Tracking für Sie deaktivieren. Dann werden Ihre Aktivitäten nicht mehr aufgezeichnet und analysiert.
Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung